Abo
  • Services:
Anzeige
Pblaze 4
Pblaze 4 (Bild: Memblaze)

Memblaze Pblaze 4: 8-TByte-PCIe-SSD liest mit 4,5 GByte pro Sekunde

Pblaze 4
Pblaze 4 (Bild: Memblaze)

Die Pblaze 4 genannte PCIe-SSD fasst mit 8 Terabyte mehr Daten als die meisten Festplatten. Diese werden mit 4,5 GByte pro Sekunde gelesen - die Leistungsaufnahme ist entsprechend hoch.

Anzeige

Memblaze hat die Pblaze 4 für Big-Data- und Cloud-Server vorgestellt. Die PCIe-SSDs nutzen einen NVM-Express-Controller von PMC, speichern bis zu 8 Terabyte an Daten und lesen diese mit bis zu 4,5 GByte pro Sekunde. Je nach Modell benötigt die Pblaze 4 bis zu 50 Watt.

Alle Pblaze 4 sind Add-in-Cards im HHHL-Format (Half-Height Half-Length) und setzen einen PCIe-3.0-Steckplatz mit mindestens acht Lanes voraus. Rechnerisch ist damit unter Berücksichtigung der 128b130b-Kodierung eine Netto-Datentransferrate von bis zu 7.877 Megabyte pro Sekunde möglich. Speicherchips und Controller, die diese Geschwindigkeit erreichen, gibt es nicht.

Dennoch stellt die Pblaze 4 vorerst einen neuen Rekord auf: Sie liest 64k-Daten sequenziell mit bis zu 4,5 Gigabyte pro Sekunde und schreibt sie mit bis zu 2,5 Gigabyte pro Sekunde. Beim zufälligen Lesen und Schreiben erreicht die Pblaze 4 bis zu 900.000 und 250.000 Iops - ebenfalls sehr beeindruckend.

Um diese Datentransferraten und Iops liefern zu können, hat sich Memblaze für zwei NVMe-1032-Controller von PMC entschieden. Diese sprechen mittels 32 Kanälen je 8 gestapelte MLC-Speicherchips mit 128 Gigabit (16 Gigabyte) an, was beim Vollausbau der Pblaze 4 insgesamt 8 Terabyte ergibt. Zum Vergleich: Aktuell speichern die größten Festplatten im 3,5-Zoll-Format bis zu 10 Terabyte.

NVM Express ist der Nachfolger von AHCI und verbessert den Umgang mit SSDs: Beispielsweise erhöht NVM Express die Anzahl an Warteschlangen von einer auf 65.536, und statt 32 sind 65.536 Befehle pro Schlange möglich. Dadurch kann der Controller einer SSD viel mehr Befehle verarbeiten, statt zu warten.

Schneller und größer als die Pblaze 4 ist nur die Fusion IO Octal: Die PCIe-2.0-x16-SSD bietet 10 Terabyte und liest sowie schreibt mit bis zu 6,7 und 3,9 Gigabyte pro Sekunde. Die Leistungsaufnahme liegt bei bis zu 150 Watt, eine SSD kostet rund 160.000 US-Dollar.


eye home zur Startseite
tingelchen 04. Dez 2014

War nur ein Beispiel. Ich habe die aktuellen Preise nicht im Kopf. Meine Platten sind...

plutoniumsulfat 04. Dez 2014

weil sie noch am Anfang der Entwicklung stehen. Das wird noch abnehmen. Und extrem? Naja.

Moe479 03. Dez 2014

ja, da würde ich lieber, nach verfügbarkit auf viel ram setzen ... sobald in einem hpc...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT, Aachen
  2. über JobLeads GmbH, Zürich
  3. E. M. Group Holding AG, Wertingen
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 799,90€
  2. 56,08€ (Vergleichspreis ab ca. 65€)
  3. 699€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  2. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  3. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  4. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  5. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  6. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  7. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  8. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  9. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  10. TP Link Archer CR700v

    Einziger AVM-Konkurrent bei Kabelroutern gibt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Energieversorgung: Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
Energieversorgung
Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
  1. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack
  2. Kreditrating Equifax' Krisenreaktion ist ein Desaster
  3. Best Buy US-Handelskette verbannt Kaspersky-Software aus Regalen

Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter
Anki Cozmo im Test
Katze gegen Roboter
  1. Die Woche im Video Apple, Autos und ein grinsender Affe
  2. Anki Cozmo ausprobiert Niedlicher Programmieren lernen und spielen

Indiegames-Rundschau: Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
Indiegames-Rundschau
Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  1. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob
  2. Indiegames-Rundschau Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  3. Jump So was wie Netflix für Indiegames

  1. Re: nächste Stufe der Automatisierung

    quasides | 19:12

  2. Re: Daran forscht Renault schon seit Jahren

    bonum | 19:11

  3. das zeigt wieder mal ganz deutlich: elektroautos...

    bonum | 19:09

  4. Re: Wir brauchen ein OpenSource Wahlsystem

    stiGGG | 19:08

  5. Re: Meine Vision sieht anders aus...

    thinksimple | 19:07


  1. 19:04

  2. 18:51

  3. 18:41

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 16:41

  7. 16:28

  8. 16:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel