Abo
  • Services:

Merrifield und Bay Trail: Ende 2013 sollen Atom-Tablets einen Tag lang durchhalten

Bereits zu Weihnachten 2013 sollen Tablets mit Intels neuem Atom-SoC Bay Trail verfügbar sein und wesentlich länger im Akkubetrieb laufen. Anfang 2014 kommt dann Merrifield für Smartphones mit ähnlicher Architektur.

Artikel veröffentlicht am ,
Intel kündigt Bay Trail an
Intel kündigt Bay Trail an (Bild: Intel)

Intels chinesischer Mobil-Chef WK Tan hat auf dem Intel Developer Forum (IDF) in Peking die Termine für eine Markteinführung von neuen Atom-SoCs genannt. Zuerst soll im vierten Quartal 2013 Bay Trail für Tablets erscheinen, im ersten Quartal 2014 dann Merrifield für Smartphones.

Stellenmarkt
  1. Derby Cycle Werke GmbH, Cloppenburg
  2. SHW Automotive GmbH, Aalen, Bad Schussenried

Bemerkenswert ist, dass Intel dabei nicht nur den Zeitraum nannte, in dem die Chips den Geräteherstellern zur Verfügung gestellt wurden, sondern zu Bay Trail deutlich sagte: "im Jahresendgeschäft 2013 erhältlich". Mit Tablets auf Basis des neuen Atom ist also zu Weihnachten zu rechnen, für Smartphones mit Merrifield nannte Intel keinen so genauen Termin - vermutlich sollen die Geräte erst auf dem Mobile World Congress Ende Februar 2014 angekündigt werden.

  • Intel kündigt Atom-SoCs Bay Trail und Merrifield an. (Folien: Intel)
  • Intel kündigt Atom-SoCs Bay Trail und Merrifield an. (Folien: Intel)
  • Intel kündigt Atom-SoCs Bay Trail und Merrifield an. (Folien: Intel)
  • Intel kündigt Atom-SoCs Bay Trail und Merrifield an. (Folien: Intel)
  • Intel kündigt Atom-SoCs Bay Trail und Merrifield an. (Folien: Intel)
  • Intel kündigt Atom-SoCs Bay Trail und Merrifield an. (Folien: Intel)
  • Intel kündigt Atom-SoCs Bay Trail und Merrifield an. (Folien: Intel)
Intel kündigt Atom-SoCs Bay Trail und Merrifield an. (Folien: Intel)

Wie schon der Server-Atom Avoton basieren Bay Trail und Merrifield auf der neuen Atom-Architektur Silvermont. Dabei wechselt Intel von der bisher bei Atoms verwendeten In-Order-Architektur zu einer Out-of-Order-Verarbeitung von Befehlen. Für Bay Trail soll sich dabei gegenüber dem Atom Z2760 (Clover Trail) eine doppelte Rechenleistung ergeben, bei Merrifield immerhin 50 Prozent mehr Performance.

Trotzdem sollen die neuen Atoms viel sparsamer werden. Während das erste Z2760-Tablet, der Ativ Smart PC von Samsung, in unserem Test beim Abspielen von Videos gut sechs Stunden schaffte, soll Bay Trail laut Intel den ganzen Tag durchhalten. Bei welchen Aufgaben das der Fall ist, gab Intel aber noch nicht an. Ebenso gibt es noch keine Daten zur TDP-Leistungsaufnahme und den Taktfrequenzen der neuen Atom-SoCs.

22 Nanometer und Connected Standby sparen Strom

Möglich sollen längere Laufzeiten vor allem durch die 22-Nanometer-Fertigung werden, die Intel auch bei den aktuellen Ivy-Bridge-CPUs und dem kommenden Haswell bereits einsetzt. Zudem soll eine vollständige Unterstützung von Connected Standby unter Windows 8 dafür sorgen, dass beim Synchronisieren von Internetdiensten nur wenig Energie benötigt wird. Doch nicht nur das Microsoft-Betriebssystem will Intel mit Bay Trail und Merrifield unterstützen, wie schon bei den Smartphones ist ein x86-Android nun auch für Tablets vorgesehen.

Einer technischen Präsentation vom IDF zufolge hat Intel aber bei Bay Trail weiterhin nur Embedded-MMC-Speicherkarten (eMMC) statt SATA-SSDs als Speichermedium geplant. Bay Trail besitzt, wie auch schon Cover Trail, keine SATA-Ports. Die lahme eMMC erwies sich beim Smart PC von Samsung als Bremse. Eine Lösung dafür könnten neue, schnelle Flash-Chips sein, wie sie wiederum Samsung kürzlich angekündigt hat.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 43,99€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. DOOM für 6,99€ und Civilization VI - Digital Deluxe Edition für 25,99€)
  3. (heute u. a. AZZA Chroma 410A für 69,90€ + Versand)
  4. 49,95€

TabPhones63 13. Apr 2013

Ja, dann wäre Windows RT auch nicht mehr da

TC 13. Apr 2013

oder 48h? wer auf ner LAN durchmacht glaubt das wäre auch nur 1 Tag!


Folgen Sie uns
       


Pocophone F1 - Test

Das Pocophone F1 gehört zu den günstigsten Topsmartphones auf dem Markt - nur 330 Euro müssen Käufer für das Gerät bezahlen. Dafür bekommen sie eine Dualkamera und einen Snapdragon 845. Wer mit ein paar Kompromissen leben kann, macht mit dem Smartphone nichts falsch.

Pocophone F1 - Test Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /