Messenger: Whatsapp erlaubt Chat-Mitnahme von iOS zu Android

Wer von einem iPhone auf ein Android-Gerät umsteigt, kann einfach seine Whatsapp-Chats übertragen - zunächst aber nur zu Samsung-Smartphones.

Artikel veröffentlicht am ,
Whatsapp-Chats lassen sich künftig einfach von einem iPhone auf ein Android-Gerät kopieren.
Whatsapp-Chats lassen sich künftig einfach von einem iPhone auf ein Android-Gerät kopieren. (Bild: Pixabay/Pixabay-Lizenz)

Whatsapp hat bekanntgegeben, dass iPhone-Nutzer künftig beim Wechsel auf ein Android-Smartphone ihre Chats auf das neue Gerät kopieren können. Bislang ließ sich der Chat-Verlauf nur innerhalb der jeweiligen Betriebssysteme sichern und auf ein neues Gerät mitnehmen.

Stellenmarkt
  1. IT-Service Desk Agent (m/w/d) 1st Level-Beschaffung
    HÜBNER GmbH & Co. KG, Kassel-Waldau
  2. Objektorientierter Programmierer/Web-Entwickler ACCESS (w/m/d)
    Universitätsklinikum Köln (AöR), Köln
Detailsuche

Für die Funktion hat Whatsapp eigenen Angaben zufolge direkt mit Betriebssystem- und Geräteherstellern zusammengearbeitet. Mit "Geräteherstellern" ist offenbar Samsung gemeint: Die neue Option steht nur denjenigen zur Verfügung, die von einem iPhone auf ein Samsung-Smartphone umziehen.

Für andere Android-Smartphones scheint die Kopierfunktion aktuell noch nicht zur Verfügung zu stehen. Um den Chatverlauf zu kopieren, ist zudem eine direkte Verbindung zwischen dem iPhone und dem Samsung-Smartphone notwendig - also zwischen USB-C- und Lightning-Anschluss.

Kabelverbindung zwischen iPhone und Android-Smartphone notwendig

Wie aus einem von Google Watch Blog veröffentlichten Screenshot hervorgeht, müssen iPhone-Nutzer ihre Chat-Historie im Backup-Menü explizit für Android exportieren. Anschließend werden diese Daten beim Einrichten von Whatsapp auf dem Samsung-Smartphone kopiert und eingelesen. Der Prozess scheint sich nicht vom bisherigen zu unterscheiden, bei dem Daten aus einem unter Android angefertigten Backup kopiert werden.

Neues Apple iPhone 12 (128 GB) - Schwarz
Golem Karrierewelt
  1. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    13.10.2022, Virtuell
  2. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    12.-14.12.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Whatsapp zufolge soll die Möglichkeit, Daten von einem iPhone zu einem Android-Smartphone zu kopieren, in Zukunft noch ausgebaut werden. Es ist also davon auszugehen, dass früher oder später auch Nutzer von Geräten anderer Hersteller ihre Chats kopieren können.

Inwieweit Apple oder Google an dem Prozess beteiligt sind, ist nicht bekannt. Grundsätzlich dürfte Apple aber wenig Interesse daran haben, iPhone-Nutzern den Umstieg auf ein Android-Gerät zu erleichtern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Ninos 07. Sep 2021

Ich spreche nicht davon alles bei Google zu sichern, sondern eine zentrale Funktion zu...

Gole-mAndI 06. Sep 2021

Sehr seltsam. Sollte eigentlich ausgerollt werden. Quelle https://wabetainfo.com...

OnlyXeno 06. Sep 2021

Dafür muss Whatapp auch endlich mal 225 Millionen zahlen, weil sie sich nicht and die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne

Gefakte Webseiten deutscher Medien machen Stimmung gegen die Russland-Sanktionen. Die falschen Artikel wurden über soziale Medien verbreitet.

Ukrainekrieg: Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne
Artikel
  1. iPadOS 16: Apple bringt Stage Manager auf alte iPads
    iPadOS 16
    Apple bringt Stage Manager auf alte iPads

    Zuerst wollte Apple das wichtigste iPadOS-16-Feature nur auf M1-iPads bringen, doch nun kommt der Stage Manager auch für alte iPads.

  2. Core-i-13000: Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz
    Core-i-13000
    Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz

    Auf der Innovation hat Intel die 13. Core Generation vorgestellt. Kernzahl, Takt und Effizienz sollen deutlich steigen.

  3. Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
    Creative Commons, Pixabay, Unsplash
    Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

    Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
    Eine Analyse von Florian Zandt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 499€, ASRock RX 6800 579€) • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • CyberWeek: PC-Tower, Cooling & Co. • Günstig wie nie: Asus RX 6700 XT 539€, Acer 31,5" 4K 144 Hz 899€, MSI RTX 3090 1.159€ • AMD Ryzen 7 5800X 287,99€ • Xbox Wireless Controller 49,99€ [Werbung]
    •  /