Messenger: Whatsapp bekommt native App für Windows und MacOS

Die Desktop-Apps von Whatsapp funktionieren auch, wenn das Smartphone offline ist. Die Windows-App ist fertig, die Mac-App in der Beta.

Artikel veröffentlicht am ,
Whatsapp bekommt eine native Desktop-App.
Whatsapp bekommt eine native Desktop-App. (Bild: Whatsapp/Montage: Golem.de)

Die Macher von Whatsapp wollen die webbasierten Desktop-Apps und die Browserversion mit einer nativen App für Windows und MacOS ergänzen. Ein erstes Ergebnis ist der neue Whatsapp-Client für Windows, der im Microsoft Store heruntergeladen werden kann. Interessant: Auch, wenn das gekoppelte Smartphone offline ist, sollen Kunden weiterhin Nachrichten empfangen können. Das ist bei den bisherigen Webversionen nicht der Fall.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager (m/w/d) Zentrallogistik - Schwerpunkt ERP
    Goldbeck GmbH, Bielefeld
  2. Automation Engineer (m/w/d)
    Packsize GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
Detailsuche

Die neue App folgt aber noch immer dem Prinzip, dass ein Smartphone zumindest per QR-Code mit der Applikation verbunden werden sollte. Schließlich verwendet Whatsapp Telefonnummern als Identifier für unterschiedliche User. Die Verbindung mit einem Smartphone bleibt dabei weitgehend unverändert: Kunden scannen den QR-Code mit ihrem Smartphone und geöffnetem Whatsapp ein. Anschließend synchronisieren sich Desktop-App und mobile Version.

Whatsapp für Mac folgt

Als native Windows-App sollen einige Vorteile gegenüber den Browser- und Webversionen entstehen: Das Desktop-Programm läuft stabiler und ist leistungsfähiger. Außerdem wird die GUI für den Desktop-Betrieb, und damit einem größeren Bildschirm mit mehr Platz, optimiert.

Im Microsoft Store sind einige wenige Kommentare verfasst worden. Es wird die Funktion gelobt, dass über die App Anrufe durchgeführt werden können. Andererseits soll sie noch relativ fehlerbehaftet sein. Eine weitere Person gibt an, dass der Login mehr als drei Minuten dauere.

Golem Karrierewelt
  1. Cloud Competence Center: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Ein-Tages-Workshop
    08.12.2022, Virtuell
  2. AZ-500 Microsoft Azure Security Technologies (AZ-500T00): virtueller Vier-Tage-Workshop
    28.11.-01.12.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Bisher gibt es die native App zudem nur für Windows-Geräte. Das Entwicklerteam arbeitet allerdings bereits an einer Version für MacOS - vermutlich optimiert für Apple Silicon, also Macs mit M1- und M2-Chips. Kunden können die Betaversion der App bereits über Apple Testflight ausprobieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


FlyingDaedalus 22. Aug 2022 / Themenstart

Selbes (Win32) Framework wie bis anhin einfach in ein MSIX verpackt.

BT90 17. Aug 2022 / Themenstart

Wäre schön, wenn man hier an Signals Desktop Client orientieren würde und beim Schließen...

sunrunner 17. Aug 2022 / Themenstart

Dann probiere mal andere Browser. Ich hatte bis jetzt die besten Ergebnisse mit dem...

trkiller 17. Aug 2022 / Themenstart

Die Funktion konnte man aktivieren und konnte es als Beta testen. Telefonieren und...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Minority Report wird 20 Jahre alt
Die Zukunft wird immer gegenwärtiger

Minority Report zog aus, die Zukunft des Jahres 2054 vorherzusagen. 20 Jahre später scheint so manches noch prophetischer.
Von Peter Osteried

Minority Report wird 20 Jahre alt: Die Zukunft wird immer gegenwärtiger
Artikel
  1. Luftfahrt: Wisk Aero zeigt autonomes Flugtaxi
    Luftfahrt
    Wisk Aero zeigt autonomes Flugtaxi

    Das senkrecht startende und landende Lufttaxi soll in fünf Jahren im regulären Einsatz sein.

  2. Gegen Agile Unlust: Macht es wie Bruce Lee
    Gegen Agile Unlust
    Macht es wie Bruce Lee

    Unser Autor macht seit vielen Jahren agile Projekte und kennt "agile Unlust". Er weiß, warum sie entsteht, und auch, wie man gegen sie ankommen kann.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  3. Firefly Aerospace: Rakete erreicht den Orbit
    Firefly Aerospace
    Rakete erreicht den Orbit

    Der zweite Start der Alpha-Rakete war erfolgreich. Sie hat Satelliten in einer niedrigen Erdumlaufbahn ausgesetzt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindFactory (u. a. PowerColor RX 6700 XT Hellhound 489€, ASRock RX 6600 XT Challenger D OC 388€) • Kingston NV2 1TB (PS5) 72,99€ • be quiet! Silent Loop 2 240 99,90€ • Star Wars: Squadrons PS4a 5€ • Acer 24"-FHD/165 Hz 149€ + Cashback • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /