Abo
  • Services:

Messenger: Whatsapp rechnet Backups nicht mehr auf Google Drive an

Wer seine Whatsapp-Chats und die darüber erhaltenen Dateien über die App on Google Drive sichert, hat dort ab November 2018 mehr Platz zur Verfügung: Whatsapp hat bekanntgegeben, dass die Backups nicht mehr auf das Speichervolumen von Drive angerechnet werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Whatsapp hat eine neue Regelung für seine Backups unter Android vorgestellt.
Whatsapp hat eine neue Regelung für seine Backups unter Android vorgestellt. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Ab dem 12. November 2018 werden Whatsapp-Backups nicht mehr auf das Volumen des Speicherdienstes Google Drive angerechnet. Whatsapp-Nutzer, die ihre Chats und Daten dort speichern, haben künftig also mehr Speicherplatz zur Verfügung, da das Backup nicht mehr zählt.

Stellenmarkt
  1. über eTec Consult GmbH, Region Frankfurt, Offenbach, Hanau
  2. Medion AG, Essen

Whatsapp hat die neue Regelung im Hilfebereich seiner Webseite veröffentlicht, wie Android Police herausgefunden hat. Einige Nutzer sollen auch eine E-Mail mit der Information erhalten haben.

Backups können mitunter mehrere Gigabyte Platz einnehmen

Für Standardnutzer von Google Drive ist die neue Regelung eine gute Nachricht: Diese haben nur 15 GByte Speicher zur Verfügung. Ein Whatsapp-Backup kann - je nachdem, wie Nutzer den Messenger verwenden - mehrere Gigabyte umfassen. Werden beispielsweise viele Videos geteilt, nehmen diese entsprechend Platz ein.

Whatsapp weist in seiner Ankündigung auf einen wichtigen Umstand der Umstellung hin: Backups, die seit einem Jahr und länger nicht aktualisiert wurden, werden aus Google Drive gelöscht. Wer also keine regelmäßigen Backups vornimmt, sollte seine Sicherung vor dem 12. November 2018 aktualisieren.

Die Sicherung des Chatverlaufs per Google Drive ist nur mit einem Android-Gerät möglich. Nutzer mit einem iPhone können das Backup in ihrer iCloud speichern. Die Umstellung von Whatsapp betrifft jedoch nur Google Drive, und nicht Apples Online-Speicherdienst. Ob Whatsapp auch mit Apple eine entsprechende Vereinbarung treffen wird, ist unbekannt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

486dx4-160 19. Aug 2018

Zwei Unternehmen mit marktbeherrschender Stellung, Facebook und Google, arbeiten zusammen...

Proctrap 18. Aug 2018

immerhin, etwas Beigeschmack hat es aber für mich

registrierungen... 18. Aug 2018

Du meinst weil man das nur über den Playstore bekommt? Steh aufm Schlauch.

goto10 18. Aug 2018

Und Foto-, Video- und Audiodateien sind deine Meinung nach keine sensiblen und...

SörenWillNichtH... 18. Aug 2018

*feix*


Folgen Sie uns
       


Far Cry New Dawn - Test

Far Cry New Dawn ist eine wesentlich rundere und damit spaßigere Version von Far Cry 5 - wenn man über den Ingame-Shop hinwegsieht.

Far Cry New Dawn - Test Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
    Enterprise Resource Planning
    Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

    Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
    Von Markus Kammermeier


      Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
      Radeon VII im Test
      Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

      Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
      Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

      1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
      2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
      3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

        •  /