Abo
  • Services:
Anzeige
Merlin Bird Photo ID konnte  den Pelikan identifizieren.
Merlin Bird Photo ID konnte den Pelikan identifizieren. (Bild: Andreas Donath)

Merlin Bird Photo ID: Gesichtserkennung für Vögel

Merlin Bird Photo ID konnte  den Pelikan identifizieren.
Merlin Bird Photo ID konnte den Pelikan identifizieren. (Bild: Andreas Donath)

Vogelkundler des Cornell Lab of Ornithology haben mit dem California Institute of Technology eine Webanwendung entwickelt, die Hunderte Vogelarten unterscheiden kann. Benutzer können ein Foto hochladen und die Tierart bestimmen lassen.

Anzeige

Zwei Forschungsgruppen haben sich zusammengetan, um auf Fotos automatisch die 400 häufigsten Vogelarten Nordamerikas und Kanadas zu erkennen. Das Ergebnis heißt Merlin Bird Photo ID und befindet sich derzeit noch in einer offenen Betaphase.

  • Merlin Bird Photo ID (Bild: Andreas Donath/Cornell University)
  • Merlin Bird Photo ID (Bild: Andreas Donath/Cornell University)
Merlin Bird Photo ID (Bild: Andreas Donath/Cornell University)

Die Website Merlin Bird Photo ID erlaubt den Upload eines Fotos, auf dem der Anwender zunächst nur den Abschnitt markieren muss, in dem das Tier zu sehen ist. Danach müssen Schnabel- und Schwanzspitze sowie die Augen des Vogels markiert werden. Daraufhin beginnt der Erkennungsprozess, der bei Golem.de mit einer willkürlichen Auswahl von Vogelaufnahmen aus dem Tierpark Berlin erstaunlich gut gelang.

Dem Nutzer wird freigestellt, ob er den Aufnahmestandort und das Datum beim Erkennungswort eingibt. Sinn macht das für die Forschung nur bei Fotoaufnahmen in freier Wildbahn.

Innerhalb kurzer Zeit werden die Ergebnisse angezeigt, wobei der Benutzer manuell anhand von Beispielbildern auswählen kann, welche der gefundenen Arten in seiner Aufnahme zu sehen ist. Der Prozess soll selbstlernend sein. Je mehr Menschen ihn benutzen, desto akkurater soll er werden.

Derzeit funktioniere die Webanwendung auf mobilen Geräten nur leidlich, doch die Forscher arbeiteten bereits daran, berichtet Benchmarkreporter.

Die Forscher wollen ihre Erkenntnisse auf der Konferenz Computer Vision and Pattern Recognition (CVPR) in Boston vorstellen, die am 8. Juni beginnt.


eye home zur Startseite
itprofit 08. Jun 2015

ja gibt es: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.sunbird.vogelstimmen...

DeLo 08. Jun 2015

Gib mir ein paar Millionen Euro, ein erfahrenes Machine Learning und Data Mining Team und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. Horváth & Partners Management Consultants, Stuttgart
  3. Daimler AG, Esslingen
  4. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. (-20%) 35,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  2. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  3. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  4. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  5. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  6. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  7. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  8. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  9. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  10. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Ich bin mittlerweile wieder Windows/OSX Nutzer.

    ilovekuchen | 02:43

  2. Re: kein Mangel

    ilovekuchen | 02:37

  3. Re: Regierung kann die Betreiber nicht zwingen

    monosurround | 02:08

  4. Im video

    Codemonkey | 02:03

  5. Re: Schade.

    ManMashine | 01:54


  1. 18:37

  2. 18:18

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 17:05

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel