Messenger: Telefoniefunktion für Whatsapp erreicht erste Nutzer

Erst der Web-Client, jetzt die Möglichkeit zu telefonieren: Offenbar erreicht die neue Telefoniefunktion von Whatsapp erste Nutzer. Das Feature wird allerdings nicht flächendeckend freigeschaltet, sondern wie Android-Updates schrittweise.

Artikel veröffentlicht am ,
Mit Whatsapp kann jetzt auch telefoniert werden.
Mit Whatsapp kann jetzt auch telefoniert werden. (Bild: Whatsapp)

Über Whatsapp können Nutzer nun auch mit ihren Kontakten telefonieren. Die entsprechende Funktion wird aktuell offenbar freigeschaltet, wie verschiedene Nutzer auf Reddit berichten.

Aktuelle Version von Whatsapp nötig

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Landkreis Göppingen, Göppingen bei Stuttgart
  2. Mitarbeiter*in Testautomatisierung
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main, Düsseldorf
Detailsuche

Um die Telefoniefunktion nutzen zu können, benötigen Nutzer die aktuelle Version von Whatsapp. Diese ist bei Android meist nicht im Play Store zu finden, sondern direkt auf der Internetseite von Whatsapp. Die Version, mit der telefoniert werden kann, hat laut den Reddit-Nutzern die Versionsnummer 2.11.508.

Diese findet sich auch auf der deutschsprachigen Whatsapp-Seite. Wir haben uns die Version installiert, können aber noch keine Telefonie benutzen. Die Funktion ist auch noch nicht sichtbar. Grund ist offenbar eine schrittweise Verteilung.

Allerdings soll es möglich sein, über einen Whatsapp-Anruf die Telefonoption bei einem anderen Nutzer freizuschalten. Dafür muss dieser die aktuelle Version installiert haben. Bei Reddit berichten Nutzer davon, einen Whatsapp-Anruf von einem ihrer Kontakte erhalten zu haben, anschließend konnten sie auch mit der App telefonieren. Manche Nutzer mussten Whatsapp lediglich schließen und wieder öffnen, andere hingegen berichten von einer fälligen Neuinstallation.

Mögliche Konkurrenz zu Skype

Golem Karrierewelt
  1. Certified Network Defender (CND): virtueller Fünf-Tage-Workshop
    06.-10.02.2023, Virtuell
  2. Adobe Photoshop Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Sollte die neue Telefoniefunktion zuverlässig funktionieren, könnte Whatsapp zu einem starken Konkurrenten für Skype werden. Whatsapp dürfte der am weitesten verbreitete Chat-Client sein, die zusätzliche Möglichkeit für Telefongespräche könnte Skype für manchen Nutzer überflüssig machen.

Whatsapp erweitert sein Angebot aktuell stark. Erst vor kurzem wurde der Web-Client eingeführt, mit dem Nutzer Whatsapp über ihren Chrome-Browser verwenden können. Untersuchungen eines Datenexperten haben allerdings gezeigt, dass der Web-Client nicht ganz ausgereift ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


wa_nachrichten 18. Feb 2015

Auf meinem Android :-)

gelöscht 05. Feb 2015

WhatsApp haben aber weit mehr Leute auf ihrem Smartphone als die Facebook-App - und oft...

__destruct() 02. Feb 2015

Man kann auch einfach den Schlüssel für dieses Medium weitergeben.

Spinnerette 02. Feb 2015

Die Frage ist ernstgemeint: Wo wäre denn da der Sinn? Es geht doch -so glaube ich es...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Paramount+ im Test
Paramounts peinliche Premiere

Ein kleiner Katalog an Filmen und Serien, gepaart mit vielen technischen Einschränkungen. So wird Paramount+ Disney+, Netflix und Prime Video nicht gefährlich.
Ein Test von Ingo Pakalski

Paramount+ im Test: Paramounts peinliche Premiere
Artikel
  1. Sicherheit: FBI ist zutiefst besorgt über Apples neue Verschlüsselung
    Sicherheit
    FBI ist "zutiefst besorgt" über Apples neue Verschlüsselung

    Das FBI könnte mit Apples Advanced Data Protection seinen wichtigsten Zugang zu iPhones verlieren. Doch dafür muss die Funktion von Nutzern aktiviert werden.

  2. Smartphones: Huawei schliesst große Patentverträge mit Oppo und Samsung
    Smartphones
    Huawei schliesst große Patentverträge mit Oppo und Samsung

    Huawei hat sich mit den großen Smartphoneherstellern Oppo und Samsung geeinigt, Patente zu tauschen und dafür zu zahlen.

  3. Intellectual Property: Wie aus der CPU ein System-on-Chip wird
    Intellectual Property
    Wie aus der CPU ein System-on-Chip wird

    Moderne Chips bestehen längst nicht mehr nur aus der CPU, sondern aus Hunderten Komponenten. Daher ist es nahezu unmöglich, einen Prozessor selbst zu entwickeln. Wir erklären wieso!
    Eine Analyse von Martin Böckmann

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore -37% • Asus RTX 4080 1.399€ • PS5 bestellbar • Gaming-Laptops & Desktop-PCs -29% • MindStar: Sapphire RX 6900 XT 799€ statt 1.192€, Apple iPad (2022) 256 GB 599€ statt 729€ • Samsung SSDs -28% • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% [Werbung]
    •  /