Abo
  • Services:
Anzeige
Skype 4.0 für Android
Skype 4.0 für Android (Bild: Microsoft)

Messaging Skype 4.0 für Android mit neuer Oberfläche

Microsoft hat die Version 4.0 von Skype für die Android-Plattform veröffentlicht. Mit dem Update gibt es eine komplett neu gestaltete Oberfläche, die das Chatten und Telefonieren vereinfachen soll. Viele Nutzer sind unzufrieden mit dem Update.

Anzeige

Skype 4.0 für Android-Geräte bringt eine komplett neu gestaltete Bedienungsobefläche. Nach Aussage des Herstellers sollen damit vor allem die Kernfunktionen der App besser als bisher erreichbar sein. Den bisherigen Skype-Startbildschirm gibt es nicht mehr, gleich beim Start zeigt Skype die aktuellen Konversationen. Zum Schreiben einer Nachricht muss der Nutzer nur den betreffenden Kontakt antippen oder darüberwischen, dann öffnet sich das Nachrichtenfenster.

Mit einem weiteren Tippen auf den Kontakt kann ein Anruf oder Videogespräch initiiert werden. Zudem soll der Programmstart beschleunigt und die Stabilität erhöht worden sein. In den kommenden Wochen und Monaten soll es für die Android-Version von Skype weitere Updates geben. Insgesamt wird angestrebt, die Bedienungsoberfläche von Skype auf den unterschiedlichen Geräten stärker zu vereinheitlichen. Dabei sollen aber die Eigenheiten der jeweiligen Plattform berücksichtigt werden, verspricht Microsoft.

Viele Nutzer sind unzufrieden mit dem Update

In Googles Play Store zeigen sich viele Anwender enttäuscht von der aktuellen Skype-Version. Viele bemängeln, dass es nicht mehr möglich sei, die Applikation auf bequeme Art und Weise zu beenden. Außerdem wird bemängelt, dass sich der Onlinestatus innerhalb der App nicht mehr ändern lässt. Der Grund dafür ist, dass Microsoft die Profilinformationen und auch die Funktionen zur Statusänderung an einer anderen Stelle innerhalb der App untergebracht hat, die viele Anwender nicht gefunden haben.

  • Skype 4.0 für Android auf dem Tablet (Bild: Microsoft)
  • Skype 4.0 für Android auf dem Tablet (Bild: Microsoft)
  • Skype 4.0 für Android auf dem Tablet (Bild: Microsoft)
  • Skype 4.0 für Android auf dem Smartphone (Bild: Microsoft)
  • Skype 4.0 für Android auf dem Smartphone (Bild: Microsoft)
  • Skype 4.0 für Android auf dem Tablet (Bild: Microsoft)
  • Skype 4.0 für Android auf dem Smartphone (Bild: Microsoft)
  • Skype 4.0 für Android auf dem Smartphone (Bild: Microsoft)
  • Skype 4.0 für Android auf dem Smartphone (Bild: Microsoft)
Skype 4.0 für Android auf dem Smartphone (Bild: Microsoft)

Denn die Profilinformationen verbergen sich nun hinter dem Avatar-Icon der Skype-App. Tippt der Nutzer auf das Avatar-Icon, wird die Profilseite aufgerufen. Erst innerhalb der Profilseite kann dann der Onlinestatus verändert werden. In der Vorversion war es möglich, an diese Informationen direkt über klar verständliche Icons vom Startbildschirm aus zu gelangen.

Anwender berichten, dass die bisherigen Statusmeldungen "beschäftigt" und "abwesend" nicht mehr vorhanden sind. Nun gibt es nur noch die Unterscheidung zwischen an- und abgemeldet. Den bisherigen Beenden-Knopf in der Skype-App gibt es ebenfalls nicht mehr. Wenn die Skype-App beendet werden soll, muss sich der Nutzer abmelden, was sich aber für den Anwender nicht ohne weiteres erschließt. Daher hatten sich viele Skype-Nutzer beklagt, dass sich die App nicht mehr regulär beenden lassen würde.

