Abo
  • Services:

Messages: Pinterest führt Chat-Funktion ein

Das soziale Netzwerk Pinterest hat eine Chat-Funktion implementiert. Sie läuft auf mobilen Geräten und in einer Web-Version und ist auch auf Deutsch verfügbar. Der Betreiber aus San Francisco kündigte zudem eine deutsche Niederlassung in Berlin an.

Artikel veröffentlicht am ,
Messages: Pinterest führt Chat-Funktion ein
(Bild: Pinterest)

Pinterest hat die neue Chat-Funktion Messages eingeführt. Das gab das Unternehmen am 7. August 2014 bekannt. "Mit dem globalen Launch ist die neue Funktion auf mobilen Geräten sowie als Web-Version auch auf Deutsch verfügbar" erklärte das US-Unternehmen.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke Karlsruhe GmbH, Karlsruhe
  2. Schaeffler AG, Herzogenaurach

Pinterest ist ein Netzwerk, in dem die Nutzer Bilder sammeln und diese mit Textbeschreibungen auf virtuellen Pinnwänden veröffentlichen können. Die Social-Photo-Sharing-Website ermöglicht es auch, Bildersammlungen zu verschiedenen Themen anzulegen, oft aus den Kategorien Food, Lifestyle und Interior. Die Übernahme von Fotos ist dabei einfach; dazu dient eine Pinterest-Erweiterung für Browser. Pinterest soll so den Austausch über Produkte, Hobbys und Interessen erleichtern. Über zwei Millionen Pins würden täglich auf Pinterest versendet, erklärte Pinterest. Über 30 Milliarden Pins fänden sich auf über 750 Millionen Boards. Pinterest hat weltweit rund 60 Millionen Nutzer.

Ben Silbermann, Evan Sharp und Paula Sciarra haben Pinterest im März 2010 gemeinsam gegründet. Inzwischen arbeiten rund 250 Beschäftigte am Hauptsitz in San Francisco. Neben den Büros in Tokio, Paris und London wird 2014 mit Berlin ein Standort in Deutschland eröffnet.

Matt Crystal, Auslandschef von Pinterest, sagte Golem.de zu dem neuen Feature Messages: "Das Spannende an unserem neuen Messages-Produkt ist, dass es um die PINs herum gebaut ist. Es ist nicht nur ein weiterer Kommunikationsdienst. Es geht um Planung und Zusammenarbeit, beispielsweise darum, was heute zum Abendessen gekocht wird oder wohin man im nächsten Urlaub reist."



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 482,99€ inkl. Versand (aktuell günstigste GTX 1080)
  2. ab 499€
  3. 164,90€ + Versand

Moe479 08. Aug 2014

reicht die 'social'-button-leiste auf golem nicht mehr aus, wir brauchen eine zweite...


Folgen Sie uns
       


We Happy Few - Golem.de Live

Anspruchsvolle Abenteuer wie Bioshock und Dishonored waren offenbar Vorbild für We Happy Few. Wer mag, kann die Kampagne des Action-Adventures fast sofort nach dem Start abschließen - oder sich in eine dystopische 60er-Jahre-Parallelwelt stürzen.

We Happy Few - Golem.de Live Video aufrufen
Gesetzesvorschlag: Regierung fordert Duldung privater Ladesäulen
Gesetzesvorschlag
Regierung fordert Duldung privater Ladesäulen

Die Bundesregierung hat ihren Entwurf zur Förderung privater Ladestationen für Elektroautos vorgelegt. Sowohl Mieter als auch Eigentümer erhalten damit einen gesetzlichen Anspruch. Aber es kann sehr teuer werden.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Sono Motors Elektroauto Sion für 16.000 Euro schon 7.000 Mal reserviert
  2. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  3. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam

HDR-Capture im Test: High-End-Streaming von der Couch aus
HDR-Capture im Test
High-End-Streaming von der Couch aus

Was bringen all die schönen neuen Farben auf dem 4K-HDR-TV, wenn man sie nicht speichern kann oder während des Livestreams nicht mehr selber sieht? Avermedia bietet mit den Capture-Karten Live Gamer 4K und Live Gamer Ultra erstmals bezahlbare Lösungen an. PC-Spieler sehen mit ihnen sogar bis zu 240 Bilder pro Sekunde.
Von Michael Wieczorek

  1. DisplayHDR Vesa veröffentlicht erstes Testwerkzeug für HDR-Standard
  2. HDMI 2.0 und Displayport HDR bleibt Handarbeit
  3. Intel Linux bekommt experimentelle HDR-Unterstützung

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990X AMDs 32-Kerner soll mit 4,2 GHz laufen
  2. AMD Threadripper v2 mit 32 Kernen erscheint im Sommer 2018
  3. Raven Ridge AMDs Athlon kehrt zurück

    •  /