Abo
  • Services:

Mentor Graphics: Siemens kauft US-Softwarefirma für 4,5 Milliarden Dollar

Siemens übernimmt einen Entwickler von Automatisierungs-Software für das Design von ICs, SoCs und Automobilelektronik. Mit der elektronischen Designautomatisierung von Mentor will Siemens "einen präzisen Digitalen Zwilling" von jeder Produktionslinie erzeugen können.

Artikel veröffentlicht am ,
Mentor Graphics macht IoT
Mentor Graphics macht IoT (Bild: Mentor Graphics)

Siemens wird Mentor Graphics für 4,5 Milliarden US-Dollar übernehmen. Das gab der deutsche Elektrokonzern bekannt. Mentor hat seinen Sitz in Wilsonville, im US-Bundesstaat Oregon. Mentor Graphics ist Anbieter für Automatisierungs-Software für das Design von Integrated Circuit (IC), System-on-Chip (SoC) und Automobilelektronik.

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  2. Stadtwerke München GmbH, München

"Mentor komplementiert unser Angebot bei Mechanik und Software mit dem Design, Test und der Simulation von elektrischen und elektronischen Systemen", sagte Klaus Helmrich vom Siemens-Vorstand. Die Kombination von Siemens und Mentor ermögliche Entwicklungstools für Mechanik, Thermik, Elektrik/Elektronik sowie Embedded-Software.

Aufschlag von 21 Prozent auf den Schlusskurs

"Mit den elektronischen Designautomatisierungs-Lösungen von Mentor und den Experten von Mentor in unserem Team stärken wir unsere Kernkompetenzen für das Design von Produkten - und sind so in der Lage, einen präzisen Digitalen Zwilling von jedem Smart-Produkt und jeder Produktionslinie zu erzeugen", erklärte Helmrich.

Der Angebotspreis entspricht einem Aufschlag von 21 Prozent auf den Schlusskurs vom 11. November 2016, dem letzten Handelstag vor der Ankündigung. Das 1981 gegründete Unternehmen erzielte in seinem im August 2016 vorgelegten Quartalsbericht einen Umsatz von rund 254,3 Millionen US-Dollar und einen Gewinn von 31,2 Millionen US-Dollar. Mentor Graphics hatte nach eigenen Angaben 5.700 Beschäftigte.

Der Abschluss der Transaktion wird für das zweite Quartal des Kalenderjahres 2017 erwartet. Mentor wird in das PLM-Softwaregeschäft der Siemens-Division Digital Factory integriert.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ab 399€

roussec 15. Nov 2016

Quartalsbericht


Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /