Meta, Apple, Snapdragon: Whatsapp bekommt neue Privacy-Funktion

Was am 15. November 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Meta, Apple, Snapdragon: Whatsapp bekommt neue Privacy-Funktion
(Bild: Pixy.org)

Whatsapp bekommt neue Privacy-Funktion: Die jüngste Betaversion von Whatsapp bringt für einige Tester eine neue Funktion, die mehr Privatsphäre erlauben soll: Bestimmten Kontakten kann es untersagt werden, den Status einzusehen, wann man das letzte Mal online gewesen ist. Die andauernde Verfügbarkeit der Information hatte Whatsapp Stalking-Vorwürfe eingebracht. (tk)

Stellenmarkt
  1. IT-Security-Analyst (w/m/d) im Referat OC 13 (Erstellung und Anpassung von Signaturen)
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  2. Software Support Spezialisten (m/w/d)
    IGH Infotec AG, Langenfeld
Detailsuche

Snapdragon Developer Kit verfügbar: Microsoft hat das im Frühjahr 2021 angekündigte Entwickler-System für Windows 10 on ARM veröffentlicht. Es handelt sich dabei um die ESC Liva Mini Box QC710 mit Snapdragon 7c (SC7180) und 4 GByte RAM, die für 220 US-Dollar verkauft wird. (ms)

Testflight jetzt auch für den Mac: Das Testen neuer Software soll künftig auch für MacOS über die Testflight-Umgebung möglich sein. Bis zu 10.000 Tester dürfen die Entwicklungsversionen testen, der Zugriff erfolgt über einen teilbaren Link. Firmenintern ist es außerdem möglich, bis zu 100 Personen bestimmte Rollen zuzuweisen und damit anderen Abteilungen das Testen zu ermöglichen. Alle Informationen und Downloads für Testflight unter MacOS gibt es direkt bei Apple. (che)

Chrome 96 erschienen: Die aktuelle Version 96 des Chrome-Browser ist verfügbar. Die Version 96 bringt unter anderem einen Cache zum Vor- und Zurückwechseln in Webseiten, nutzt automatisch HTTPS, falls dies in DNS-Records hinterlegt ist und baut den PWA-Support aus. (sg)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fälschung
Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming

Diesmal hat sich ein besonders dummer Betrüger an Abmahnungen zum Streaming bei Youporn versucht. In dem Brief stimmt fast keine Angabe.

Fälschung: Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming
Artikel
  1. Deutsche Telekom: Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen
    Deutsche Telekom
    Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen

    Deutsche Telekom, Vodafone und 11 weitere große europäische Netzbetreiber wollen jetzt Geld von den Content-Konzernen aus den USA sehen.

  2. Telekom-Internet-Booster: Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus
    Telekom-Internet-Booster
    Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus

    Die Telekom beginnt mit 5G DSL. Dafür wird im Haushalt eine Außenantenne benötigt.

  3. 800 MHz: Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen
    800 MHz
    Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen

    1&1 wird sich das neue Vorgehen nicht gefallen lassen. 800 MHz bietet wichtige Flächenfrequenzen auf dem Lande.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Cyber Monday • AMD Ryzen 7 5800X 348€ • 3 für 2: Star Wars & Marvel • Bis 300€ Direktabzug auf TVs, Laptops uvm. • Bis 50% auf beyerdynamic + Gratis-Kopfhörer • Cyber Monday bei MM/Saturn (u. a. Xiaomi 11 Lite 5G 299€) • Alternate (u. a. be quiet CPU-Kühler 29,99€) [Werbung]
    •  /