Meta: Ende-zu-Ende-Verschlüsselung in Messenger erst 2023

Die Einführung der standardmäßigen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung im Facebook Messenger und Instagram dauert wohl länger als erwartet.

Artikel veröffentlicht am ,
Whatsapp nutzt bereits standardmäßig E2EE, der Messenger und Instagram sollen folgen.
Whatsapp nutzt bereits standardmäßig E2EE, der Messenger und Instagram sollen folgen. (Bild: Jakub Porzycki via Reuters Connect)

Der Meta-Konzern wird die versprochene Ende-zu-Ende-Verschlüsselung (E2EE) für den Facebook Messenger und auch Instagram wohl erst im Jahr 2023 einführen. Das schreibt Antigone Davis, Head of Safety bei Meta, in einem Gastbeitrag für den britischen Telegraph. Der Messenger-Dienst Whatsapp, der ebenfalls zu Meta gehört, setzt bereits standardmäßig auf E2EE.

Stellenmarkt
  1. SAP Security Inhouse Consultant (m/w/d)
    Deichmann SE, Essen
  2. Fachlicher Spezialist Risikosteuerung (m/w/d)
    Finanz Informatik GmbH & Co. KG, Hannover
Detailsuche

Facebook hatte im Jahr 2016 die optionale Ende-zu-Ende-Verschlüsselung in seinem Messenger eingeführt. Im Jahr 2017 ermöglichte es Facebook zudem, die "geheimen Unterhaltungen" auf mehreren Geräten zu lesen. Damals hatte Facebook angekündigt, die Verschlüsselung von Videos "bald" zu unterstützen. Diese folgte aber erst vor wenigen Wochen. Ursprünglich geplant war die standardmäßige Nutzung von E2EE "frühestens 2022". Dass dies nun aber offenbar weiter verschoben wird, führt Davis auf Sicherheitsbedenken in Bezug auf die Nutzer zurück.

Wie Davis schreibt, habe der Konzern unter anderem die Aufgabe, einen Missbrauch seiner Dienste zu verhindern und auch eng mit Strafverfolgungsbehörden zusammenzuarbeiten. Mit einer E2EE, bei der der Anbieter selbst keinen Zugriff mehr auf die Inhalte der Nachrichten hat, ist das laut Facebook aber wohl schwieriger umsetzbar.

Um dies dennoch umzusetzen, plant Meta laut Davis Folgendes: "Bei der Einführung der End-to-End-Verschlüsselung verwenden wir eine Kombination aus unverschlüsselten Daten in unseren Apps, Kontoinformationen und Berichte von Benutzern, um sie auf datenschutzgerechte Weise zu schützen und gleichzeitig die Bemühungen um die öffentliche Sicherheit zu unterstützen. Diese Art von Arbeit ermöglicht es uns bereits, wichtige Meldungen an Kindersicherheitsbehörden von Whatsapp zu senden."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
I am Jesus Christ angespielt
Der Jesus-Simulator lässt uns vom Glauben abfallen

Kein Scherz, keine geplante Gotteslästerung: In I am Jesus Christ treten wir als Heiland an. Golem.de hat den kostenlosen Prolog ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

I am Jesus Christ angespielt: Der Jesus-Simulator lässt uns vom Glauben abfallen
Artikel
  1. ChatGPT: Der geniale Bösewicht-Chatbot mit Stackoverflow-Bann
    ChatGPT
    Der geniale Bösewicht-Chatbot mit Stackoverflow-Bann

    ChatGPT scheint zu gut, um wahr zu sein. Der Chatbot wird von Nutzern an die (legalen) Grenzen getrieben.

  2. Prozessor-Architektur: Das lange Erbe von Intels 8080
    Prozessor-Architektur
    Das lange Erbe von Intels 8080

    50 Jahre alte Entscheidungen beeinflussen heutige Prozessoren - selbst Apples ARM-Prozessoren können sich dem nicht entziehen.
    Von Johannes Hiltscher

  3. Elektromobilität: Toyota entwickelt Brennstoffzellen-Antriebsstrang für Hilux
    Elektromobilität
    Toyota entwickelt Brennstoffzellen-Antriebsstrang für Hilux

    Toyota setzt weiter auf Wasserstoff. Der Pick-up Hilux bekommt eine Brennstoffzelle.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • NBB: Samsung Odyssey G5 WQHD/165 Hz 203,89€ u. Odyssey G9 49"/DQHD/240Hz 849,90€ • ViewSonic VX3258 WQHD/144 Hz 229,90€ • Elgato Cam Link Pro 146,89€ • Mindstar: Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 199€ • Alternate: Tt eSPORTS Ventus X Plus 31,98€ • 4x Philips Hue White Ambiance 49,99€ [Werbung]
    •  /