Mercedes EQ S: Mercedes plant Luxus-Elektroauto

Eine S-Klasse, die keine ist: Daimler plant ein Elektroauto der Luxusklasse, das der E-Klasse ebenbürtig sein soll. Das Auto wird das Topmodell der Elektroaubaureihe EQ und keine elektrifizierte Version der bestehenden S-Klasse.

Artikel veröffentlicht am ,
Concept EQA von Mercedes (auf der IAA 2017): Topmodell der EQ-Baureihe könnte 2020 auf den Markt kommen.
Concept EQA von Mercedes (auf der IAA 2017): Topmodell der EQ-Baureihe könnte 2020 auf den Markt kommen. (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Die S-Klasse wird elektrisch: Der deutsche Automobilkonzern Daimler will in zwei Jahren ein Elektroauto der Luxusklasse auf den Markt bringen, das Mercedes-typisch das S im Namen tragen wird. Das Auto wird aber keine elektrifizierte Version der Verbrenner-S-Klasse.

Stellenmarkt
  1. IT-Security Professional (m/w/d)
    SIZ GmbH, Bonn
  2. Junior Softwareentwickler (m/w/d) Java / Webshop/E-Commerce
    ifm electronic GmbH, Essen
Detailsuche

Das Fahrzeug soll die Bezeichnung EQ S bekommen. Es werde luxuriös und das Topmodell der EQ-Serie, sagte Michael Kelz der britischen Autozeitschrift Autocar. "Wir werden ein Elektroauto haben, das ohne Zweifel auf dem Niveau einer S-Klasse ist, aber es wird keine S-Klasse sein". Kelz ist als Entwicklungsleiter für verschiedene Mercedes-Baureihen zuständig.

Anders als etwa Jaguars Elektro-XJ wird Daimler keine elektrifizierte Version seiner Oberklasse entwickeln. Grund ist, dass die verschiedenen Fahrzeugtypen auf verschiedenen Plattformen basieren. In die Plattform, auf der die konventionelle S-Klasse beruht, passt der elektrische Antriebsstrang nicht hinein. Die S-Klasse gibt es nur mit Hybridantrieb.

Der EQ S wird auf der Plattform MEA (Modulare elektrische Architektur, MEA) aufgebaut, die Daimler für die elektrische Baureihe EQ entwickelt hat. Auf der MEA basiert auch die Kompaktklasse EQA, die Mercedes auf der IAA im September vergangenen Jahres vorgestellt hat, sowie das SUV-Coupé EQ C.

Golem Akademie
  1. Webentwicklung mit React and Typescript: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
  2. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    28. Februar–4. März 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Daimler hatte die Elektromodellreihe EQ 2016 angekündigt. Anfang des Jahres gab der Konzern bekannt, dass der Produktionsstart für die Elektroautos für 2019 geplant ist. Es gebe bereits Konzepte für die Luxusvariante EQ S, sagte Kelz. Das Auto könnte 2020 auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Giga Factory Berlin
Tesla kauft Bahngleis in Brandenburg

Tesla will sein neues Werk in Grünheide besser an den öffentlichen Nahverkehr anbinden und kauft ein Schienenstück für einen eigenen Zug.

Giga Factory Berlin: Tesla kauft Bahngleis in Brandenburg
Artikel
  1. 5.000 Dollar Belohnung: Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen
    5.000 Dollar Belohnung
    Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen

    Tesla-Chef Elon Musk bot einem US-Teenager jüngst angeblich 5.000 US-Dollar, damit der seinen auf Twitter betriebenen Flight-Tracker einstellt.

  2. Wiz Squire und Hero im Test: Smart-Home-Lampen mit ein paar Schwächen zu viel
    Wiz Squire und Hero im Test
    Smart-Home-Lampen mit ein paar Schwächen zu viel

    Eine der beiden Wiz-Lampen strahlt gleichzeitig nach oben und nach unten. Schöne Idee, doch leider klappt bei der Smart-Home-Steuerung einiges nicht.
    Ein Test von Ingo Pakalski

  3. Naomi SexyCyborg Wu: Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig
    Naomi "SexyCyborg" Wu
    Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig

    Naomi Wu wird in der Maker-Szene für ihr Fachwissen geschätzt. Youtube demonetarisiert sie aber wohl wegen ihrer Körperproportionen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • iPhone 13 Pro 128GB 1.041,25€ • RTX 3080 12GB 1.539€ • DXRacer Gaming-Stuhl 159€ • LG OLED 55 Zoll 1.149€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen • One Plus Nord 2 335€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Sennheiser Gaming-Headset 169,90€ [Werbung]
    •  /