Meta: Facebook-Nutzer mit Nachrichten an Promis zugespammt

Ein kurioser Bug bei Facebook sorgte dafür, dass Nutzern teilweise Hunderte Posts von Fans an Prominente in ihrem Feed angezeigt wurden.

Artikel veröffentlicht am ,
Facebook hat eine Reihe von Nutzern verwirrt.
Facebook hat eine Reihe von Nutzern verwirrt. (Bild: KIRILL KUDRYAVTSEV/AFP via Getty Images)

Facebook hat einen ungewöhnlichen Bug beseitigt, der einige Nutzer am 23. August 2022 zunächst annehmen ließ, sie seien gehackt worden. Wie unter anderem Engadget berichtet, wurden zahlreichen Facebook-Nutzern in ihrem Feed nicht mehr nur Beiträge von Freunden angezeigt, sondern auch Hunderte Nachrichten, die andere Nutzer an Webseiten von Prominenten geschrieben hatten.

Stellenmarkt
  1. SAP PP Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Hamburg
  2. Gruppenleitung Geoinformatik (m/w/d)
    Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE), Peine
Detailsuche

Offenbar waren die Betroffenen selbst Follower der Promi-Facebook-Seite, deren Nachrichten sie angezeigt bekamen. Wenn beispielsweise jemand Eminem folgte, bekam er lauter Posts anderer Facebook-Nutzer, die dem Musiker etwas auf seine Seite schrieben.

Wie betroffene Nutzer auf Twitter gezeigt haben, waren die Beiträge intellektuell nicht immer auf hohem Niveau. Entsprechend genervt zeigten sich die Betroffenen über die Nachrichten, für die es zunächst keine Erklärung gab.

Meta gibt Fehler zu, präsentiert aber keine genaue Erklärung

Mittlerweile hat Meta erklärt, dass der Fehler aufgrund einer "Konfigurationsänderung" aufgetreten sei; genauere Angaben machte das Unternehmen nicht. Das Problem sei mittlerweile beseitigt worden. Bei den Betroffenen entschuldigte sich Meta für die Unannehmlichkeiten. Der Fehler ist in mehreren Ländern aufgetreten, unter anderem in den USA, Großbritannien, Spanien, Frankreich, Italien und Polen.

Golem Karrierewelt
  1. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    12.-14.12.2022, Virtuell
  2. AZ-500 Microsoft Azure Security Technologies (AZ-500T00): virtueller Vier-Tage-Workshop
    28.11.-01.12.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Wie viele Personen tatsächlich betroffen waren, hat Meta nicht bekannt gegeben. Anders als bei früheren Komplettausfällen Facebooks scheinen dieses Mal weniger Nutzer beeinträchtigt gewesen zu sein. Auch ließ sich Facebook weiterhin verwenden - wenn man von den Hunderten Spamnachrichten im eigenen Feed einmal absieht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Core-i-13000
Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz

Auf der Innovation hat Intel die 13. Core Generation vorgestellt. Kernzahl, Takt und Effizienz sollen deutlich steigen.

Core-i-13000: Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz
Artikel
  1. Ukrainekrieg: Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne
    Ukrainekrieg
    Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne

    Gefakte Webseiten deutscher Medien machen Stimmung gegen die Russland-Sanktionen. Die falschen Artikel wurden über soziale Medien verbreitet.

  2. Star Wars: Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian
    Star Wars
    Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian

    Aus fast 6.200 Teilen besteht das große Lego-Set der Razor Crest. Sie ist teuer, nicht aber für ein Star-Wars-Set.

  3. Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
    Creative Commons, Pixabay, Unsplash
    Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

    Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
    Eine Analyse von Florian Zandt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • CyberWeek: PC-Tower, Cooling & Co. • Günstig wie nie: Asus RX 6700 XT 539€, Acer 31,5" 4K 144 Hz 899€, MSI RTX 3090 1.159€ • AMD Ryzen 7 5800X 287,99€ • Xbox Wireless Controller 49,99€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 522€) [Werbung]
    •  /