Mercedes-AMG-CTO Hermann: "V8-Sound im Elektroauto wäre Quatsch"

Mercedes-AMG erhält künftig eine eigene Plattform für Elektroautos. Mit CTO Jochen Hermann haben wir darüber gesprochen, wie sich das AMG-Konzept auf die E-Mobilität übertragen lässt.

Ein Interview von veröffentlicht am
CTO Jochen Hermann vor dem ersten vollelektrischen Mercedes-AMG
CTO Jochen Hermann vor dem ersten vollelektrischen Mercedes-AMG (Bild: Friedhelm Greis/Golem.de)

Mercedes-AMG hat auf der IAA Mobility 2021 mit dem AMG EQS 53 4Matic+ sein erstes vollelektrisches Modell präsentiert. Die Daimler-Tochter, die für leistungsstarke Motoren und Motorsport steht, soll künftig mit einer eigenen Plattform das Leistungssegment in der Elektromobilität bedienen. Golem.de hat mit AMG-CTO Jochen Hermann darüber gesprochen, ob das AMG-Konzept auch mit einer leisen und stärker an Effizienz orientierten Fahrzeugtechnik und bei einem möglichen Tempolimit in Deutschland funktioniert.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Microsofts E-Mail: Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit
Microsofts E-Mail: Microsofts E-Mail: Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit

Ab dem 1. Oktober 2022 müssen Exchange-Clients zwingend Microsofts moderne Authentifizierung nutzen. Das bedeutet Mehrarbeit.
Eine Analyse von Oliver Nickel


Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer
Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer

Dev-Update Die Diskussion um die kommerzielle Verwertbarkeit von Open Source erreicht Akka und Apache Flink, OpenAI macht Spracherkennung, Facebook hilft Javascript-Enwicklern und Rust wird immer siegreicher.
Von Sebastian Grüner


Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen
Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen

Die Dominanz der KI-Forschung bringt die Gleitkommazahlen erstmals seit Jahrzehnten wieder durcheinander. Darauf muss auch die Hardware-Industrie reagieren.
Von Sebastian Grüner


    •  /