Bei einer E-Maschine bleibt der Wirkungsgrad relativ identisch

Hermann: Die Leistung an sich zu generieren, ist bei der Elektromobilität nicht das Problem. Wenn Sie heute einen Verbrenner fahren, ob Vierzylinder oder Achtzylinder, dann erkaufen Sie die Leistungen über viel Mechanik und viel Aufwand. Und per se haben Sie dann ein Wirkungsgrad-Thema.

Stellenmarkt
  1. Scrum Master (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Head of Customer Segment Management (m/w/d)
    Fressnapf Holding SE, Krefeld
Detailsuche

In der Elektromobilität kriegen Sie im Prinzip mehr Leistung für den gleichen Wirkungsgrad. Also ein Mehr an Leistung ist zukünftig nicht mit überproportional mehr Verlust verknüpft.

Bei einer E-Maschine bleibt der Wirkungsgrad relativ identisch. Wenn ich sie ein bisschen größer auslege, hat sie mehr Leistung, aber nicht notwendigerweise mehr Verluste.

Golem.de: Was würde ein mögliches Tempolimit in Deutschland für eine Marke wie AMG bedeuten?

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Hermann: Weltweit gesehen haben wir zu 98 Prozent Tempolimit und verkaufen unsere Autos dort trotzdem. Aber es gibt diesen Nimbus, was unsere Autos können. Ich glaube, das ist schon wichtig. Und das gilt querbeet. Es gibt Taucheruhren, die bis 100 oder 1.000 Meter Tiefe funktionieren. Aber so tief taucht ja keiner. Wenn einer Turnschuhe in seiner Freizeit trägt, macht er damit keinen Marathon. Es ist ein Gütesiegel von German proved Engineering. Das gilt für die ganze Industrie-Branche.

Wir begrenzen aber ohnehin schon die Höchstgeschwindigkeit der Elektromobilität. Diese liegt bei der EQS-Serie bei 210 km/h. Der AMG geht bis 250 mit dem Performance-Paket und ansonsten ist er bei 220 abgeregelt.

Beschleunigung ist "das Leichteste, was man darstellen kann"

Golem.de: Wenn es ein Tempolimit geben sollte, ist dann eher die Beschleunigung ein Verkaufsargument?

Hermann: Beschleunigung ist es gar nicht mehr so sehr bei einem Elektroauto. Beschleunigung ist an sich das Leichteste, was man darstellen kann. Bei einem Verbrenner ist es schon schwieriger, das entsprechend hinzubekommen.

Ich glaube, es kommen andere klassische Tugenden wieder ins Spiel. Wie fährt sich denn das Auto, wenn ich drin sitze? Wenn ich lenke, wenn ich bremse, ist es komfortabel und trotzdem so kompakt beim Fahren, dass ich immer weiß, was mein Auto tut?

Eine Präzision, die ich beim Fahren erlebe - und die kann ich auch schon ab 10 km/h fühlen. Man spürt beispielsweise auch direkt, wenn man von einem Serien-Mercedes in einen AMG umsteigt, dann lenkt sich das einfach anders. Die Bremse ist anders. Der Aufbau wird anders angebunden und so weiter und so fort.

All das kann man auch ohne Höchstgeschwindigkeit erfahren.

Golem.de: Warum werben Sie dann offensiv mit einer Leistung von 460 kW?

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Beim Design "noch eine Schippe drauflegen"Leistung wird kein Kriterium mehr 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


SanderK 14. Okt 2021 / Themenstart

Naja, ist jetzt eher allg. nicht speziell für Tesla. Welche Angaben von Herstellern...

Thorgil 13. Okt 2021 / Themenstart

Es ist Sound, kein Lärm. Lärm kommt von Rasenmähern, Laubgebläsen, Kindern usw.

Thorgil 13. Okt 2021 / Themenstart

Genau, die machen das nur im dich zu nerven. Und es fahren natürlich ALLE zu schnell.

Snoozel 13. Okt 2021 / Themenstart

Es ist nicht nur der Lärm von Verbrennern, wenn man länger Elektro gefahren ist nerven...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
New World im Test
Amazon liefert ordentlich Abenteuer

Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
Von Peter Steinlechner

New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
Artikel
  1. Nasa: Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet
    Nasa
    Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet

    Erstmals sollen Asteroiden in der Umlaufbahn des Jupiter untersucht werden. Der Start der Raumsonde Lucy ist laut Nasa geglückt.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /