Abo
  • Services:
Anzeige
Eine Bühne auf der Re:publica 2013
Eine Bühne auf der Re:publica 2013 (Bild: Steve Haak/Golem.de)

Gefahr Borg Complex

Das Gegenteil der Ablehnung ist die bedingungslose Annahme der Technologien. Kleske bezeichnet das als Borg Complex. Den haben Menschen, die davon überzeugt sind, dass immer neue Technologien kommen werden und der Fortschritt unaufhaltsam sei. Die Utopie dafür sind die Digital Athens - Menschen, die wie in der griechischen Antike nicht selbst arbeiten müssen und Zeit für Unterhaltung, Politik und Vergnügen haben.

"Das ist genau so ein gefährliches Extrem", sagt Kleske. Denn diese Menschen gingen davon aus, keine Möglichkeiten zu haben, der Technologie etwas entgegenzusetzen. Sein Rat: "Ich glaube, dass wir versuchen sollten, eine gesunde Mischung aus beiden Beispielen hinzubekommen."

Anzeige

Kleske spricht von einem kritischen Geek. "Der kritische Geek will verstehen, was die Technologie für Konsequenzen hat, er will ihre Komplexität erfahren und dann entscheiden, ob es sich lohnt, sich bedingungslos hinzugeben."

Print vs. Online

Die Zeit zum Hinterfragen haben wir. Kleske zufolge hat es eine Neuerung nie geschafft, sich von heute auf morgen durchzusetzen. Stets hätten die Akteure, die von der Neuerung betroffen waren, die Möglichkeit gehabt, sich ihrer Stärken zu besinnen.

Als Beispiel nennt Kleske das Zeitungssterben. Das Web mache Zeitungen überflüssig. Die Verlage hätten jedoch diese Entwicklung hinterfragt. Am Ende hätten sie entdeckt, dass ihre Stärken im Schreiben von Analysen und Hintergrundberichte liegen. "Unsere Chance ist, uns darauf zu konzentrieren, worin wir wirklich gut sind." Technologie als Möglichkeit zur Selbstreflexion also.

 Mensch vs. Maschine: "Wir brauchen den kritischen Geek"

eye home zur Startseite
LilaEule 18. Jul 2013

... das ist aus meiner Sicht derzeit zwar richtig, aber sehr sehr kurz gedacht und ohne...

Neuro-Chef 25. Mai 2013

Die Arbeitslosigkeit an sich sagt erstmal nichts, z.B. haben wir deutlich über 10...

avon 10. Mai 2013

Das ist ein gutes Beispiel dafür, dass diese Bewertung relativ ist: Ich bevorzuge auch...

tingelchen 08. Mai 2013

So sehe ich das auch. Maschinen vernichten zwar auf der einen Seite Arbeitsplätze, aber...

honk 08. Mai 2013

Angst? Davor das Maschienen Arbeit übernehmen? Die Roboter können gerne meinen Platz auf...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen
  2. Comline AG, Oldenburg
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Samvardhana Motherson Innovative Autosystems B.V. & Co. KG., Michelau


Anzeige
Top-Angebote
  1. 274,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis Karte 294€ und Pad 40€)
  2. 329,00€
  3. (u. a. PlayStation 4 Slim 1 TB + Watch_Dogs 1 & 2 + UEFA Euro 2016 für 288,88€, Microsoft Lumia...

Folgen Sie uns
       

  1. Matrix Voice

    Preiswerter mit Spracherkennung experimentieren

  2. LTE

    Telekom führt Narrowband-IoT-Netz in Deutschland ein

  3. Deep Learning

    Wenn die KI besser prügelt als Menschen

  4. Firepower 2100

    Cisco stellt Firewall für KMU-Bereich vor

  5. Autonomes Fahren

    Briten verlieren Versicherungsschutz ohne Software-Update

  6. Kollisionsangriff

    Hashfunktion SHA-1 gebrochen

  7. AVM

    Fritzbox für Super Vectoring weiter nicht verfügbar

  8. Nintendo Switch eingeschaltet

    Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld

  9. Trappist-1

    Der Zwerg und die sieben Planeten

  10. Botnetz

    Wie Mirai Windows als Sprungbrett nutzt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Re: Interessante Idee...

    IchBIN | 04:01

  2. Re: So funktioniert die App:

    Komischer_Phreak | 03:55

  3. Re: Es gibt keinen kostenlosen Google-Service

    divStar | 03:39

  4. Re: Dazu bräuchte es vor allem eine vernünftige...

    divStar | 03:37

  5. Re: Ein Beweis ist das trotzdem nicht...

    bombinho | 03:34


  1. 17:37

  2. 17:26

  3. 16:41

  4. 16:28

  5. 15:45

  6. 15:26

  7. 15:13

  8. 15:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel