Abo
  • Services:
Anzeige
Ein möglicher Verwendungszweck der neuen Displays: Als Cockpit-Anzeigen im Auto
Ein möglicher Verwendungszweck der neuen Displays: Als Cockpit-Anzeigen im Auto (Bild: Toru Yamanaka/Staff)

MEMS-IGZO: Sharp will akkuschonende Displays ab 2017 anbieten

Ab 2017 will Sharp in Zusammenarbeit mit Qualcomm seine akkuschonenden MEMS-IGZO-Displays für den Massenmarkt anbieten. Die neuen Bildschirme sollen sowohl in Smartphones und Tablets als auch in Autos eingebaut werden.

Anzeige

Sharp will die in Zusammenarbeit mit Qualcomms Pixtronix-Abteilung entwickelte MEMS-IGZO-Displaytechnik ab 2017 in Masse produzieren und weitläufig auf den Markt bringen. Dies hat das japanische Unternehmen laut Reuters auf einer Veranstaltung in Sharps Hauptquartier in Tokio bekannt gegeben.

Laut Qualcomm Grenze von LCD-Technik erreicht

"Die LCD-Technik erreicht in vielerlei Hinsicht ihre Grenzen. Wir können hellere Displays anbieten, und dies ist die erste Generation dieser neuen Technik", erklärt Pixtronix-Chef Greg Heinzinger. Die neuen Displays sind eine Kombination aus der MEMS-Technik und der IGZO-Bildschirmtechnik von Sharp.

IGZO steht für Indium-Gallium-Zink-Oxid und damit für ein alternatives Halbleitermaterial, das gemeinhin verwendetes Silizium in LCD-Bildschirmen ersetzt. Dadurch werden sowohl kleinere Pixel als auch schnellere Reaktionsgeschwindigkeiten bei Displays erreicht. Sharp entwickelt diese Display-Technik bereits seit einigen Jahren und hat mittlerweile Geräte wie Smartphones mit derartigen Bildschirmen auf den Markt gebracht.

Kleine Blendenverschlüsse regulieren das Licht

MEMS ist die Abkürzung für Microelectromechanical Systems. In Bezug auf Displays ist damit Qualcomms beziehungsweise Pixtronix' Bildschirmtechnologie gemeint, die aus zahlreichen blendenähnlichen Verschlüssen besteht. Diese liegen vor einzelnen LEDs, die in schneller Reihenfolge in den Farben rot, gelb und blau leuchten. Dadurch wird das farbige Bild erzeugt und die Lichtmenge reguliert, was akkuschonender als bei normalen LEDs erfolgen soll.

Dementsprechend benötigen die neuen MEMS-IGZO-Displays keinen Farbfilter, was zusätzlich eine höhere Helligkeit bringen soll. Laut Sharp sind die Bildschirme auch besser geeignet, bei besonders niedrigen oder hohen Temperaturen zu funktionieren.

Laut Reuters hat Sharp bereits eine Test-Produktionsstrecke in einer Fabrik in Japan aufgebaut. Die neuen Displays sollen unter anderem in Tablets, Smartphones und Autos zum Einsatz kommen.


eye home zur Startseite
ptepic 16. Sep 2014

Gibts nur bei Harry Potter und auch nur in schwarz/weiß

ptepic 16. Sep 2014

Oder wir behalten für so wichtige Dinge wie Tacho und Drehzahl einfach die alten analogen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. über Hanseatisches Personalkontor Berlin, Berlin
  3. Deutsche Bundesstiftung Umwelt, Osnabrück
  4. Robert Bosch GmbH, Ludwigsburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 129,99€
  2. (u. a. Dragon Ball Xenoverse Bundle 14,99€ und Xenoverse 2 für 22,99€)
  3. 22,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  2. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  3. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  4. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  5. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  6. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  7. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa

  8. Kabel und DSL

    Vodafone gewinnt 100.000 neue Festnetzkunden

  9. New Technologies Group

    Intel macht Wearables-Sparte dicht

  10. Elektromobilität

    Staatliche Finanzhilfen elektrisieren Norwegen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Razer Lancehead im Test: Drahtlose Symmetrie mit Laser
Razer Lancehead im Test
Drahtlose Symmetrie mit Laser
  1. Razer Blade Stealth 13,3- statt 12,5-Zoll-Panel im gleichen Gehäuse
  2. Razer Core im Test Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  3. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

  1. Re: Ach die Gemeinde...

    johnripper | 20:35

  2. Re: RX 580 mit 8GB für 240 Euro beim großen "A...

    RienSte | 20:27

  3. Re: Ein bisschen ironisch ist das schon

    thinksimple | 20:26

  4. Re: Solange die Elektroautos Teurer sind als...

    ChMu | 20:18

  5. Re: Verkaufscharts

    plutoniumsulfat | 20:17


  1. 16:55

  2. 16:33

  3. 16:10

  4. 15:56

  5. 15:21

  6. 14:10

  7. 14:00

  8. 12:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel