Messe Berlin: Alternativkonzept für die IFA 2020

Das Verbot von Veranstaltungen mit mehr als 5.000 Teilnehmern trifft auch die IFA. Aufgeben wollen die Verantwortlichen aber nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
IFA 2019
IFA 2019 (Bild: Messe Berlin)

Wegen des Verbots von Großveranstaltungen mit mehr als 5.000 Teilnehmern bis 24. Oktober kann die IFA 2020 nicht wie gewohnt stattfinden. Die Veranstalter sind jedoch bereits dabei, ein Alternativkonzept zu erarbeiten, wie die gfu und die Messe Berlin mitteilten. Derzeit werde das Konzept finalisiert. Details zur aktualisierten Planung sollen in Kürze vorgestellt werden.

Stellenmarkt
  1. IT System Engineer / Systemadministratorin / -administrator - Endpoint Management
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. Entwicklerin / Entwickler (w/m/d) für Microsoft Cloud-Dienste
    Universität Passau, Passau
Detailsuche

Hans-Joachim Kamp, Aufsichtsratsvorsitzender der gfu Consumer und Home Electronics GmbH, sagte: "Die neuen Rahmenbedingungen treffen uns natürlich nicht völlig überraschend. Sie schaffen nun aber Klarheit und ermöglichen uns, gemeinsam mit unserem Partner Messe Berlin sowie namhaften Ausstellern, eine konkrete Planung und Vorbereitung."

Das Land Berlin hatte am Dienstag bekanntgegeben, dass Großveranstaltungen mit mehr als 5.000 Teilnehmern wegen der Coronapandemie bis 24. Oktober 2020 verboten seien. Zur Internationalen Funkausstellung kämen zum einen mehr Besucher, zum anderen sollte sie eigentlich vom 4. bis 9. September 2020 stattfinden.

Die IFA ist nach Angaben der Veranstalter die weltweit bedeutendste Messe für Consumer Electronics und Home Appliances. Sie fand zum ersten Mal im Jahr 1924 statt.

Messekalender 2020 fast leer

Golem Karrierewelt
  1. Angular für Einsteiger: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.01.2023, Virtuell
  2. Deep Dive: Data Governance Fundamentals: virtueller Ein-Tages-Workshop
    22.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die IFA ist zudem nicht die einzige Messe in Berlin, die von dem Verbot von Großveranstaltungen betroffen ist, wie ein Blick in den Kalender von Messen.de zeigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Twitter
Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah

Nach der Twitter-Übernahme durch Elon Musk ist klar: Das Netzwerk hat wesentlich weniger Mitarbeiter. Es ist aber noch viel mehr passiert.
Ein Bericht von Oliver Nickel

Twitter: Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah
Artikel
  1. Westworld Staffel 4 auf DVD: Aufstieg und Fall einer großen Science-Fiction-Serie
    Westworld Staffel 4 auf DVD
    Aufstieg und Fall einer großen Science-Fiction-Serie

    Die vierte und letzte Staffel von Westworld gibt es jetzt auf UHD und Blu-ray. Dass es keine fünfte Staffel gibt, ist schade, denn Westworld ist eine der besten Sci-Fi-Serien überhaupt - selbst ihr Ende, das eigentlich keines sein sollte.
    Von Peter Osteried

  2. Akkuwechsel: Nio stattet 20 Ladeparks von EnBW mit Tauschstationen aus
    Akkuwechsel
    Nio stattet 20 Ladeparks von EnBW mit Tauschstationen aus

    Bislang bietet Nio in Deutschland nur wenige Standorte zum Akkutausch. Das soll eine Kooperation mit EnBW ändern.

  3. Samsung Galaxy Z Flip 4 bei Amazon mit 400 Euro Rabatt
     
    Samsung Galaxy Z Flip 4 bei Amazon mit 400 Euro Rabatt

    Amazons Last Minute Angebote liefern weiter spannende Deals. Heute Samsung-Smartphones wie das Samsung Galaxy Z Flip 4.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon • Samsung SSDs bis -28% • Rabatt-Code für ebay • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% • HyperX PC-Peripherie -56% • Google Pixel 6 & 7 -49% • PS5-Spiele günstiger • Tiefstpreise: Palit RTX 4080 1.369€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ [Werbung]
    •  /