• IT-Karriere:
  • Services:

Merlin Falcon: AMDs neue Embedded-Chips unterstützen DDR4-Speicher

Die neue R-Serie, intern Merlin Falcon genannt, arbeitet als erster AMD-Chip mit DDR4-Arbeitsspeicher zusammen. Die Embedded-Variante von Carrizo ist kleiner und schneller als ihr Vorgänger. Die 4K-tauglichen Chips stecken in Arcade-Automaten.

Artikel veröffentlicht am ,
Embedded-Carrizo alias Merlin Falcon
Embedded-Carrizo alias Merlin Falcon (Bild: AMD)

AMD hat neue Systems-on-a-Chip für Embedded-Systeme wie Arcade-Spielautomaten vorgestellt. Die R-Serie der dritten Generation, bisher unter dem Codenamen Merlin Falcon (Merlinfalke) entwickelt, steigert die Geschwindigkeit verglichen mit Bald Eagle (Weißkopfseeadler) drastisch. Obendrein sind die Chips kompakter und effizienter als ihre Vorgänger. Als besondere Neuerung unterstützen die Merlin Falcon als erste AMD-Prozessoren überhaupt den aktuellen DDR4-Arbeitsspeicher-Standard.

  • Ältere Roadmap mit Merlin Falcon und Bald Eagle (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Modellübersicht zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Merlin Falcon unterstützt DDR4. (Bild: AMD)
Ältere Roadmap mit Merlin Falcon und Bald Eagle (Bild: AMD)
Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. DECATHLON Deutschland SE & Co. KG, Plochingen

Technische Basis der Merlin Falcon ist der Carrizo-Chip, den AMD bisher schon als Notebook- und Business-Modell in den Handel gebracht hat. Folgerichtig stecken in dem System-on-a-Chip zwei Excavator-Module mit zusammen vier x86-Integer-Kernen und eine Grafikeinheit mit acht Shader-Blöcken. Der bisher zusätzlich auf dem Mainboard verlötete Chipsatz, genauer der Fusion Controller Hub alias Bolton-Southbridge, ist ebenfalls integriert. Daher spricht AMD von einer 30 Prozent geringeren Fläche verglichen mit Bald Eagle.

  • Ältere Roadmap mit Merlin Falcon und Bald Eagle (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Modellübersicht zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Merlin Falcon unterstützt DDR4. (Bild: AMD)
Merlin Falcon unterstützt DDR4. (Bild: AMD)

Anders als Carrizo für Notebooks und Business-Geräte ist bei den Merlin Falcon die DDR4-Funktionalität freigeschaltet. Die Chips arbeiten mit einem zweikanaligen, 128 Bit breiten Speicherinterface, das pro Kanal zwei Unbuffered-DIMMs mit DDR4-2400-Geschwindigkeit bei 1,2 Volt ansprechen kann. Das ist flotter als bei Intels Skylake-Chips, der maximale Speicherausbau beträgt ebenfalls 64 GByte. Wird DDR3-2133-RAM verwendet, kann dieser auch in SO-DIMM-Bauform genutzt werden; bei 32 GByte ist Schluss. In beiden Fällen wird die obligatorische Speicherfehlerkorrektur (ECC) unterstützt.

  • Ältere Roadmap mit Merlin Falcon und Bald Eagle (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Modellübersicht zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Merlin Falcon unterstützt DDR4. (Bild: AMD)
Modellübersicht zu Merlin Falcon (Bild: AMD)

Merlin Falcon bietet integrierte Schnittstellen wie Sata, USB 3.0 und ein SD-Karten-Interface, hinzu kommen acht PCIe-3.0-Lans für Steckkarten. Wie üblich offeriert AMD die R-Serie mit integrierter Grafikeinheit und der Option, bis zu drei 4K-Displays anzuschließen. Zudem sind Modelle verfügbar, bei denen die iGPU deaktiviert ist. Die meisten Modelle sind auf eine thermische Verlustleistung von 12 bis 35, zwei auf 12 bis 15 Watt einstellbar. Der RX-421BD entspricht bei voller TDP bis auf den DDR4-Speicher einem FX-8800P oder A12 Pro-8800B. Für das erste Quartal 2016 plant AMD Versionen die bei -40 bis +105 Grad Celsius statt bei 0 bis 90 Grad Celsius arbeiten.

Die neue R-Serie soll unter anderem in Arcade-Spielautomaten, in Kommunikationsinfrastruktur, im medizinischen Umfeld oder für Überwachungssysteme eingesetzt werden. Vereinfacht wird der Einsatz von Linux-Systemen, welche im Embedded-Segment weit verbreitet sind, durch einen komplett freien Grafikstack, den AMD auch für seine dedizierten Grafikkarten für Linux erstellt. Diesem Kriterium und der Leistung der GPU folgend könnten die Chips damit eine direkte Konkurrenz für Nvidias Tegra-Serie oder auch für aktuelle Atom-Chips von Intel sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. be quiet! SILENT BASE 802 White für 129,90€ + 6,99€ Versand)
  2. (u. a. LG OLED77CX6LA 77 Zoll OLED für 2.899€, LG 43UP75009LF 43 Zoll LCD für 399€)
  3. (u. a. Planet Zoo - Deluxe Edition für 19,49€, SnowRunner - Epic Games Store Key für 26,99€)
  4. (u. a. Mad Games Tycoon für 6,50€, Transport Fever 2 für 21€, Shadow Tactics: Blades of the...

ms (Golem.de) 23. Okt 2015

Glaube ich nicht, denn das ist der Vorläufer für AM4.


Folgen Sie uns
       


Cowboy 4 ausprobiert

Die urbanen Pedelecs von Cowboy liegen gut auf der Straße und sind dank neuem Motor antrittstärker.

Cowboy 4 ausprobiert Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /