Abo
  • Services:
Anzeige
Logo Whatsapp
Logo Whatsapp (Bild: Whatsapp)

Messaging: Größere Störung bei Whatsapp

Logo Whatsapp
Logo Whatsapp (Bild: Whatsapp)

Seit den Morgenstunden melden viele Nutzer größere Störungen beim Nachrichtendienst Whatsapp. Eine Ursache könnten Fehler in neuen Versionen der App sein.

Beim Kurznachrichtendienst Whatsapp gibt es seit dem Morgen des 1. März 2016 offenbar größere Probleme in Deutschland. Das meldet unter anderem die Seite Allestörungen.de, aber auch eine größere Anzahl betroffener Nutzer bei Diensten wie Twitter. Offenbar werden Nachrichten nicht oder nur verspätet verschickt, außerdem komme es zu Abstürzen und einige Betroffene können den Chatverlauf nicht mehr aufrufen.

Anzeige

Die Firma Whatsapp hat sich bislang nicht zu den Störungen geäußert. Ein Grund für die Probleme könnten gestern veröffentlichte Updates für die App unter Android und iOS sein. Sie enthalten - je nach Plattform - einige größere Neuerungen, darunter eine erweiterte Unterstützung von Cloud-Diensten wie Google Drive Dropbox und Dropbox.


eye home zur Startseite
tacitus 02. Mär 2016

Ach und bitte gerne ;) Whatsapp deinstallieren und dann ein Hard Reset (Ausschalt- und...

AnonymerHH 01. Mär 2016

wenn man keine ahnung hat, einfach mal *** halten ;) windows mobile 7 ist nicht das...

ChMu 01. Mär 2016

Woher weisst Du das? Wie ueblich kommen keine Messages rein und es gehen keine raus...

Lala Satalin... 01. Mär 2016

Warum sollte ich? Kauft euch einfach aktuelle Geräte.

ArthurDaley 01. Mär 2016

Meine Version ist vom 16.2. Habe das Autoupdate dann auch erstmal abgestellt.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. geomer GmbH, Heidelberg
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. über Ratbacher GmbH, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. 19,99€ inkl. Versand
  3. (-63%) 21,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Extremistische Inhalte

    Google hat weiter Probleme mit Werbeplatzierungen

  2. SpaceX

    Für eine Raketenstufe geht es zurück ins Weltall

  3. Ashes of the Singularity

    Patch sorgt auf Ryzen-Chips für 20 Prozent mehr Leistung

  4. Thimbleweed Park im Test

    Mord im Pixelparadies

  5. Bundesgerichtshof

    Eltern müssen bei illegalem Filesharing ihre Kinder verraten

  6. Gesetz beschlossen

    Computer dürfen das Lenkrad übernehmen

  7. Neue Bildersuche

    Fotografenvereinigung Freelens klagt gegen Google

  8. FTTB

    Unitymedia baut zwei Gemeinden mit Glasfaser aus

  9. Hashfunktion

    Der schwierige Abschied von SHA-1

  10. Cyberangriff auf Bundestag

    BSI beschwichtigt und warnt vor schädlichen Werbebannern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Synlight: Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
Synlight
Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
  1. Energieversorgung Tesla nimmt eigenes Solarkraftwerk in Hawaii in Betrieb

Android O im Test: Oreo, Ovomaltine, Orange
Android O im Test
Oreo, Ovomaltine, Orange
  1. Android O Alte Crypto raus und neuer Datenschutz rein
  2. Developer Preview Google veröffentlicht erste Vorschau von Android O
  3. Android O Google will Android intelligenter machen

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. iPhone Apple soll A11-Chip in 10-nm-Verfahren produzieren
  2. WatchOS 3.2 und TVOS 10.2 Apple Watch mit Kinomodus und Apple TV mit fixem Scrollen
  3. Patentantrag Apple will iPhone ins Macbook stecken

  1. Drei zuviel

    Shismar | 22:14

  2. Re: Angehörige belasten

    ha00x7 | 22:12

  3. Re: Git ungleich Securityprodukt

    twothe | 22:10

  4. Re: "zu wenige Fahrer"

    misfit | 22:09

  5. Re: Liebe Golem-Autoren,

    Thaodan | 22:04


  1. 19:00

  2. 18:40

  3. 18:20

  4. 18:00

  5. 17:08

  6. 16:49

  7. 15:55

  8. 15:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel