Abo
  • Services:
Anzeige
Feingemacht: Evan Spiegel, Chief Executive Officer von Snapchat und seine Verlobte, das Model Miranda Kerr
Feingemacht: Evan Spiegel, Chief Executive Officer von Snapchat und seine Verlobte, das Model Miranda Kerr (Bild: Mary F. Calvert/Reuters)

Messenger: Snapchat plant 25-Milliarden-Dollar-Börsengang

Feingemacht: Evan Spiegel, Chief Executive Officer von Snapchat und seine Verlobte, das Model Miranda Kerr
Feingemacht: Evan Spiegel, Chief Executive Officer von Snapchat und seine Verlobte, das Model Miranda Kerr (Bild: Mary F. Calvert/Reuters)

Snapchat, der Messenger für Jugendliche, will an die Börse. Es könnte eines der größten IPO seit vielen Jahren werden.

Snap Inc. bereitet den Börsengang des Messengers Snapchat vor. Das berichtet das Wall Street Journal aus informierten Kreisen. Dabei strebt das Unternehmen eine Bewertung von über 25 Milliarden US-Dollar an.

Anzeige

Initial Public Offering (IPO) bezeichnet ein erstes öffentliches Angebot für Anleger. Gegenwärtig bereitet Snapchat die Unterlagen für das IPO vor, der Börsengang ist frühestens Ende März 2017 geplant. Es ist auch noch möglich, dass das vier Jahre alte Unternehmen aus dem kalifornischen Venice den Börsengang nicht startet oder an der Wall Street eine niedrigere Bewertung erzielt.

Ein solches IPO wäre das größte in den USA seit dem Jahr 2014, als das chinesische Unternehmen Alibaba 168 Milliarden US-Dollar beim Börsengang erzielte.

Umsatz bei 1 Milliarde US-Dollar

Bei der vergangenen Finanzierungsrunde im Mai 2016 wurde Snapchat noch mit 17,8 Milliarden US-Dollar bewertet. Das Unternehmen hatte Investoren erklärt, dass es in diesem Jahr einen Umsatz im Bereich zwischen 250 Millionen US-Dollar und 350 Millionen US-Dollar erwartet. Für das Jahr 2017 werden 1 Milliarde US-Dollar angestrebt. Im Jahr 2015 betrug der Umsatz erst 60 Millionen US-Dollar. Snapchat soll weiter Verluste machen, erklärten Insider laut Wall Street Journal.

Das als Sexting-Anbieter groß gewordene Unternehmen bietet eine App, über die Nutzer Bilder verschicken, die automatisch verschwinden. Gegenwärtig sind Videotagebücher und witzige Snapchat-Filter (Lenses) bei Jugendlichen angesagt. Eine typische Nachricht ist bei Snapchat für 10 Sekunden sichtbar. Die Aufnahmen sind aber nicht geschützt, sie können über Apps von Drittanbietern gespeichert werden oder einfach per Screenshot. Es gibt diverse Plattformen im Internet, die erotische Snaps sammeln.

In Deutschland wird die App laut Angaben der Telefónica vor allem von Schülern genutzt: An den Wochentagen steigt die Nutzung kurz vor dem Schulbeginn sowie in den großen Pausen und direkt nach dem Unterricht stark an. Die Peaks in der Nutzung zeigen sich wochentags um 7:30 Uhr, 9:30 Uhr, 11:15 Uhr und 13 Uhr, während am Samstag und Sonntag solche Ausschläge ausbleiben.


eye home zur Startseite
Phreeze 07. Okt 2016

ein Riesenanteil der "20-50"Jährigen die ich kennen haben die App auch, und wenns nur ist...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  2. MR Datentechnik Vertriebs- & Service GmbH, Großraum Nürnberg
  3. Messe Berlin GmbH, Berlin
  4. Daimler AG, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 127,00€ (Vergleichspreis 149€)
  2. 449,00€
  3. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Honor 6X Premium im Hands on

    Smartphone erhält mehr Speicher und Selfie-Stick

  2. Virtual Reality

    Weltweite Preissenkung bei Oculus Rift

  3. NFC

    Neuer Reisepass lässt sich per Handy auslesen

  4. 1 GBit/s überall

    Alternative Netzbetreiber wollen Glasfaser statt 5G

  5. Nintendo Switch im Test

    Klack und los, egal wie und wo

  6. Next EV Nio EP9

    Elektrosportwagen stellt Rekord beim autonomen Fahren auf

  7. Bytecode fürs Web

    Webassembly ist fertig zum Ausliefern

  8. 5G

    Huawei will überall im Mobilfunknetz 100 MBit/s bieten

  9. Meet

    Google arbeitet an Hangouts-Alternative

  10. Autonome Lkw

    Trump-Regierung sorgt sich um Jobs für Trucker



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Motion Control: Kamerafahrten für die perfekte Illusion
Motion Control
Kamerafahrten für die perfekte Illusion
  1. Netzneutralität FCC-Chef preist Vorteile von Zero Rating für Nutzer
  2. Internet.org Facebook plant neue Flüge für Solardrohne Aquila
  3. Handle Boston Dynamics baut rollenden Roboter

Blackberry Key One im Hands on: Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur
Blackberry Key One im Hands on
Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur
  1. HTC D4 Cog Systems will das sicherste Smartphone der Welt zeigen
  2. Sandisk iNand 7350 WD rüstet Speicher für Smartphones auf
  3. Lenovo Moto Mod macht Moto Z zum Spiele-Handheld

Asus Tinker Board im Test: Buntes Lotterielos rechnet schnell
Asus Tinker Board im Test
Buntes Lotterielos rechnet schnell
  1. Tinker-Board Asus bringt Raspberry-Pi-Klon
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint

  1. Re: Wechselakkus!

    torrbox | 21:27

  2. Re: Jetzt drehen die total ab...

    bombinho | 21:26

  3. Re: Ausblick: Nintendo als Pleite-SEGA

    flAming_Ace | 21:25

  4. Leider ein ziemlicher Fehler im Text.

    gan | 21:23

  5. Re: unglaublich für it Profis

    Peter Brülls | 21:21


  1. 20:30

  2. 19:30

  3. 15:22

  4. 15:08

  5. 15:00

  6. 14:30

  7. 13:42

  8. 13:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel