Mentor: Amazon überwacht Fahrer mit App

Eine App, die die Fahrweise überwacht, soll die Sicherheit erhöhen, erlaubt aber wohl auch Fahrerüberwachng von Amazon.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazon-Fahrer in den USA
Amazon-Fahrer in den USA (Bild: PATRICK T. FALLON/AFP via Getty Images)

Amazon hat bestätigt, dass einige Lieferfahrzeuge mit Kameras und AI-basierter Software ausgestattet wurden, um die Fahrer zu überwachen. Das berichtet der US-Fernsehsender CNBC. Amazon verlangt zudem von seinen Vertragszustellern, die Smartphone-App Mentor herunterzuladen und kontinuierlich auszuführen. Die App überwacht während des Fahrens die Beschäftigten. Wie Golem.de aus informierten Kreisen erfahren hat, wird Mentor auch in Deutschland eingesetzt.

  • Die App wird auch hierzulande angeboten. (Google Play/Screenshot: Golem.de)
Die App wird auch hierzulande angeboten. (Google Play/Screenshot: Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Projektcontroller*in (m/w/d) FuE-Projekte - Zentralbereich Finanzen, IT, Personal & Recht
    Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden Württemberg (ZSW), Stuttgart
  2. Digital Operation Specialist (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim
Detailsuche

Im Google Play Store ist die Mentor-App verfügbar. Sie kommt von Edriving, einem Technologieunternehmen mit Sitz in New Jersey, das Verkehrssicherheitstools für die Auto- und Logistikbranche entwickelt.

Die App generiert jeden Tag eine Punktzahl, die die Fahrleistung misst. Mehrere Zustellfahrer, die mit CNBC gesprochen haben, bezeichneten sie als invasiv und beklagten, dass Fehler in der App manchmal zu unfairen Disziplinarmaßnahmen ihres Managers führen können.

Amazon: Mentor-App überwacht die Fahrweise

Eine Sprecherin von Amazon, Deborah Bass, sagte CNBC in einer Erklärung, es gehe Amazon um Sicherheit. Dafür habe der Konzern in Telemetrie und fortschrittliche Sicherheitstechnologie in Last-Mile-Transportern, Fahrsicherheitsschulungsprogramme oder kontinuierliche Verbesserungen der Karten- und Routing-Technologie viele Millionen US-Dollar investiert.

Golem Karrierewelt
  1. Angular für Einsteiger: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.12.2022, Virtuell
  2. Certified Network Defender (CND): virtueller Fünf-Tage-Workshop
    17.-21.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Mentor-App überwacht die Fahrweise wie plötzliches Bremsen und soll verhindern, dass Paketboten während der Fahrt telefonieren. Bei CNBC beklagten Fahrer, dass sie schlechtere Ratings bekommen hätten, wenn das Smartphone nur geklingelt, sie den Anruf aber nicht angenommen hätten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


chefin 16. Feb 2021

Jeder LKW bei Speditionen hat inzwischen eingebaute Telemetrie. Zum einen die Fahrerkarte...

Fenriz 15. Feb 2021

wäre die logische Konsequenz. Hast du genügend Geld und Leute drückt man schonmal n Auge...

crazypsycho 15. Feb 2021

Leider kümmert sich die Gewerkschaft um diese Mitarbeiter nicht. Denn die sind nicht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Für 44 Milliarden US-Dollar
Musk will Twitter nun doch übernehmen

Tesla-Chef Elon Musk ist nun doch bereit, Twitter für den ursprünglich vereinbarten Preis zu kaufen. Offenbar will er einen Prozess vermeiden.

Für 44 Milliarden US-Dollar: Musk will Twitter nun doch übernehmen
Artikel
  1. Die große Umfrage: Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023
    Die große Umfrage
    Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023

    Golem.de und Statista haben 23.000 Fachkräfte nach ihrer Arbeit gefragt. Das Ergebnis ist eine Liste der 175 besten Unternehmen für IT-Profis.

  2. Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles
    Monitoring von Container-Landschaften
    Prometheus ist nicht alles

    Betreuer von Kubernetes und Co., die sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigen, nehmen beim metrikbasierte Monitoring unwissentlich einige Nachteile in Kauf. Eventuell ist es notwendig, den üblichen Tool-Stack zu ergänzen.
    Von Valentin Höbel

  3. Roadmap: CD Projekt kündigt neues Cyberpunk und mehrere Witcher an
    Roadmap
    CD Projekt kündigt neues Cyberpunk und mehrere Witcher an

    Project Polaris wird eine Witcher-Saga, Orion das nächste Cyberpunk 2077 und Hadar etwas ganz Neues: CD Projekt hat seine Pläne vorgestellt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 3 Spiele für 49€ • Saturn Gutscheinheft • Günstig wie nie: LG OLED 48" 799€, Xbox Elite Controller 2 114,99€, AOC 28" 4K UHD 144 Hz 600,89€, Corsair RGB Midi-Tower 269,90€, Sandisk microSDXC 512GB 39€ • Bis zu 15% im eBay Restore • MindStar (PowerColor RX 6700 XT 489€) [Werbung]
    •  /