Abo
  • IT-Karriere:

Messaging: Größere Störung bei Whatsapp

Seit den Morgenstunden melden viele Nutzer größere Störungen beim Nachrichtendienst Whatsapp. Eine Ursache könnten Fehler in neuen Versionen der App sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo Whatsapp
Logo Whatsapp (Bild: Whatsapp)

Beim Kurznachrichtendienst Whatsapp gibt es seit dem Morgen des 1. März 2016 offenbar größere Probleme in Deutschland. Das meldet unter anderem die Seite Allestörungen.de, aber auch eine größere Anzahl betroffener Nutzer bei Diensten wie Twitter. Offenbar werden Nachrichten nicht oder nur verspätet verschickt, außerdem komme es zu Abstürzen und einige Betroffene können den Chatverlauf nicht mehr aufrufen.

Die Firma Whatsapp hat sich bislang nicht zu den Störungen geäußert. Ein Grund für die Probleme könnten gestern veröffentlichte Updates für die App unter Android und iOS sein. Sie enthalten - je nach Plattform - einige größere Neuerungen, darunter eine erweiterte Unterstützung von Cloud-Diensten wie Google Drive Dropbox und Dropbox.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)
  2. 83,90€

tacitus 02. Mär 2016

Ach und bitte gerne ;) Whatsapp deinstallieren und dann ein Hard Reset (Ausschalt- und...

AnonymerHH 01. Mär 2016

wenn man keine ahnung hat, einfach mal *** halten ;) windows mobile 7 ist nicht das...

ChMu 01. Mär 2016

Woher weisst Du das? Wie ueblich kommen keine Messages rein und es gehen keine raus...

Lala Satalin... 01. Mär 2016

Warum sollte ich? Kauft euch einfach aktuelle Geräte.

ArthurDaley 01. Mär 2016

Meine Version ist vom 16.2. Habe das Autoupdate dann auch erstmal abgestellt.


Folgen Sie uns
       


Phase One IQ4 ausprobiert

Die Phase One IQ4 ist das Mittelformatsystem mit der höchsten Auflösung, das zur Zeit erhältlich ist. Wir haben die Profikamera getestet.

Phase One IQ4 ausprobiert Video aufrufen
Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

    •  /