Einige Nutzer beklagen sich, dass nach dem Update der Skype-App keine Anrufe mehr möglich sind. Andere berichten, dass das Mikrofon des Android-Smartphones nicht mehr ordentlich von der App erkannt wird. Dadurch sind Telefonate ebenfalls nicht möglich.

Skype 4.0 für die Android-Plattform steht im Play Store kostenlos zur Verfügung.

Nachtrag vom 11. Juli 2013, 10:45 Uhr

Für die neue Skype-Version gibt es nun ein Update, mit dem das Abmelden wieder einfacher möglich ist. Außerdem werden mit dem Update einige der angesprochenen Fehler beseitigt.


eye home zur Startseite
Nico Felde 26. Jun 2014

Hi :-) dazu habe ich einen sehr guten Blog Artikel zum Thema Alternative zu Skype...

katzenpisse 11. Jul 2013

Du kannst dir auch mal Kontalk anschauen: https://play.google.com/store/apps/details?id...

Nebucatnetzer 02. Jul 2013

Weils eben wie gesagt unter Linux bescheiden läuft und die Android App mit der neuesten...

Dragos 02. Jul 2013

Das war für mich auch ein Punkt den Golem nicht richtig dargelegt hat. Aber vm Prinzip...

hmmm 02. Jul 2013

Das Vibrieren scheint ein wenig kürzer... immernoch nervig. Jedoch kann ich deine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  2. CSL Behring GmbH, Marburg
  3. Samvardhana Motherson Innovative Autosystems B.V. & Co. KG., Michelau
  4. Travian Games GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Forrest Gump 9,97€, Gods of Egypt 9,97€, Creed 8,99€, Cloud Atlas 8,94€)
  2. (u.a. The Big Bang Theory, True Detective, The 100)

Folgen Sie uns
       


  1. Aufsteckbar

    Kugelkamera für Android-Smartphones filmt 360-Grad-Videos

  2. Panamera Turbo S E-Hybrid

    Porsche kombiniert V8-Motor und E-Antrieb

  3. Matrix Voice

    Preiswerter mit Spracherkennung experimentieren

  4. LTE

    Telekom führt Narrowband-IoT-Netz in Deutschland ein

  5. Deep Learning

    Wenn die KI besser prügelt als Menschen

  6. Firepower 2100

    Cisco stellt Firewall für KMU-Bereich vor

  7. Autonomes Fahren

    Briten verlieren Versicherungsschutz ohne Software-Update

  8. Kollisionsangriff

    Hashfunktion SHA-1 gebrochen

  9. AVM

    Fritzbox für Super Vectoring weiter nicht verfügbar

  10. Nintendo Switch eingeschaltet

    Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017): Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017)
Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
  1. Wettbewerbsverstoß Google soll Tizen behindert haben
  2. Strafverfahren De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet
  3. Samsung Preisliches Niveau der QLED-Fernseher in der Nähe der OLEDs

Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on: Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on
Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
  1. Fernsehstreaming Fire-TV-App von Waipu TV bietet alle Kanäle kostenlos
  2. Fire TV Amazon bringt Downloader-App wieder zurück
  3. Amazon Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

Intel C2000: Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
Intel C2000
Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
  1. Super Bowl Lady Gaga singt unter einer Flagge aus Drohnen
  2. Lake Crest Intels Terminator-Chip mit Terabyte-Bandbreite
  3. Compute Card Intel plant Rechnermodul mit USB Type C

  1. Re: Sachen die die Welt nicht braucht

    Dwalinn | 09:11

  2. Re: Reale Switch-Kosten

    feierabend | 09:10

  3. Re: Interessante Forschung

    Dr.Jean | 09:10

  4. Re: Panamera ist schon eine perverse Karre

    nightmar17 | 09:10

  5. Re: Wegwerfauto

    Reci | 09:09


  1. 07:23

  2. 07:14

  3. 17:37

  4. 17:26

  5. 16:41

  6. 16:28

  7. 15:45

  8. 15:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel