Abo
  • IT-Karriere:

Mesa-3d: Freier AMD-Treiber bekommt H.264-Encoding

Der Mesa-Teil der freien AMD-Treiber bekommt einen Encoder für H.264. Der auf dem OpenMAX-API aufbauende Code unterstützt nun die Profile des Video-Standards.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Radeon R9 290 unterstützt VCE 2.0
Die Radeon R9 290 unterstützt VCE 2.0 (Bild: AMD)

Mit einer Reihe relativ überschaubarer Patches ermöglicht es das Entwickler-Team der freien AMD-Treiber für Linux, die Grafikkarten des Herstellers künftig auch für das Video-Encoding nach dem H.264-Standard zu benutzen. Dazu implementierten sie die verschiedenen Profile des Standards in der Grafikbibliothek Mesa.

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart
  2. Systemhaus Scheuschner GmbH, Frankfurt an der Oder

Dem vorausgegangen waren Arbeiten an den unterschiedlichen Teilen der Grafikinfrastruktur von Linux. So enthält etwa der für kommende Woche erwartete Linux-Kernel 3.15 Code zur Unterstützung der Video Codec Engine (VCE) 2.0, die in modernen Karten des Herstellers vorhanden ist. Die VCE 1.0, die in den Southern-Islands-GPUs enthalten ist, wird derzeit noch nicht unterstützt, das könnte aber demnächst folgen.

Im Userspace-Teil, der hauptsächlich Mesa umfasst, schrieben die AMD-Entwickler einen sogenannten State-Tracker für das OpenMAX-API, welches durch das Khronos-Konsortium standardisiert ist. Dieses ist ungefähr vergleichbar mit VDPAU, das ebenfalls als State-Tracker in Gallium, dem 3D-Bestandteil von Mesa, untergebracht ist. Über einen ähnlichen Aufbau ermöglicht es AMD, auch auf die Dekodierungsfunktionen der Hardware zuzugreifen. Diese nutzen ebenfalls das OpenMAX-API. Die neuen Funktionen werden voraussichtlich mit Mesa 10.3 noch in diesem Jahr veröffentlicht.

AMD stellt der Linux-Community bereits seit einigen Jahren Spezifikation zur Treiberprogrammierung zur Verfügung und beteiligt sich mit einem kleinen Team auch aktiv an der Entwicklung der freien Radeon-Treiber. Parallel dazu steht aber weiterhin der proprietäre Catalyst-Treiber für Linux-Systeme bereit. Der direkte Konkurrent Nvidia verhält sich bisher wesentlich defensiver, steuert aber mittlerweile auch freien Code zur Unterstützung des Tegra K1 bei.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 49,99€
  3. 2,49€
  4. 4,19€

Limit 08. Jun 2014

Man sollte auch berücksichtigen, dass VCE nicht für das Encoding von irgendwelchen Filmen...

Schattenwerk 05. Jun 2014

Nutze Linux

mucpower 05. Jun 2014

fehlt nur noch die Integration in mencoder und noch besser wäre es, wenn das ohne Umweg...


Folgen Sie uns
       


Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht

Wir probieren 5G in Berlin-Adlershof aus.

Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht Video aufrufen
Golem Akademie: Von wegen rechtsfreier Raum!
Golem Akademie
Von wegen rechtsfreier Raum!

Webdesigner, Entwickler und IT-Projektmanager müssen beim Aufbau und Betrieb einer Website Vorschriften aus ganz verschiedenen Rechtsgebieten mitbedenken, um Ärger zu vermeiden. In unserem neuen eintägigen Workshop in Berlin erklären wir, welche - und wo die Risiken lauern.

  1. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  2. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Developer (w/m/d)

Borderlands 3 im Test: Wer im Irrenhaus sitzt, soll mit Granaten werfen
Borderlands 3 im Test
Wer im Irrenhaus sitzt, soll mit Granaten werfen

Bloß nicht den Finger vom Abzug nehmen und das Grinsen nicht vergessen: Borderlands 3 ist wieder einmal ein wahnsinnig spaßiger Shooter, dessen Figuren am Rande des Irrsinns agieren. Gearbox hat es zudem geschafft, den Spielfluss trotz der lahmen Hauptbösewichte noch weiter zu verbessern.
Ein Test von Oliver Nickel und Marc Sauter

  1. Gearbox Borderlands 3 startet mit vielen Bugs und Lags
  2. Borderlands 3 angespielt Action auf dem Opferpfad
  3. Shoot-Looter Borderlands 3 zeigt eine Stunde Spielinhalt

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    •  /