Abo
  • Services:

Memo Pad Smart ME301T: 10-Zoll-Tablet mit Android 4.1 von Asus

Asus bringt auch ein 10-Zoll-Tablet der neuen Memo-Pad-Reihe auf den Markt. Das Memo Pad Smart ME301T läuft mit Nvidias Quad-Core-Prozessor, hat 16 GByte Flash-Speicher, wird mit Android 4.1 alias Jelly Bean ausgeliefert und unterstützt Dual-Band-WLAN.

Artikel veröffentlicht am ,
Memo Pad Smart ME301T
Memo Pad Smart ME301T (Bild: Asus)

Das Memo Pad Smart hat einen 10,1 Zoll großen IPS-Touchscreen mit einer Bildschirmauflösung von 1.280 x 800 Pixeln. Das ergibt eine Pixeldichte von 149 ppi. Apples iPad kommt hier auf einen Wert von 264 ppi. Das Display im Memo Pad Smart soll eine hohe Blickwinkelstabilität haben und eine sehr helle Hintergrundbeleuchtung.

  • Memo Pad Smart ME301T (Bild: Asus)
  • Memo Pad Smart ME301T (Bild: Asus)
  • Memo Pad Smart ME301T (Bild: Asus)
  • Memo Pad Smart ME301T (Bild: Asus)
  • Memo Pad Smart ME301T (Bild: Asus)
  • Memo Pad Smart ME301T (Bild: Asus)
  • Memo Pad Smart ME301T (Bild: Asus)
  • Memo Pad Smart ME301T (Bild: Asus)
  • Memo Pad Smart ME301T (Bild: Asus)
  • Memo Pad Smart ME301T (Bild: Asus)
Memo Pad Smart ME301T (Bild: Asus)
Stellenmarkt
  1. Smart InsurTech AG, Inning am Ammersee
  2. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Hamburg

Das Tablet läuft mit Nvidias Quad-Core-Prozessor Tegra 3, der eine Taktrate von 1,2 GHz liefert. Dem steht eine 12-Core-GPU zur Seite. Intern gibt es 1 GByte Hauptspeicher sowie 16 GByte Flash-Speicher und einen Steckplatz für Micro-SD-Speicherkarten. Für Foto- und Videoaufnahmen steht auf der Gehäuserückseite eine 5-Megapixel-Kamera bereit, während sich auf der Displayvorderseite eine 1,2-Megapixel-Kamera für Videokonferenzen befindet.

Das Tablet wurde bislang nur in einer Nur-WLAN-Ausführung vorgestellt, es hat also kein Mobilfunkmodem. Es unterstützt Dual-Band-WLAN nach 802.11a/b/g/n sowie Bluetooth 3.0. Neben einer Kopfhörerbuchse und einem GPS-Empfänger ist ein Micro-HDMI-Anschluss vorhanden und die eingebauten Lautsprecher sollen eine sehr gute Klangqualität liefern.

Android 4.1 mit Softwarebeigaben

Asus wird das Memo Pad Smart ME301T mit Android 4.1 alias Jelly Bean ausliefern. Noch liegen keine Angaben dazu vor, ob ein Update auf das aktuelle Android 4.2 geplant ist. Vorinstalliert sind die Asus-Anwendungen Supernote Lite zum Anfertigen von Notizen, Webstorage Office zur Bearbeitung von Office-Dokumenten, die Backuplösung App Backup sowie App Locker, damit bestimmte Anwendungen erst nach einer Kennworteingabe geöffnet werden.

Das Memopad Smart steckt in einem 9,9 mm dicken Gehäuse, das 263 x 180,8 mm groß ist. Das Gewicht gibt Asus mit 580 Gramm an, es ist also rund 70 Gramm leichter als Apples iPad, das 652 Gramm auf die Waage bringt. Bei der Wiedergabe von 720p-Videos soll der eingebaute Akku bis zu 8,5 Stunden durchhalten.

Asus hat das Memo Pad Smart zunächst nur für den US-Markt angekündigt. Dort soll das Tablet zum Preis von 300 US-Dollar angeboten werden, es liegt damit preislich klar unterhalb der Transformer-Tablet-Reihe von Asus. Es wird erwartet, dass das neue Tablet auf dem Mobile World Congress in Barcelona Ende Februar 2013 für den europäischen Markt vorgestellt wird. Hält sich Asus an die Preisgestaltung des Memo Pad ME172V, wird das Memo Pad Smart hierzulande zum Listenpreis von 300 Euro erscheinen. Das 7-Zoll-Modell wurde ebenfalls zunächst für den US-Markt vorgestellt. Als Preis wurden 150 US-Dollar genannt, kurze Zeit später wurde es dann für 150 Euro für den deutschen Markt angekündigt.

Folio Key - Tastaturhülle als Zubehör

Als Zubehör hat Asus die Tastaturhülle Folio Key gezeigt, die einerseits als Displayschutz, aber eben auch als Tastatur dient. Vom Grundkonzept her erinnert Folio Key damit an das Touch Cover von Microsofts Surface-RT-Tablets. Die Tastatur wird drahtlos per Bluetooth mit dem Memo Pad Smart verbunden, um so bequemer als über die Bildschirmtastatur Eingaben vornehmen zu können. Ferner dient das Folio Key zum Aufstellen des Tablets. Innerhalb der Folio-Key-Hülle steckt ein Akku, der die Tastatur bis zu einem Monat mit Energie versorgen soll. Was das Folio Key kosten wird, verriet Asus noch nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 164,90€

Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /