Messenger: ICQ kommt mit fragwürdiger Sicherheit zurück

Die russischen Eigner haben ICQ neu aufgelegt, machen aber widersprüchliche Angaben zur Sicherheit. Verschlüsselung gibt es nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue ICQ
Das neue ICQ (Bild: ICQ)

Der Instant-Messanger ICQ ist von dessen russischem Eigner Mail.ru als ICQ New neu aufgelegt worden. Der Dienst soll viele der Funktionen bieten, die Nutzer von modernen Messengern erwarten - allerdings wohl nur in Bezug auf die Nutzerfreundlichkeit. Mit Blick auf die Sicherheit der Kommunikation gibt es jedoch teilweise widersprüchliche Aussagen der Macher, was dem Vertrauen in den Dienst nicht zuträglich sein dürfte.

Stellenmarkt
  1. Projektleiter (m/w/d) SAP
    Handtmann Service GmbH & Co. KG, Biberach an der Riss
  2. Senior Data / Analytics Governance Professional (m/w/d)
    Schaeffler AG, Nürnberg
Detailsuche

Zu den Funktionen des neuen ICQ gehört etwa die automatische Umwandlung von Audio-Nachrichten in Text. Dies steht bisher aber nur für Russisch und Englisch bereit. Der Messenger bietet darüber hinaus sogenannte Smart Replies, also Vorschläge für vorgefertigte Textantworten oder auch Sticker-Nachrichten, die vom Nutzer mit einem Klick beziehungsweise einem Fingertippen ausgewählt werden können.

Der Dienst bietet Audio- und Videoanrufe mit mehreren Teilnehmern, ähnlich wie das konkurrierende Telegram soll auch das neue ICQ große Gruppen mit bis zu 25.000 Mitgliedern unterstützen. Es ist darüber hinaus ebenso wie bei Telegram möglich, Kanäle für Ankündigungen zu abonnieren und diesen zu folgen. Über Bots und eine API soll der Dienst außerdem durch Entwickler erweitert werden können.

Aus Security-Perspektive ist das neue ICQ aber definitiv nicht zu empfehlen. In den englischen Datenschutzrichtlinien schreibt der Anbieter explizit: "ICQ New verschlüsselt Ihre Kommunikation nicht". In den speziell für die EU erstellten Richtlinien findet sich dieser Satz hingegen nicht, was aber natürlich nicht heißt, dass Nachrichten in der EU verschlüsselt sind. Der Anbieter verspricht darüber hinaus, dass die Videoanrufe in dem Dienst Ende-zu-Ende verschlüsselt seien. Weiterführende und vor allem überprüfbare Informationen und Details dazu gibt es jedoch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Opel Mokka-e im Praxistest
Reichweitenangst kickt mehr als Koffein

Ist ein Kompakt-SUV wie Opel Mokka-e für den Urlaub geeignet? Im Praxistest war nicht der kleine Akku das eigentliche Problem.
Ein Test von Friedhelm Greis

Opel Mokka-e im Praxistest: Reichweitenangst kickt mehr als Koffein
Artikel
  1. Statt TCP: Quic ist schwer zu optimieren
    Statt TCP
    Quic ist schwer zu optimieren

    Eine Untersuchung von Quic im Produktiveinsatz zeigt: Die Vorteile des Protokolls sind wohl weniger wichtig als die Frage, wer es einsetzt.

  2. Lockbit 2.0: Ransomware will Firmen-Insider rekrutieren
    Lockbit 2.0
    Ransomware will Firmen-Insider rekrutieren

    Die Ransomware-Gruppe Lockbit sucht auf ungewöhnliche Weise nach Insidern, die ihr Zugangsdaten übermitteln sollen.

  3. Galactic Starcruiser: Disney eröffnet immersives (und teures) Star-Wars-Hotel
    Galactic Starcruiser
    Disney eröffnet immersives (und teures) Star-Wars-Hotel

    Wer schon immer zwei Tage lang wie in einem Star-Wars-Abenteuer leben wollte, bekommt ab dem Frühjahr 2022 die Chance dazu - das nötige Kleingeld vorausgesetzt.

elitezocker 13. Apr 2020

Ich habe noch gelernt was Beständigkeit bedeutet. Zum Beispiel Zuverlässigkeit. "Freunde...

elitezocker 13. Apr 2020

Auch

Garius 12. Apr 2020

Schon, aber es war 'Uh oh.' Für Oh Oh war meine Leitung tatsächlich zu lang xD

Eheran 12. Apr 2020

Nicht Whatsapp, sondern die Hersteller. Die wissen um diese App und haben entsprechend...

frommelow 11. Apr 2020

a/s/l? ;-)



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Fire TV Stick 4K Ultra HD 29,99€, Echo Dot 3. Gen. 24,99€ • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 143,47€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Media Markt Breaking Deals [Werbung]
    •  /