Mercedes-Benz EQT: Hochdachkombi mit Hipster-Qualitäten

Mercedes erweitert sein Portfolio 2022 um die T-Klasse. Die Vans sind das Ergebnis einer Kooperation mit Renault. Mit dem EQT wird es eine vollelektrische Variante geben.

Artikel von Dirk Kunde veröffentlicht am
Mercedes EQT: Sterne im Glasdach
Mercedes EQT: Sterne im Glasdach (Bild: Mercedes)

Der erste Eindruck ist "London Cab". Das mag an der schwarzen Lackierung des Showcars liegen. Der zweite ist "Renault Kangoo". Letzteres passt besser, aber dazu später mehr. Mercedes-Benz erweitert seine EQ-Serie um die T-Klasse im Segment der Small Vans, auf Deutsch Hochdachkombis.

Inhalt:
  1. Mercedes-Benz EQT: Hochdachkombi mit Hipster-Qualitäten
  2. EQT von Mercedes Benz hat jede Menge Stauraum

Den Anfang macht der Citan. Noch im Laufe des Jahres kommt die Version für gewerbliche Zwecke. Der kleine Transporter wird mit allen Antriebsarten angeboten.

2022 folgt die eigentliche T-Klasse - gedacht für private Nutzer. Sie gibt es zunächst mit Verbrennungsmotor, später vollelektrisch als EQT. Zielgruppe für den Siebensitzer sind Familien und aktive Menschen, die häufig ihre Sportausrüstung transportieren.

Den Hochdachkombi lässig präsentieren

Der EQT zeigt seine Zugehörigkeit zur EQ-Reihe durch die geschlossene Front, in der neben einem großen silbernen Stern viele kleine Sterne leuchten. Sie sind Teil des Tagfahrlichts. Sterne findet man auch im Glasdach. Hier leuchten sie allerdings nicht, sondern erinnern die Insassen daran, in was für einem Fahrzeug sie sitzen.

Stellenmarkt
  1. Entwicklungsingenieur Systemtest (m/w/d)
    Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Schwieberdingen, Schwieberdingen bei Stuttgart
  2. Key-User Qualitätsmanagement (m/w/d) Schwerpunkt CAQ/BPM
    ODU GmbH & Co. KG. Otto Dunkel GmbH, Mühldorf
Detailsuche

Das gläserne Dach hat die Form einer Flasche, mit dem Hals in Richtung Heck. Das soll Betrachtern in der dritten Sitzreihe einen dynamischen Eindruck vermitteln. Wobei Dynamik und Hochdachkombi eher Gegensätze bilden.

Beim Showcar bemüht sich Mercedes redlich, das Pendel in Richtung Dynamik ausschlagen zu lassen. Der 4,95 m lange EQT steht auf großen Rädern mit 21 Zoll Durchmesser. Das weiße Nappaleder der Sitze sieht elegant aus, dürfte jedoch der Albtraum eines jeden Elternteils mit kleinen Kindern sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Elektromobilität: Grundlagen und Praxis
  • Der Mercedes EQT ist ein Hochdachkombi mit elektrischem Antrieb. (Bild: Mercedes)
  • Das Fahrzeug hat ein Panoramadach. (Bild: Mercedes)
  • Drinnen gibt es drei Sitzreihen. (Bild: Mercedes)
  • Es ist Platz für sieben Insassen. (Bild: Mercedes)
  • Die Designer haben viel Ablagefläche geschaffen (Bild: Mercedes)
  • Mercedes stattet das Fahrzeug mit dem Infotainmentsystem MBUX aus. (Bild: Mercedes)
Der Mercedes EQT ist ein Hochdachkombi mit elektrischem Antrieb. (Bild: Mercedes)
EQT von Mercedes Benz hat jede Menge Stauraum 
  1. 1
  2. 2
  3.  


sg-1 15. Mai 2021

Vielen Dank für deinen wertvollen Beitrag in Form deiner Meinung. Ich habe eine andere...

bplhkp 13. Mai 2021

Mit 1,92 ist der Kangoo fast so breit wie eine S-Klasse (1,95 m) und sehr viel breiter...

Fundin 11. Mai 2021

Da kauft man ein Panoramadach mit, und dann wird das nach hinten aus Designgründen...

berritorre 11. Mai 2021

Genau, es gibt keine Übersterblichkeit. Hat es nie gegeben. Ist klar. Selbst in...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prehistoric Planet
Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
Ein IMHO von Marc Sauter

Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
Artikel
  1. Fahrgastverband Pro Bahn: Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt
    Fahrgastverband Pro Bahn
    Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt

    Die Farbe der Züge ist entscheidend, was bei der Reiseplanung in der Deutsche-Bahn-App wenig nützt. Dafür laufen Fahrscheinkontrollen ins Leere.

  2. Retro Gaming: Wie man einen Emulator programmiert
    Retro Gaming
    Wie man einen Emulator programmiert

    Warum nicht mal selbst einen Emulator programmieren? Das ist lehrreich und macht Spaß - wenn er funktioniert. Wie es geht, zeigen wir am Gameboy.
    Von Johannes Hiltscher

  3. Diskriminierung am Arbeitsplatz: Sexismusvorwurf gegen Microsoft-Management
    Diskriminierung am Arbeitsplatz
    Sexismusvorwurf gegen Microsoft-Management

    Ein neuer Bericht wirft CEO Satya Nadella vor, nicht ausreichend gegen Fehlverhalten in seinem Unternehmen vorzugehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 evtl. bestellbar • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12GB günstig wie nie: 1.024€ • MSI Gaming-Monitor 32" 4K günstig wie nie: 999€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) [Werbung]
    •  /