Abo
  • Services:
Anzeige
Memo Pad Smart ME301T
Memo Pad Smart ME301T (Bild: Asus)

Memo Pad Smart ME301T: 10-Zoll-Tablet mit Android 4.1 von Asus

Memo Pad Smart ME301T
Memo Pad Smart ME301T (Bild: Asus)

Asus bringt auch ein 10-Zoll-Tablet der neuen Memo-Pad-Reihe auf den Markt. Das Memo Pad Smart ME301T läuft mit Nvidias Quad-Core-Prozessor, hat 16 GByte Flash-Speicher, wird mit Android 4.1 alias Jelly Bean ausgeliefert und unterstützt Dual-Band-WLAN.

Das Memo Pad Smart hat einen 10,1 Zoll großen IPS-Touchscreen mit einer Bildschirmauflösung von 1.280 x 800 Pixeln. Das ergibt eine Pixeldichte von 149 ppi. Apples iPad kommt hier auf einen Wert von 264 ppi. Das Display im Memo Pad Smart soll eine hohe Blickwinkelstabilität haben und eine sehr helle Hintergrundbeleuchtung.

Anzeige
  • Memo Pad Smart ME301T (Bild: Asus)
  • Memo Pad Smart ME301T (Bild: Asus)
  • Memo Pad Smart ME301T (Bild: Asus)
  • Memo Pad Smart ME301T (Bild: Asus)
  • Memo Pad Smart ME301T (Bild: Asus)
  • Memo Pad Smart ME301T (Bild: Asus)
  • Memo Pad Smart ME301T (Bild: Asus)
  • Memo Pad Smart ME301T (Bild: Asus)
  • Memo Pad Smart ME301T (Bild: Asus)
  • Memo Pad Smart ME301T (Bild: Asus)
Memo Pad Smart ME301T (Bild: Asus)

Das Tablet läuft mit Nvidias Quad-Core-Prozessor Tegra 3, der eine Taktrate von 1,2 GHz liefert. Dem steht eine 12-Core-GPU zur Seite. Intern gibt es 1 GByte Hauptspeicher sowie 16 GByte Flash-Speicher und einen Steckplatz für Micro-SD-Speicherkarten. Für Foto- und Videoaufnahmen steht auf der Gehäuserückseite eine 5-Megapixel-Kamera bereit, während sich auf der Displayvorderseite eine 1,2-Megapixel-Kamera für Videokonferenzen befindet.

Das Tablet wurde bislang nur in einer Nur-WLAN-Ausführung vorgestellt, es hat also kein Mobilfunkmodem. Es unterstützt Dual-Band-WLAN nach 802.11a/b/g/n sowie Bluetooth 3.0. Neben einer Kopfhörerbuchse und einem GPS-Empfänger ist ein Micro-HDMI-Anschluss vorhanden und die eingebauten Lautsprecher sollen eine sehr gute Klangqualität liefern.

Android 4.1 mit Softwarebeigaben

Asus wird das Memo Pad Smart ME301T mit Android 4.1 alias Jelly Bean ausliefern. Noch liegen keine Angaben dazu vor, ob ein Update auf das aktuelle Android 4.2 geplant ist. Vorinstalliert sind die Asus-Anwendungen Supernote Lite zum Anfertigen von Notizen, Webstorage Office zur Bearbeitung von Office-Dokumenten, die Backuplösung App Backup sowie App Locker, damit bestimmte Anwendungen erst nach einer Kennworteingabe geöffnet werden.

Das Memopad Smart steckt in einem 9,9 mm dicken Gehäuse, das 263 x 180,8 mm groß ist. Das Gewicht gibt Asus mit 580 Gramm an, es ist also rund 70 Gramm leichter als Apples iPad, das 652 Gramm auf die Waage bringt. Bei der Wiedergabe von 720p-Videos soll der eingebaute Akku bis zu 8,5 Stunden durchhalten.

Asus hat das Memo Pad Smart zunächst nur für den US-Markt angekündigt. Dort soll das Tablet zum Preis von 300 US-Dollar angeboten werden, es liegt damit preislich klar unterhalb der Transformer-Tablet-Reihe von Asus. Es wird erwartet, dass das neue Tablet auf dem Mobile World Congress in Barcelona Ende Februar 2013 für den europäischen Markt vorgestellt wird. Hält sich Asus an die Preisgestaltung des Memo Pad ME172V, wird das Memo Pad Smart hierzulande zum Listenpreis von 300 Euro erscheinen. Das 7-Zoll-Modell wurde ebenfalls zunächst für den US-Markt vorgestellt. Als Preis wurden 150 US-Dollar genannt, kurze Zeit später wurde es dann für 150 Euro für den deutschen Markt angekündigt.

Folio Key - Tastaturhülle als Zubehör

Als Zubehör hat Asus die Tastaturhülle Folio Key gezeigt, die einerseits als Displayschutz, aber eben auch als Tastatur dient. Vom Grundkonzept her erinnert Folio Key damit an das Touch Cover von Microsofts Surface-RT-Tablets. Die Tastatur wird drahtlos per Bluetooth mit dem Memo Pad Smart verbunden, um so bequemer als über die Bildschirmtastatur Eingaben vornehmen zu können. Ferner dient das Folio Key zum Aufstellen des Tablets. Innerhalb der Folio-Key-Hülle steckt ein Akku, der die Tastatur bis zu einem Monat mit Energie versorgen soll. Was das Folio Key kosten wird, verriet Asus noch nicht.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Baumann Unternehmensberatung AG, Ingolstadt, München, Stuttgart
  2. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  3. Sonntag & Partner Partnerschaftsgesellschaft mbB, Augsburg
  4. T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  3. (u. a. The Revenant, Batman v Superman, James Bond Spectre, Legend of Tarzan)

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten
  3. Onlinebanking Betrüger tricksen das mTAN-Verfahren aus

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

  1. Re: Mal ne dumme Gegenfrage:

    GenXRoad | 01:10

  2. Re: Dann soll man doch bitte o2 free abschaffen

    My1 | 01:07

  3. Re: Anbindung an Passwortmanager

    GenXRoad | 01:07

  4. Re: Siri und diktieren

    ManuPhennic | 00:57

  5. Jeder redet über FB-Mitarbeiter - keiner über...

    JanPM | 00:45


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel