Mercedes E-Econic: Daimler elektrifiziert den Müllwagen

Daimler treibt den Ausbau seiner elektrischen Flotte voran: Der deutsche Automobilhersteller hat einen neuen Lkw für den kommunalen Einsatz mit E-Antrieb angekündigt. Er soll im kommenden Jahr in den Praxistest gehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Konventioneller Mercedes Econic als Müllwagen
Konventioneller Mercedes Econic als Müllwagen (Bild: Daimler)

Die Müllabfuhr soll leiser werden: Der Stuttgarter Automobilkonzern Daimler hat angekündigt, seinen Lkw Econic zu elektrifizieren. Der Lkw, dessen besonderes Merkmal ein tiefliegendes Fahrerhaus ist, kann mit verschiedenen Aufbauten versehen werden und ist für den kommunalen Einsatz gedacht.

Stellenmarkt
  1. Referent (w/m/d) im Bereich IT-Sicherheit
    Hochschule der Medien (HdM), Stuttgart-Vaihingen
  2. Software Test Engineer Buchhaltungssoftware (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau
Detailsuche

Daimler stattet den E-Econic mit dem Antriebsstrang des elektrischen Lkw E-Actros aus. Der E-Actros, der für den schweren Verteilerverkehr konzipiert ist, hat zwei Motoren mit jeweils 125 Kilowatt Leistung. Der Akku hat eine Kapazität von 240 Kilowattstunden. Seine Reichweite beträgt rund 200 Kilometer.

Der E-Econic soll 2022 zuerst in der Konfiguration 6x2/N NLA auf den Markt kommen und in erster Linie als Abfallsammelfahrzeug eingesetzt werden. Die ersten Fahrzeuge für Pilotprojekte will Daimler im kommenden Jahr an Kunden übergeben.

"Wir bei Daimler Trucks & Buses wollen bis 2039 alle neuen Lkw und Busse in unseren Hauptabsatzregionen im Fahrbetrieb CO2-neutral anbieten", sagte Gesa Reimelt, Leiterin des Bereichs Elektromobilität bei Daimler Trucks & Buses. "Dabei setzen wir mit unserer globalen Plattformstrategie auch bei elektrischen Fahrzeugen weltweit auf einheitliche Technologien und Fahrzeug­architekturen und können durch Synergien die Entwicklung enorm beschleunigen. So basiert der E-Econic auf unserem E-Actros, der bereits im intensiven Praxiseinsatz ist und ab 2021 in die Serienproduktion geht."

Weniger Lärmbelästigung durch Elektroantriebe

Elektrisch angetriebene Müllwagen, Bagger und andere elektrische Nutzfahrzeuge sind sauber. Anwohner schätzen aber vor allem, dass sie leiser sind als die herkömmlichen mit Dieselmotor. In einigen Städten, etwa in der österreichischen Hauptstadt Wien, sind solche elektrischen Servicefahrzeuge im Testbetrieb oder sogar schon im regulären Einsatz.

Daimler hat neben dem E-Actros weitere elektrische Lkw im Produktportfolio: Der Leicht-Lkw Fuso E-Canter ist bereits in Europa, Japan und den USA im Einsatz. Die US-Marke Freightliner bietet den mittelschweren E-M2 sowie den Sattelschlepper E-Cascadia an. Beide Fahrzeuge sind in Praxistests für Kunden unterwegs.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Trek
Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset

Star Treks klassische Enterprise NCC-1701 kommt mit den Hauptcharakteren, Phasern und Tribbles sowie einem Standfuß und einer Deckenhalterung.

Star Trek: Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset
Artikel
  1. Materialforschung: Leichtes Schallschutzmaterial für leisere Luftfahrt
    Materialforschung
    Leichtes Schallschutzmaterial für leisere Luftfahrt

    Das Material wiegt nicht einmal ein Zehntel so viel wie heute eingesetzter Schaum zur Schalldämmung. Einsatzmöglichkeiten sehen die Erfinder vor allem in der Luftfahrt.

  2. Akkutechnik und E-Mobilität: Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative
    Akkutechnik und E-Mobilität
    Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative

    Faradion und der Tesla-Zulieferer CATL produzieren erste Natrium-Ionen-Akkus mit der Energiedichte von LFP. Sie sind kälteresistenter, sicherer und lithiumfrei.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. World of Warcraft, Pokémon, Bitcoin: Moba Pokémon Unite startet schon bald
    World of Warcraft, Pokémon, Bitcoin
    Moba Pokémon Unite startet schon bald

    Sonst noch was? Was am 18. Juni 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

zilti 09. Feb 2020

Die Elektrobusse in Berlin haben allerdings bereits Tonerzeuger. Mit einem fürchterlich...

Ach 18. Jan 2020

Warum denn immer so einseitig und so ultra pessimistisch? Der diesel-elektrische Betrieb...

flasherle 17. Jan 2020

Wer ist denn eigentlich daheim, wenn die kommen? Co2 okay, aber der Betriebslärm ist doch...

Copper 17. Jan 2020

Der Lärm beim Ausrütteln der Tonnen lässt sich halt leider nicht vermeiden, außer man...

Ach 17. Jan 2020

Würde ich so nicht von ausgehen. Solche Müllpressen erzeugen zwar viel Druck, aber mehr...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport: bis zu 70% Rabatt (u. a. WD Black SN750 1TB 109,90€) • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • Weekend Deals (u. a. Seagate Expansion+ 4TB 89,90€) • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. AMD Ryzen 7 5800X 350,91€) • Apple Weekend bei MediaMarkt [Werbung]
    •  /