Abo
  • IT-Karriere:

Meng Wanzhou: USA haben Huawei abgehört

Die USA haben Huawei und dessen Finanzchefin geheimdienstlich abgehört, um die Anklage wegen Bankbetrug zu begründen. Es geht um das Verhältnis zu einer Firma im Iran.

Artikel veröffentlicht am ,
Netzausbau von Huawei
Netzausbau von Huawei (Bild: Huawei)

Die US-Behörden haben durch geheimdienstliche Überwachung Informationen über Huawei Technologies gesammelt, die sie gegen Finanzchefin Meng Wanzhou verwenden wollen. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf eine Mitteilung der US-Staatsanwälte. Der stellvertretende US-Staatsanwalt Alex Solomon sagte bei einer Anhörung vor einem Bundesgericht in Brooklyn, dass die Beweise, die unter dem US-amerikanischen Foreign Intelligence Surveillance Act (FISA) erlangt wurden, eine Behandlung als Verschlusssachen erforderten.

Stellenmarkt
  1. Erwin Hymer Group SE, Bad Waldsee
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Die US-Regierung teilte Huawei am 4. April mit, dass sie beabsichtige, die Informationen zu verwenden, und erklärte, diese seien "durch elektronische Überwachung und physische Durchsuchung erlangt worden", gab jedoch keine weiteren Details an. Eine FISA-Überwachung, die den Beschluss eines Sondergerichts erfordert, erfolgt im Allgemeinen nur unter dem Vorwurf mutmaßlicher Spionage.

Im vorliegenden Fall wird Huawei und seiner Finanzchefin Meng Wanzhou vorgeworfen, die HSBC Holdings und andere US-Banken betrogen zu haben, indem sie die Beziehung von Huawei zu Skycom Tech, einem im Iran tätigen Unternehmen, falsch dargestellt hätten.

Meng wurde im Dezember in Kanada auf Ersuchen der USA festgenommen. Sie bezeichnet sich als unschuldig und kämpft gegen die Auslieferung. Meng ist die Tochter des Huawei-Gründers Ren Zhengfei.

Huawei erklärte, Skycom sei ein lokaler Geschäftspartner. In der Anklageschrift der Staatsanwälte heißt es hingegen, dass es sich um eine inoffizielle Tochtergesellschaft handele, die dazu diene, das iranische Geschäft von Huawei zu verschleiern.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  3. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...

FreiGeistler 08. Apr 2019

Jeder Superstaat sollte zerschlagen = in kleinere Einheiten aufgeteilt werden. Würde die...

Amicello 08. Apr 2019

Da laden Deutsche Unternehmen interne Forschungsergebnisse in irgendeine Cloud hoch, und...

b.mey 08. Apr 2019

@FactCheck dem stimme ich größtenteils zwar zu, aber solange die USA den internationalen...

Sinnfrei 07. Apr 2019

Nein, das ist schon korrekt. Die USA gehen davon aus, dass sie die Herren der Welt sind...

Abendschnee 06. Apr 2019

Die USA machen sich in China so richtig beliebt. Sind ja nur die meisten US Firmen die...


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 - Test

Das iPhone 11 ist das günstigste der drei neuen iPhone-Modelle - kostet aber immer noch mindestens 850 Euro. Dafür müssen Nutzer kaum Kompromisse bei der Kamera machen - das Display finden wir aber wie beim iPhone Xr antiquiert.

iPhone 11 - Test Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

    •  /