Men in Black wird 25 Jahre alt: "Tommy Lee Jones war eine ziemliche Nervensäge"

Vor einem Vierteljahrhundert traten in Men in Black Kay und Jay auf den Plan, um jeden zu zappen, der zu viel Außerirdisches gesehen hat.

Artikel von Peter Osteried veröffentlicht am
Agent Kay (Tommy Lee Jones) und Agent Jay (Will Smith) wohnen einer Alien-Autopsie bei.
Agent Kay (Tommy Lee Jones) und Agent Jay (Will Smith) wohnen einer Alien-Autopsie bei. (Bild: Youtube (Screenshot: Golem.de))

Als Men in Black im Sommer 1997 ins Kino kam, wurde es zu einem der größten Hits des Jahres. Was man dem Endprodukt nicht ansah: die jahrelange Entwicklungsgeschichte, die vielen Drehbuchversionen, die Probleme bei den Dreharbeiten, kurz: all die harte Arbeit, die nötig war, um diese Mixtur aus Science-Fiction und schwarzer Komödie zu realisieren.

Alles begann, wie es das heute häufig tut, damals aber noch eher ungewöhnlich war: mit einem Comic. Lowell Cunningham, der Autor des Comics, kam auf die Idee für seine Geschichte, nachdem er mit einem Freund herumgealbert hatte. Der sah nämlich ein Auto vorbeifahren und sagte, es sehe so aus wie ein Modell, das die Men in Black benutzen würden.

Die Männer in den schwarzen Anzügen wurden immer wieder mit Verschwörungsgeschichten in Zusammenhang gebracht und Cunningham überlegte nun, welche Geschichte sich mit ihnen erzählen ließe. Der 28-Jährige schrieb das Skript für ein erstes Comic-Heft und schickte es an den Verlag Aircel, der kurz darauf von Malibu gekauft wurde. Im Januar 1990 begann eine dreiteilige Miniserie.

Der Comic geht seine Geschichte von den Men in Black, die sich im Auftrag einer geheimen Organisation mit den Außerirdischen auf der Erde beschäftigen, sehr viel ernsthafter und düsterer an als der Film. Recht zügig wurden die Filmrechte an Columbia verkauft.

Stellenmarkt
  1. Data Scientist / Statistikerin / Statistiker / Epidemiologin / Epidemiologe - Hämatologie ... (m/w/d)
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. Produktionscontroller (m/w/d) - Schwerpunkt ERP
    Goldbeck GmbH, Bielefeld, Hamm, Plauen, Vöhringen (bei Ulm)
Detailsuche

Damit begann eine jahrelange Entwicklung. Cunningham wurde angeboten, die erste Drehbuchfassung zu schreiben, er empfand sich aber als zu unerfahren. So kam der versierte Drehbuchautor Ed Solomon (Bill und Teds verrückte Reise durch die Zeit) zum Zuge. Er war der Meinung, dass man aus dem Stoff eine Science-Fiction-Komödie machen musste.

Zu dem Zeitpunkt hatte das Studio bereits Tommy Lee Jones angefragt, der die Idee nicht besonders mochte. Seiner Meinung nach konnte der Film nicht Science-Fiction und Komödie zugleich sein. So heuerte man David Koepp an, um eine ernsthaftere Adaption zu gestalten, was aber ebenfalls nicht allen gefiel. Entsprechend wurde Ed Solomon zurückgebracht, um eine weitere Version zu schreiben.

Men in Black - 25th Anniversary Edition (4K Ultra-HD + Blu-ray Limited Steelbook)

Clint Eastwood oder Tommy Lee Jones?

Das Skript wurde an Barry Sonnenfeld geschickt, der mit dem ersten Addams-Family-Film gerade einen Erfolg vorzuweisen hatte. Er las es zusammen mit seiner Frau. Beide waren der Meinung, dass Kay von Tommy Lee Jones gespielt werden sollte. Zu dem Zeitpunkt hatte man bei Columbia aber schon einen anderen Favoriten: Clint Eastwood.

Sonnenfeld setzte sich jedoch für Jones ein, der dann auch angeheuert wurde. Da Jones vertraglich ein Mitspracherecht bei der Wahl des Regisseurs hatte, musste er wiederum im Hinblick auf Sonnenfeld sein Okay geben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Das seinerzeit größte und teuerste Set 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


Grotesk 19. Sep 2022 / Themenstart

Hä ? War Galadriel nicht schon immer eine weiblich gelesene Person?

Sharra 13. Sep 2022 / Themenstart

Wenn du schon klug scheißt, wisch es wenigstens auch wieder weg :P

Uwe12 12. Sep 2022 / Themenstart

Ich glaube, ein "antiklimatisches" Finale würde heutzutage schlicht verboten werden...

StefanGrossmann 12. Sep 2022 / Themenstart

Ja zu beidem. Zumindest sind sie der Linie treu geblieben und es gab auch einen Super...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudgaming
Google Stadia scheiterte nur an sich selbst

Die Technik war nicht das Problem von Alphabets ambitioniertem Cloudgaming-Dienst. Das Problem liegt bei Google. Ein Nachruf.
Eine Analyse von Daniel Ziegener

Cloudgaming: Google Stadia scheiterte nur an sich selbst
Artikel
  1. Elektromobilität: Superschnelles Laden mit zwölf Megawatt
    Elektromobilität
    Superschnelles Laden mit zwölf Megawatt

    Das Unternehmen Paxos hat ein Hochleistungsladegerät mit Spezialstecker entwickelt. Der Industrie genügt eine weit geringere Leistung, aber autonome Fahrzeuge könnten das ändern.

  2. E-Mail-Hosting: Wir haben laufend Probleme mit GMX und Web.de
    E-Mail-Hosting
    "Wir haben laufend Probleme mit GMX und Web.de"

    Probleme, wie sie die Bahn jüngst mit GMX und Web.de hatte, kennt der Mailprovider Tinc schon lang. Antworten bleibe GMX schuldig, sagt uns der CEO.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  3. Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer
    Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor
    KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer

    Dev-Update Die Diskussion um die kommerzielle Verwertbarkeit von Open Source erreicht Akka und Apache Flink, OpenAI macht Spracherkennung, Facebook hilft Javascript-Enwicklern und Rust wird immer siegreicher.
    Von Sebastian Grüner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV 2022 65" 120 Hz 1.799€ • ASRock Mainboard f. Ryzen 7000 319€ • MindStar (G.Skill DDR5-6000 32GB 299€, Mega Fastro SSD 2TB 135€) • Alternate (G.Skill DDR5-6000 32GB 219,90€) • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /