• IT-Karriere:
  • Services:

Mesa 11.0: Freie Linux-Treiber unterstützen OpenGL 4.1

Neuere AMD- und Nvidia-Karten können mit den freien Treibern nun OpenGL 4.1 nutzen. Außerdem unterstützt Mesa 11.0 den neuen AMD-GPU-Kernel-Treiber sowie die Hardwarebeschleunigung von HEVC alias H.265.

Artikel veröffentlicht am ,
Mesa 11.0 unterstützt OpenGL 4.2, die einzelnen Treiber zurzeit nur Version 4.1.
Mesa 11.0 unterstützt OpenGL 4.2, die einzelnen Treiber zurzeit nur Version 4.1. (Bild: Glxgears)

Die Userspace-Bibliotheken von Mesa ermöglichen mit der nun veröffentlichten Version 11.0 die Verwendung sämtlicher Funktionen von OpenGL 4.1 für ausgesuchte Grafikchips. Erfüllt werden alle Anforderungen dieser Version von den freien Treibern für Nvidia-Chips ab der 400er-Serie (NVC0-Treiber) sowie für die AMD-Chips ab der Serie Radeon-HD-7000 (RadeonSI-Treiber).

Stellenmarkt
  1. HETTENBACH GMBH & CO KG, Heilbronn
  2. wenglorMEL GmbH, Eching bei München

Eine vergleichbare Leistung wie die der proprietären Treiber von Nvidia bei gleicher OpenGL-Version ist von dem freien Nouveau-Treiber aber nicht zu erwarten. Denn dem per Reverse-Engineering erstellten Code fehlt größtenteils die Energieverwaltung, wozu auch das Verändern der Taktraten des Chips zählt. Der volle Leistungsumfang kann damit nicht ausgeschöpft werden.

Anders ist das bei den AMD-Chips zu erwarten. Zumindest die Chips der Serien Southern- und Sea-Islands sollten bei der gleichen OpenGL-Version eine vergleichbare Leistung wie der Catalyst-Treiber aufweisen. Für die Virgin-Island-GPUs gilt dies aber nicht, da der neue Kerneltreiber AMDGPU noch nicht fertiggestellt ist. Allerdings können Karten, die durch AMDGPU angesprochen werden, nun auch mit dem entsprechenden Mesa-Treiber genutzt werden.

OpenGL 4.2 fast fertig

Im Kernbestandteil von Mesa sind darüber hinaus bereits sämtliche Funktionen von OpenGL 4.2 implementiert. Die hardwarespezifischen Treiber für AMD- und Nvidia-Chips müssen das also nur noch umsetzen. Für den Intel-Treiber (i965) ist das sogar schon geschehen, diesem fehlen jedoch einige Funktionen aus OpenGL 4.0 oder 4.1. Außerdem erfüllt der Freedreno-Treiber nun die Spezifikation OpenGLES 3.0 für die 300er- und 400er-Adreno-Serien, die in aktuellen Qualcomm-Chips genutzt werden.

Zusätzlich zur Umsetzung verschiedener OpenGL-Spezifikationen ist in Mesa 11.0 auch die Unterstützung für die hardwarebeschleunigte Wiedergabe von HEVC über VDPAU eingepflegt worden. Eingesetzt wird sie derzeit von dem AMD-Treiber. Ebenso behebt die Veröffentlichung diverse Fehler.

Version 11.0 von Mesa wird sehr wahrscheinlich in den Linux-Distributionen genutzt, die im Herbst dieses Jahres erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Seitan-Sushi-Fan 23. Sep 2015

Jo, eben auf https://www.phoronix.com/scan.php?page=news_item&px=Mesa-11.0-Ubuntu-15.10...

Lightkey 15. Sep 2015

Der ilo-Treiber für Intel-Chips ist freie Software. Die Frage ist eher, wer es...

ello 15. Sep 2015

Mesa ist im Prinzip eine Ansammlung an Bibliotheken für Rendering und Video...

MonMonthma 14. Sep 2015

Apple setzt in der Hinsicht auf Metal. Wodurch auch ein ganz schönes API durcheinander...

MonMonthma 14. Sep 2015

LLVM hat nichts mit dem Kernel zu tun, überhaupt nichts. Nur ein teil des freien Radeon...


Folgen Sie uns
       


Core i7-1185G7 (Tiger Lake) im Test: Gut gebrüllt, Intel
Core i7-1185G7 (Tiger Lake) im Test
Gut gebrüllt, Intel

Dank vier äußerst schneller CPU-Kerne und überraschend flotter iGPU gibt Tiger Lake verglichen zu AMDs Ryzen 4000 eine gute Figur ab.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Tiger Lake Überblick zu Intels 11th-Gen-Laptops
  2. Project Athena 2.0 Evo-Ultrabooks gibt es nur mit Windows 10
  3. Ultrabook-Chip Das kann Intels Tiger Lake

IT-Jobs: Feedback für Freelancer
IT-Jobs
Feedback für Freelancer

Gutes Feedback ist vor allem für Freelancer rar. Wenn nach einem IT-Projekt die Rückblende hintenüberfällt, ist das aber eine verschenkte Chance.
Ein Bericht von Louisa Schmidt

  1. IT-Freelancer Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
  2. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Klassische Spielkonzepte: Retro, brandneu
Klassische Spielkonzepte
Retro, brandneu

Aktuelle Games wie Iron Harvest, Desperados 3 und Wasteland 3 bringen Jahrzehnte alte Spielideen in die Gegenwart - und das mit Stil.
Von Rainer Sigl

  1. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021
  2. Retro-Gaming Vic-20-Nachbau in Originalgröße für 120 Euro vorgestellt
  3. Retrogaming Odroids Selbstbau-Handheld bekommt USB-C und WLAN

    •  /