Abo
  • Services:

Messenger: Whatsapp für den Desktop

Whatsapp hat Desktop-Anwendungen für Windows und OS X veröffentlicht. Nach wie vor muss der Nutzer aber ein Mobiltelefon besitzen, um die Anwendungen nutzen zu können.

Artikel veröffentlicht am ,
Desktop-Clients für OS X und Windows stehen bereit.
Desktop-Clients für OS X und Windows stehen bereit. (Bild: WhatsApp/Lab25)

Facebook hat die Whatsapp-Clients für Windows und OS X veröffentlicht. Vor knapp 1,5 Jahren hatte das Unternehmen bereits eine Webversion präsentiert. Die neuen Anwendungen setzen offiziell mindestens Windows 8 beziehungsweise OS X 10.9 (Mavericks) voraus. Leser berichten, dass auch Windows 7 genutzt werden kann.

  • Whatsapp für den Desktop (Bild: Facebook)
Whatsapp für den Desktop (Bild: Facebook)
Stellenmarkt
  1. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg
  2. Bundeskartellamt, Bonn

Allerdings laufen die Whatsapp-Programme für den Desktop nicht eigenständig, sie spiegeln lediglich die Chats auf dem Smartphone, das weiter Voraussetzung Teilnahme ist. Dies ist auch bei der Webversion der Fall.

Um sich bei den PC-Versionen anzumelden, muss der Nutzer einen QR-Code mit dem Handy scannen. Alle Chats sind dann auch auf dem Windows-Rechner beziehungsweise Mac zu sehen. Das Verfahren ist notwendig, weil Whatsapp kein Login kennt. Die Telefonnummer ist das Identifizierungsmerkmal, und diese fehlt dem Desktop-Client. Damit der Nutzer sich trotzdem dort einloggen kann, muss zur Synchronisation der aktuelle QR-Code eingelesen werden. Das Telefon muss zudem mit dem Internet verbunden bleiben, damit der Dienst funktionieren kann.

Mittlerweile gibt es Whatsapp-Clients für Android, iOS, Blackberry sowie Windows Phone.

Telefoniefunktionen der Apps sollen verbessert werden

Vor kurzem kam das Gerücht auf, dass zudem die noch recht schlichte Telefonie von Whatsapp verbessert werden solle. Phoneradar.com fand in einer Vorabversion Hinweise darauf, dass es bald eine Benachrichtigung für entgangene Anrufe mit einer einfach zu erreichenden Rückruftaste geben solle. Auch die Möglichkeit, ZIP-Dateien zu verschicken, soll kommen. Voicemail soll ebenfalls folgen, wobei noch nicht klar ist, ob es sich um einen Anrufbeantworter oder eine Mitschnittfunktion handeln werde.

Die Downloads für die Clients für Windows und OS X stehen ab sofort zur Verfügung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,90€ (bei Zahlung mit Masterpass zusätzlich 25€ Rabatt mit Gutschein: SOMMER25) - Bestpreis!
  2. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  3. 49,97€ (Bestpreis!)

pythoneer 16. Mai 2016

Wahr, siehe meine Quellen netmarketshare und statcounter http://i.imgur.com/UHx7N9i.png...

Thegod 12. Mai 2016

Mit dieser kostenlosen App kann du jedes beliebige Programm so einstellen das es wenn es...

BLi8819 12. Mai 2016

Dann kann man aber die Nachrichten vom PC nicht am Smartphone lesen und umgekehrt. Oder...

Michael H. 12. Mai 2016

LoL... gerade mal kurz den Client heruntergeladen... UIN Anmeldung... Bäm! wie von...

repac3r 12. Mai 2016

Was heißt nur? Schon mal Visual Studio Code angeschaut? Basiert auch auf Electron, merken...


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /