Abo
  • Services:
Anzeige
Google soll neuen Messenger entwickeln
Google soll neuen Messenger entwickeln (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Messenger: Google arbeitet angeblich an Whatsapp-Konkurrenten

Um die Vorherrschaft von Facebook im Messenger-Bereich zu brechen und Whatsapp Konkurrenz zu machen, arbeitet Google einem Bericht zufolge an einer eigenen Messenger-App. Damit und mit dem Programm Android One will der Konzern zunächst Schwellenländer erobern.

Anzeige

Google will laut einem Bericht der indischen Economic Times eine eigene Messaging-App entwickeln. Damit sollen Facebooks Whatsapp Marktanteile abgenommen werden.

Google will sich dem Artikel zufolge mit dem neuen Messenger-Dienst, der offenbar nicht mit Hangouts konkurrieren soll, zunächst auf Schwellenländer konzentrieren und nutzt dazu sein Android-One-Programm. Diese Plattform ermöglicht es, besonders günstige Smartphones mit Android-Betriebssystem zu bauen. Die Smartphones sollen zu Preisen von deutlich unter 100 Euro zu haben sein. Die ersten drei Geräte sind mit 4,5-Zoll-Displays mit 854 x 480 Pixeln und einem Quadcore-Prozessor ausgerüstet und verfügen über 1 GByte RAM. Dazu kommen eine 5-Megapixel-Kamera und ein Speicherkartenslot. Sie sollen ab sofort in Indien erhältlich sein.

Die noch namenlose Messenger-App solle 2015 zunächst nur in Indien auf den Markt kommen, berichtet die Economic Times. Eventuell werde dazu kein Google-Account benötigt. Die Benutzung soll kostenlos sein.

Facebook hatte für Whatsapp 19 Milliarden US-Dollar gezahlt. Der Instant-Messaging-Dienst arbeitet allerdings plattformübergreifend sowohl unter Android als auch unter iOS, Windows Phone, Symbian und Blackberry OS. Whatsapp hat nach eigenen Angaben 600 Millionen Nutzer, die mindestens einmal im Monat aktiv sind.


eye home zur Startseite
__destruct() 10. Okt 2014

Das ist zwar noch von 2013, aber ich denke, dass die Leute inzwischen nicht gerade von...

The_Soap92 08. Okt 2014

Ich interessiere mich auch für meine Freunde. Aber da reicht es auch eventuelle Fotos...

Yes!Yes!Yes! 07. Okt 2014

Und? Macht WhatsApp das? Per default? Mich kotzt es tierisch an, dass durch mir bekannte...

DerReplikant 07. Okt 2014

Die sollen lieber Hangouts mal mehr Publik machen. Mehr braucht man nicht als...

Bananenrakete 07. Okt 2014

Kritisch finde ich es, dass die Datenkrake Google jetzt auch noch hier Daten sammeln...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  3. SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht-Rommelsdorf
  4. über Mentis International Human Resources GmbH, Nordbayern


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  2. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  3. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  4. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  5. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  6. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  7. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  8. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  9. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  10. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  2. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2
  3. UP2718Q Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

  1. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    Nebucatnetzer | 00:44

  2. Re: Ubisoft Trailer...

    marcelpape | 00:41

  3. Re: Das Auto steht eigentlich doch eh nur rum...

    Vollbluthonk | 00:40

  4. Re: Es ist übrigens das erste Far Cry, das in den...

    quineloe | 00:39

  5. Re: Was habe ich von Netzneutralität als Kunde?

    tsp | 00:37


  1. 17:40

  2. 16:40

  3. 16:29

  4. 16:27

  5. 15:15

  6. 13:35

  7. 13:17

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel