Abo
  • Services:
Anzeige
Die Whatsapp-App
Die Whatsapp-App (Bild: Stan Honda/AFP/Getty Images)

Messenger: Whatsapp übernimmt Verschlüsselung von Textsecure

Die Whatsapp-App
Die Whatsapp-App (Bild: Stan Honda/AFP/Getty Images)

Das jüngste Whatsapp-Update liefert eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselungsfunktion mit. Die kommt ausgerechnet vom freien Konkurrenten Textsecure und gilt als besonders sicher.

Anzeige

Diese Nachricht dürfte die Debatte um sichere und verschlüsselte Nachrichtenkommunikation gehörig aufmischen: Die jüngste Whatsapp-Version für Android hat eine Funktion zur Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Whatsapp hat hierfür mit Moxie Marlinspike zusammengearbeitet und die Technologie von dessen Tool Textsecure übernommen.

Textsecure und das dahinterstehende Protokoll sind als freie Software verfügbar. Das von Marlinspike entwickelte Protokoll gilt als Referenz in Sachen sichere Verschlüsselung. Die Kooperation von Marlinspike und Whatsapp begann offenbar kurz, nachdem Facebook Whatsapp übernommen hatte. Die Anpassung des Codes hat sechs Monate gedauert.

Eine besondere Funktion von Textsecure ist, dass der Messenger als einer von wenigen Forward Secrecy auch für asynchrone Nachrichten gewährleistet. Dafür hat Marlinspike eigens das sogenannte Axolotl-Ratchet-System entwickelt. Andere Verschlüsselungssysteme, die Forward Secrecy gewährleisten, funktionieren meist nur, wenn beide Kommunikationspartner online sind. Das gilt beispielsweise für alle Lösungen, die auf Jabber und OTR basieren.

Whatsapp ist sicherer als viele Alternativen

Mit dieser neuen Verschlüsselung dürfte Whatsapp um einiges sicherer sein als viele der Produkte, die in der Vergangenheit als Alternative dafür beworben wurden. Die Übernahme von Whatsapp durch Facebook hatte zu einem Boom von alternativen Messenger-Apps geführt. Bei vielen davon ist die Sicherheit der verwendeten Verschlüsselung mehr als fragwürdig.

Whatsapp selbst galt in der Vergangenheit auch eher als Beispiel für Unsicherheit. Manche Fehler in der verwendeten Verschlüsselung waren geradezu peinlich.

Obwohl die von Textsecure verwendete Technologie freie Software ist, werden vermutlich auch zukünftige Whatsapp-Versionen proprietär bleiben. Damit bleibt ein wichtiger Kritikpunkt bestehen: Eine unabhängige Prüfung, ob die Verschlüsselung auch wirklich das tut, was sie soll, ist nur schwer möglich.

Textsecure bleibt ein eigenständiges Produkt

Textsecure soll weiterhin als eigener Messenger bestehenbleiben, doch weitere Kooperationen wie diese mit Whatsapp werden angestrebt. Spannend dürfte die Frage werden, ob die Verwendung der Textsecure-Technologie auch dazu führt, dass Anwender von Whatsapp und Textsecure miteinander kommunizieren können. Denn bislang ist der Markt der mobilen Messenger sehr zersplittert, in aller Regel sind die verschiedenen Systeme nicht miteinander kompatibel.

Den Versuch, verschiedene Messenger-Systeme miteinander kompatibel zu gestalten, gab es bereits einmal: Jabber und das dahinterstehende Protokoll XMPP. Doch zuletzt hat Jabber einiges an Unterstützung eingebüßt. In Sachen Verschlüsselung kann das XMPP-Protokoll mit modernen Lösungen wie Textsecure nicht mithalten.


eye home zur Startseite
katzenpisse 20. Nov 2014

Im Gegensatz zu IM steht in meinen E-Mails aber in der Regel wirklich nichts...

OmegaForce 20. Nov 2014

Da hast du vermutlich Recht :)

plutoniumsulfat 20. Nov 2014

Egal...heute geht es doch nur um Wachstum! :D

plutoniumsulfat 20. Nov 2014

wenn sie überhaupt erhoben werden, ist es nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

katzenpisse 20. Nov 2014

Meines Wissens ist ein Webinterface geplant. Siehe 30. Oktober: https://github.com/mgp25...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  2. Springer Nature, Berlin
  3. BINSERV GmbH, Königswinter (bei Bonn)
  4. Ratbacher GmbH, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)
  2. ab 486,80€
  3. (u. a. DXRacer OH/RE9/NW für 199,90€ statt 226€ im Preisvergleich)

Folgen Sie uns
       


  1. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  2. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  3. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  4. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  5. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  6. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  7. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen

  8. Cray

    Rechenleistung von Supercomputern in der Cloud mieten

  9. Streaming

    Sky geht gegen Stream4u.tv und Hardwareanbieter vor

  10. Tado im Langzeittest

    Am Ende der Heizperiode



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Yodobashi und Bic Camera: Im Rausch der Netzwerkkabel
Yodobashi und Bic Camera
Im Rausch der Netzwerkkabel
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Preisschild Media Markt nennt 7.998-Euro-Literpreis für Druckertinte

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  2. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller
  3. Smartwatch Huawei Watch bekommt Android Wear 2.0

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

  1. Re: 1Terabit braucht in 10 Jahren keiner mehr...

    yoyoyo | 23:39

  2. Re: Frequenzvermüllung

    Sicaine | 23:38

  3. Re: Bitcoin ist ein Witz - keine Spekulation möglich

    plutoniumsulfat | 23:35

  4. Re: bin ich froh, dass ich damals gekauft habe...

    Unix_Linux | 23:30

  5. Hähhh...

    jude | 23:29


  1. 18:45

  2. 16:35

  3. 16:20

  4. 16:00

  5. 15:37

  6. 15:01

  7. 13:34

  8. 13:19


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel