Messenger: DNS-Fehler verursacht Probleme bei Slack-Nutzern

Eine kurzzeitige Änderung am DNS von Slack hat einigen Nutzern Problem bereitet. Je nach Provider können diese auch noch weiter anhalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Bei Slack sorgte ein DNS-Fehler für Probleme.
Bei Slack sorgte ein DNS-Fehler für Probleme. (Bild: Stephen Lam/Getty Images)

Am gestrigen Donnerstagabend (MESZ) meldete der Betreiber des gleichnamigen Büro- und Kommunikationswerkzeugs Slack auf seiner Statusseite einige Verbindungsausfälle. Wie das Magazin The Verge berichtet, sind die Fehlermeldungen der Nutzer dabei sehr unterschiedlich. Demnach konnten sich einige Nutzer nicht anmelden, konnten Nachrichten nicht verschicken und einigen gelang nicht einmal der Zugriff auf die Webseite von Slack.

Stellenmarkt
  1. Projektplaner/CAD-Systembetr- euer (m/w/d)
    EMS PreCab GmbH, Papenburg
  2. Systemadministrator IT (m/w/d)
    AMS Marketing Service GmbH, München
Detailsuche

Wie später aus der aktualisierten Statusmeldung von Slack hervorging, handelte es sich wohl um einen von Slack selbst verursachten Fehler in der DNS-Konfiguration des Dienstes. Dies ist auch bereits von der DNS-Community vermutet worden. Laut Slack betrifft der Fehler, der zumindest der Statusmeldung zufolge weiter für Probleme sorgen könnte, weniger als 1 Prozent der Slack-Nutzer.

Gegen 22:00 Uhr am Donnerstagabend (MESZ) bestätigte Slack dann auch selbst die mögliche Ursache für die Verbindungsabbrüche. Dazu heißt es in der Statusmeldung: "Wir haben Kenntnis von Verbindungsproblemen im Zusammenhang mit DNS, die sich auf eine kleine Gruppe von Nutzern auswirken. Dieses Problem wurde durch unsere eigene Änderung verursacht und steht nicht im Zusammenhang mit DNS-Software und -Diensten Dritter. Um dieses Problem schneller zu beheben, muss Ihr ISP seinen DNS-Eintrag für slack.com löschen."

DNSSEC als mögliche Fehlerursache

Auf der Mailingliste des DNS Operations, Analysis and Research Center (DNS-OARC) vermutete der Entwickler Peter van Dijk von Powerdns schnell, dass es sich bei dem Fehler von Slack wohl um einen fehlgeschlagenen Versuch gehandelt haben könnte, eine Zone von Slack.com zu signieren, sowie "eine panische Rücknahme davon". Bei DNSViz ist der Vorgang auch visualisiert.

Hacking & Security: Das umfassende Handbuch. 2. aktualisierte Auflage des IT-Standardwerks (Deutsch) Gebundene Ausgabe
Golem Karrierewelt
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    28.02.2023, Virtuell
  2. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    07./08.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Diese Vermutung passt auch zu der Beschreibung von Slack, die darauf verweist, die DNS-Einträge auf Seiten der Provider zu löschen und neu aufzubauen. Auch auf der DNS-OARC-Liste ist dies bereits gestern als Lösung vorgeschlagen worden. Nach wie vor betroffene Nutzer müssen entsprechend darauf warten, dass dies bei ihrem Provider noch geschieht. Slack empfiehlt am Freitagmorgen alternativ, auf einen anderen DNS-Provider zu wechseln, wie etwa Google DNS.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Metaverse
EU blamiert sich mit interaktiver Onlineparty

Rund 387.000 Euro an Kosten, fünf Besucher auf der Onlineparty: Ein EU-Projekt wollte junge Menschen als Büroklammer tanzen lassen.

Metaverse: EU blamiert sich mit interaktiver Onlineparty
Artikel
  1. Elektromobilität: Hyundai zeigt Elektrosportwagen Ioniq 5 N
    Elektromobilität
    Hyundai zeigt Elektrosportwagen Ioniq 5 N

    Hyundai hat erstmals ein Video mit dem Ioniq 5 N veröffentlicht. Das besonders sportliche Fahrzeug soll die N-Marke beleben.

  2. Patches: Anti-Ruckel-Updates für Pokémon und Callisto zeigen Wirkung
    Patches
    Anti-Ruckel-Updates für Pokémon und Callisto zeigen Wirkung

    Warum nicht gleich so? Für die von Bugs geplagten Computerspiele Pokémon Karmesin/Purpur und The Callisto Protocol gibt es Updates.

  3. IT-Projektmanager: Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse
    IT-Projektmanager
    Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse

    Viele IT-Teams halten ihr Projektmanagement für überflüssig. Wir zeigen drei kreative Methoden, mit denen Projektmanager wirklich relevant werden.
    Ein Ratgebertext von Jakob Rufus Klimkait und Kristin Ottlinger

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • Amazon-Geräte bis -53% • Mindstar: AMD-Ryzen-CPUs zu Bestpreisen • Alternate: Kingston FURY Beast RGB 32GB DDR5-4800 146,89€ • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn: u. a. SanDisk Ultra microSDXC 512GB 39€ • Thrustmaster Ferrari GTE Wheel 87,60€ [Werbung]
    •  /