Abo
  • Services:
Anzeige
Die Wire-App für Linux
Die Wire-App für Linux (Bild: Wire)

Messenger: Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz

Die Wire-App für Linux
Die Wire-App für Linux (Bild: Wire)

Bald sollen Nutzer einen eigenen Wire-Server betreiben können, der auch mit dem Rest des Netzwerks kommunizieren kann. Bis es so weit ist, müssen noch ein paar Abhängigkeiten geändert werden. Der Code selbst steht aber ab sofort unter freier Lizenz.

Der Code der App war schon länger unter offener Lizenz verfügbar, jetzt zieht Wire beim Server nach. Mittlerweile seien alle selbst entwickelten Komponenten zur Inspektion und Nachnutzung verfügbar, schreibt das Unternehmen bei Medium. Das Paket ist bei Github gehostet.

Anzeige

Ganz abgeschlossen ist das Projekt damit allerdings noch nicht. Denn nach wie vor sind einige Abhängigkeiten enthalten, die den Betrieb eines eigenen Wire-Servers noch verhindern. Das will das Team aber mit weiteren Updates beheben. Der Code steht unter der AGPL-Lizenz. Der Umbau wurde erstmals im April bekanntgegeben.

Es soll große Nachfrage aus Sicherheitskreisen geben

Man sehe eine große Nachfrage aus verschiedenen Branchen, etwa der Sicherheitsbranche, der Wissenschaft und von NGOs, eigene Server zu betreiben, heißt es in dem Blogpost. Wenn der Umbau komplett abgeschlossen ist, soll auch eine Konföderation der selbst betriebenen Server mit dem restlichen Wire-Netzwerk möglich sein. Sprich: Nutzer der selbst betriebenen Server können auch mit allen anderen Wire-Nutzern kommunizieren.

Die Konföderation war in diesem Jahr Streitpunkt bei Signal. Dort hatte ein Projekt einen Fork entwickelt, der ohne die Abhängigkeit zu Googles Play Services auskommt und über F-Droid vertrieben wird. Signal-Gründer und -Entwickler Moxie Marlinspike hatte die Gruppe daraufhin aufgefordert, nicht mehr den Namen Signal zu verwenden und die Konföderation einzustellen.

Er befürchtet Inkompatibilitäten zwischen verschiedenen Versionen und damit Probleme für die Nutzer. Mittlerweile lässt sich der Signal ohne Google-Abhängigkeiten nutzen.


eye home zur Startseite
thomas.pi 24. Sep 2017

Threema und Matrix im Test. Wobei die Teile, die ich schützten möchte - also Kontakte und...

Themenstart

thomas.pi 24. Sep 2017

Also ich habe schon vor zehn Jahren keine Probleme mit eigenen "Push Servern" bzw. Jabber...

Themenstart

Technik Schaf 20. Sep 2017

Mit ein wenig Grundlagen in textverständnisist es eigentlich absolut eindeutig. Aber für...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  2. Pneuhage Management GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  3. Drägerwerk AG & Co. KGaA, Lübeck
  4. engram GmbH, Bremen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 37,99€
  2. 505,00€ inkl. Gutscheincode PLUSBAY für Ebay-Plus-Mitglieder (Vergleichspreis ab 598,00€)
  3. 37,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  2. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  3. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  4. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  5. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  6. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  7. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  8. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  9. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  10. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Wie das zertifiziert wurde ist sehr leicht...

    ML82 | 04:00

  2. Ich bin mittlerweile wieder Windows/OSX Nutzer.

    ilovekuchen | 02:43

  3. Re: kein Mangel

    ilovekuchen | 02:37

  4. Re: Regierung kann die Betreiber nicht zwingen

    monosurround | 02:08

  5. Im video

    Codemonkey | 02:03


  1. 18:37

  2. 18:18

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 17:05

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel