Messenger: Schleswig-Holstein will Matrix-Chat für Verwaltung

In dem Bundesland sollen künftig bis zu 500.000 Personen ein Matrix-Chat-System nutzen können. Das ist Teil der Open-Source-Strategie.

Artikel veröffentlicht am ,
Schleswig-Holstein setzt künftig auf Matrix.
Schleswig-Holstein setzt künftig auf Matrix. (Bild: Matrix)

In Kooperation mit der Hansestadt Hamburg wird das Bundesland Schleswig-Holstein in Kürze damit beginnen, eine riesige Instanz des freien Matrix-Chat-Systems für seine öffentliche Verwaltung aufzubauen. Darüber berichtet das Startup Element, der Hauptsponsor des Open-Source-Projekts, der die Entwicklung von Matrix-Server und -Client vorantreibt, die nach einem Namenswechsel inzwischen auch Element heißen. Der Ankündigung zufolge könnten künftig bis zu 500.000 Personen das System der beiden Bundesländer nutzen. Der neue freie Chat-Dienst ist Teil einer großangelegten Open-Source-Strategie Schleswig-Holstein.

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter - Device Center (w/m/d)
    Deutsche Welle, Berlin
  2. Senior Sales Manager (m/w/d) ICT
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
Detailsuche

Eingesetzt werden soll die freie Chat-Lösung in der gesamten öffentlichen Verwaltung sowie auch in Bildungseinrichtungen, was explizit weiterführende Schulen und Hochschulen umfassen soll. Das erklärt dann auch die hohe Anzahl möglicher Clients. Das System soll offenbar möglichst zügig ausgerollt werden und dann schon im September zur Verfügung stehen.

Das Element-Team zeigt sich in seiner Ankündigung erfreut darüber, dass derartige Matrix-Instanzen in der öffentlichen Verwaltung in Europa immer mehr Verbreitung finden. So setzt etwa der französische Staat in seiner Verwaltung auf Matrix und entwickelt dafür den eigenen Client Tchap. Auch in Deutschland gibt es bereits weitere Projekte, die auf Matrix bauen, wie etwa den BWmessenger der Bundeswehr, der die bisher genutzten Lösungen ersetzen soll.

Mit der stetig wachsenden Unterstützung des Matrix-Systems in Europa durch öffentliche Verwaltungen sowie auch durch Unternehmen und Open-Source-Communitys wie Mozilla oder KDE wächst auch das Element-Unternehmen. Zuletzt stieg das Wordpress-Unternehmen Automattic mit 5 Millionen US-Dollar in die Finanzierung ein. Das Startup hat damit bisher ingesamt 18 Millionen US-Dollar zur Finanzierung eingesammelt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Tesla-Fabrik
In Grünheide soll "totales Chaos" herrschen

Die Tesla-Fabrik in Grünheide hinkt ihren Produktionszielen noch weit hinterher. Es gibt zu wenig Personal oder die Mitarbeiter kündigen wieder.

Tesla-Fabrik: In Grünheide soll totales Chaos herrschen
Artikel
  1. Konkurrenz für Disney+ und Netflix: Paramount+ startet in Deutschland
    Konkurrenz für Disney+ und Netflix
    Paramount+ startet in Deutschland

    Der Wettbewerbsdruck steigt weiter. Paramount geht mit seinem Streamingdienst Paramount+ in Deutschland an den Start.

  2. Elektroauto: BMW bringt Basismodell i4 eDrive35 in den Konfigurator
    Elektroauto
    BMW bringt Basismodell i4 eDrive35 in den Konfigurator

    BMW hat den i4 eDrive35 in der Einsteigerversion in den Konfigurator eingestellt und den Preis für den deutschen Markt mitgeteilt.

  3. Elbit Systems Deutschland: Neue Bundeswehr-Funkgeräte lösen Retrogeräte von 1982 ab
    Elbit Systems Deutschland
    Neue Bundeswehr-Funkgeräte lösen Retrogeräte von 1982 ab

    Erst vor einem Jahr hat die Bundeswehr für 600 Millionen Euro Funkgeräte aus dem Jahr 1982 nachbauen lassen. Nun werden neue angeschafft.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon bestellbar • Tiefstpreise: Asus RTX 4080 1.689,90€, MSI 28" 4K 579€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ • Alternate: Acer Gaming-Monitor 27" 159,90€, Razer BlackWidow V2 Mini 129,90€ • 20% Extra-Rabatt bei ebay • Amazon Last Minute Angebote [Werbung]
    •  /