Meta, Apple, Snapdragon: Whatsapp bekommt neue Privacy-Funktion

Was am 15. November 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Meta, Apple, Snapdragon: Whatsapp bekommt neue Privacy-Funktion
(Bild: Pixy.org)

Whatsapp bekommt neue Privacy-Funktion: Die jüngste Betaversion von Whatsapp bringt für einige Tester eine neue Funktion, die mehr Privatsphäre erlauben soll: Bestimmten Kontakten kann es untersagt werden, den Status einzusehen, wann man das letzte Mal online gewesen ist. Die andauernde Verfügbarkeit der Information hatte Whatsapp Stalking-Vorwürfe eingebracht. (tk)

Stellenmarkt
  1. IT Administrator (m/w/d) Netzwerkinfrastruktur
    I.K. Hofmann GmbH, Magdeburg
  2. Kundenbetreuer im 1st-Level Support (m/w/d)
    I.K. Hofmann GmbH, Berlin
Detailsuche

Snapdragon Developer Kit verfügbar: Microsoft hat das im Frühjahr 2021 angekündigte Entwickler-System für Windows 10 on ARM veröffentlicht. Es handelt sich dabei um die ESC Liva Mini Box QC710 mit Snapdragon 7c (SC7180) und 4 GByte RAM, die für 220 US-Dollar verkauft wird. (ms)

Testflight jetzt auch für den Mac: Das Testen neuer Software soll künftig auch für MacOS über die Testflight-Umgebung möglich sein. Bis zu 10.000 Tester dürfen die Entwicklungsversionen testen, der Zugriff erfolgt über einen teilbaren Link. Firmenintern ist es außerdem möglich, bis zu 100 Personen bestimmte Rollen zuzuweisen und damit anderen Abteilungen das Testen zu ermöglichen. Alle Informationen und Downloads für Testflight unter MacOS gibt es direkt bei Apple. (che)

Chrome 96 erschienen: Die aktuelle Version 96 des Chrome-Browser ist verfügbar. Die Version 96 bringt unter anderem einen Cache zum Vor- und Zurückwechseln in Webseiten, nutzt automatisch HTTPS, falls dies in DNS-Records hinterlegt ist und baut den PWA-Support aus. (sg)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Responsible Disclosure
Vom Finden und Melden von Sicherheitslücken

Im Auftrag eines ISP hat unser Autor mehrere Sicherheitslücken in einem Cisco-Router gefunden. Hier erklärt er, wie er vorgegangen ist.
Ein Erfahrungsbericht von Marco Wiorek

Responsible Disclosure: Vom Finden und Melden von Sicherheitslücken
Artikel
  1. Open Source: Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden
    Open Source
    "Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden"

    Die E-Mail eines großen Konzerns an den Entwickler von Curl zeigt wohl eher aus Versehen, wie problematisch das Verhältnis vieler Firmen zu Open-Source-Software ist.

  2. Coreboot: Linux-Firmware-Dienst könnte alte Laptops weiter pflegen
    Coreboot
    Linux-Firmware-Dienst könnte alte Laptops weiter pflegen

    Nach einigen Jahren stellen OEMs und CPU-Hersteller den Support für ihre Produkte ein. Ein Linux-Dienst könnte dann Coreboot ausspielen.

  3. LaTeX: Schreibst du noch oder setzt du schon?
    LaTeX
    Schreibst du noch oder setzt du schon?

    LaTeX lohnt sich nicht für jeden, für manche dafür umso mehr. Warum die Text-Programmiersprache nach 40 Jahren noch so treue Fans hat.
    Eine Anleitung von Uwe Ziegenhagen

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Palit RTX 3080 12GB 1.539€ • Acer Curved Gaming-Monitor 27" 259€ • Corsair 16GB DDR4-4000 111,21€ • MindStar (u.a. 8GB DDR5-4800 89€) • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. Gigabyte 34" Curved UWQHD 144Hz 429,30€) • Edifier Aktivlautsprecher 119€ • 4 Blu-rays für 22€ [Werbung]
    •  /