Memory-Driven-Computing: HPE sucht mit Baukasten nach Anwendungen für The Machine

HPE will in enger Zusammenarbeit mit seinen Kunden Anwendungsszenarien für The Machine finden. Dabei soll das Support-Programm HPE Pointnext helfen. Momentan findet Memory-Driven-Computing nur in wenigen Szenarien Anwendung, was sich mit HPEs Bemühen vielleicht ändert.

Artikel veröffentlicht am ,
HPE arbeitet im Rahmen von Pointnext eng mit Kunden zusammen.
HPE arbeitet im Rahmen von Pointnext eng mit Kunden zusammen. (Bild: HPE)

Auf der eigenen auf Enterprise-Hardware fokussierten Veranstaltung HPE Discover hat HPE eine Art Baukasten für Memory-Driven-Computing vorgestellt. Dazu nutzt das Unternehmen die Infrastruktur HPE Pointnext, die Kunden bei Beratung, Support und Implementierung ihrer Systeme helfen soll. Das Ziel des neuen Projektes ist klar: HPE will sein Memory-Driven-Computing zu mehr Einfluss verhelfen. Die Technik wurde beispielsweise mit dem experimentellen Computersystem The Machine gezeigt. Im Prinzip nutzen dabei mehrere Prozessoren einen einzelnen großen RAM als Cache - im Falle von The Machine sind es 160 TByte DDR4-Arbeitsspeicher.

"In unserem Memory-Driven-Computing-Sandkasten werden Entwicklerteams unserer Kunden zusammen mit dem Team von Hewlett Packard Labs experimentieren können", sagte der stellvertretende Chef des Unternehmens Kirk Bresniker in einer entsprechenden Ankündigung. Diese Art von Zusammenarbeit ist generell auch das Ziel von HPE Pointnext, das zusätzlich in Verbindung mit anderen Produkten des Herstellers angeboten wird.

Auf der Suche nach Anwendungsfällen

Allerdings wird in derselben Ankündigung auch deutlich, dass Memory-Driven-Computing zumindest momentan noch experimentell ist. Aus diesem Grund sucht das Unternehmen wahrscheinlich den Dialog mit Anwendern. Ein möglicher Anwendungszweck ist laut HPE die Technik Software-Defined Scalable Memory, bei der möglichst große RAM-Mengen einer Software zugewiesen werden. Das ist beispielsweise bei leistungsintensiven Datenbankanwendungen und Big-Data-Analysen sinnvoll. HPE lässt sich den Zeitpunkt nicht nehmen und wirbt gleichzeitig noch für die eigenen Superdome-Flex-Systeme, die als In-Memory-Systeme genau für diese Technik ausgelegt sein sollen.

Es wird sich zeigen, wie erfolgreich HPEs Memory-Driven-Computing sein wird. Ein Problem ist momentan der hohe Preis für Flash-Bausteine von großen Herstellern wie Samsung, IMFT, Flash Forward und SK Hynix, der sich auch auf Enterprise-Hardware auswirken kann - gerade wenn diese stark auf Flash-Zellen aufbaut.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Solarenergie
Berlin fördert Balkonkraftwerke mit bis zu 500 Euro

Neben anderen Städten und Bundesländern unterstützt nun auch Berlin die Anschaffung von kleinen Solaranlagen. Jedoch nicht für alle Bürger.

Solarenergie: Berlin fördert Balkonkraftwerke mit bis zu 500 Euro
Artikel
  1. Navigation und GPS: Google Maps baut 3D-Städte und Inneneinrichtungen mit KI
    Navigation und GPS
    Google Maps baut 3D-Städte und Inneneinrichtungen mit KI

    Google Maps wird mit diversen neuen Funktionen ausgestattet - etwa mit Navigation per Augmented Reality oder 3D-Modellen bekannter Städte.

  2. Der Herr der Ringe: Lego bringt Bruchtal aus 6.100 Teilen und mit 15 Figuren
    Der Herr der Ringe
    Lego bringt Bruchtal aus 6.100 Teilen und mit 15 Figuren

    Die gesamte Gemeinschaft des Ringes versammelt sich in den Hallen von Bruchtal, das als Lego-Diorama Herr-der-Ringe-Fans erfreuen kann.

  3. Sicherheitslücken schließen, Cyber-Angriffe abwehren
     
    Sicherheitslücken schließen, Cyber-Angriffe abwehren

    Wenn Clouddienste, Smartphones, IoT-Geräte und klassische Computertechnik zusammenspielen, darf die Sicherheit nicht auf der Strecke bleiben. Vier Online-Workshops der Golem Karrierewelt zeigen Perspektiven auf.
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Powercolor RX 7900 XTX 1.119€ • WSV-Finale bei MediaMarkt • Samsung 980 Pro 2TB (PS5-komp.) 174,99€ • MSI RTX 4080 1.349€ • Samsung 55" 4K QLED Curved Gaming-Monitor -25% • Asus RX 7900 XT 939,90€ • DAMN-Deals: AMD CPUs zu Tiefstpreisen • PCGH Cyber Week nur bis 9.2. [Werbung]
    •  /