Abo
  • Services:
Anzeige
Herdknopf Meld
Herdknopf Meld (Bild: Kickstarter)

Meld: Motorknopf soll den Herd intelligent machen

Herdknopf Meld
Herdknopf Meld (Bild: Kickstarter)

Meld heißt der Herdknopf mit Motorantrieb zum Nachrüsten, der zusammen mit einem Temperaturfühler für den Kochtopf den Herd steuern soll. Die Kommandos gibt eine App vom Smartphone oder Tablet aus.

Anzeige

Das Karamell ist schon wieder angebrannt, die pochierten Eier sind durchgekocht oder das Fleisch ist noch roh? Nicht jeder hat so viel Erfahrung, den Herd so zu steuern, um die gewünschten Ergebnisse reproduzierbar und nicht nur zufällig zu erzielen. Dafür soll der Meld Knob und Clip entwickelt werden, der über Kickstarter finanziert wird.

Der Herdknopf wird gegen einen der bereits vorhandenen ausgetauscht, wofür auch mehrere Adapter beiliegen. Die Montage soll sowohl auf Elektro- als auch auf Gasherden klappen, wobei nur die Kochfelder ferngesteuert werden können - der Ofen bleibt also aus. Induktionsfelder und Ceranherde lassen sich, sofern die Temperatureinstellung über Bedienelemente auf der Glasplatte vorgenommen wird, nicht mit dem Meld steuern. Der Knopf ist 44 mm hoch und hat einen Durchmesser von 62 mm. Wer will, kann auch mehrere Herdknöpfe durch Melds ersetzen.

  • Meld-App (Bild: Kickstarter)
  • Meld-Temperaturfühler (Bild: Kickstarter)
  • Meld-Knob (Bild: Kickstarter)
Meld-App (Bild: Kickstarter)

Im Inneren des Meld Knob ist ein Akku untergebracht, der einen Motor antreibt, mit dem der Knopf gedreht und so die Temperatur geregelt werden kann. Der Knopf steht mit einem Temperaturfühler in Kontakt, der kontinuierlich Messdaten per Bluetooth übermittelt. Die gewünschten Temperaturen und die Kochdauer werden über eine für iOS und Android entwickelte App gesteuert, die zahlreiche Rezepte enthalten soll. Wer will, kann eigene Rezepte hinzufügen. Den Herd muss der Nutzer aus Sicherheitsgründen immer selbst einschalten. Meld kann ihn nur ausschalten. Die manuelle Bedienung des Herdes ist nach wie vor möglich.

Das über Kickstarter finanzierte Projekt benötigt 50.000 US-Dollar für die Entwicklung und Produktion des Meld Knob und Clip. Schon gut drei Wochen vor Projektende sind etwa 130.000 US-Dollar zugesagt worden. Ein Meld Knob samt Temperaturfühler soll 129 US-Dollar kosten.


eye home zur Startseite
flasherle 14. Apr 2015

das werd ich ja schon selber so machen, ich will ja den herd richtig steuern, und wenn...

ploedman 13. Apr 2015

Eben, wenn schon dann Siemens, bin mir aber nicht sicher über Ihre derzeitige Qualität...

Ovaron 13. Apr 2015

Die Hard- und Software dieses Gadgets sollte dann aber extremst penibel auf...

Sheep_Dirty 13. Apr 2015

Wieso auf Wunsch? Facebook und Twitter klauen die Daten sowieso.

M.P. 13. Apr 2015

Einschalten kann man auch durch einen mechanischen "Freilauf" in der "stärker...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HORIBA Europe GmbH, Oberursel
  2. Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg, Stuttgart
  3. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  4. technotrans AG, Sassenberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Stephen Kings Es 8,97€, Serpico 8,97€, Annabelle 8,84€)

Folgen Sie uns
       


  1. Banking-App

    Outbank im Insolvenzverfahren

  2. Glasfaser

    Telekom wegen fehlendem FTTH massiv unter Druck

  3. Offene Konsole

    Ataribox entspricht Mittelklasse-PC mit Linux

  4. Autoversicherungen

    HUK-Coburg verlässt "relativ teure Vergleichsportale"

  5. RT-AC86U

    Asus-Router priorisiert Gaming-Pakete und kann 1024QAM

  6. CDN

    Cloudflare bietet lokale TLS-Schlüssel und mehr DDoS-Schutz

  7. Star Trek Discovery angeschaut

    Star Trek - Eine neue Hoffnung

  8. Gemeinde Egelsbach

    Telekom-Glasfaser in Gewerbegebiet findet schnell Kunden

  9. Microsoft

    Programme für Quantencomputer in Visual Studio entwickeln

  10. Arbeitsspeicher

    DDR5 nutzt Spannungsversorgung auf dem Modul



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundestagswahl 2017: Ein Hoffnungsschimmer für die Netzpolitik
Bundestagswahl 2017
Ein Hoffnungsschimmer für die Netzpolitik
  1. Bundestagswahl 2017 Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher
  2. Störerhaftung abgeschafft Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch
  3. Merkel im Bundestag "Wir wollen nicht im Technikmuseum enden"

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter
Anki Cozmo im Test
Katze gegen Roboter
  1. Die Woche im Video Apple, Autos und ein grinsender Affe

  1. Re: 10 Jahre vor Kirk, Spock und der Enterprise...

    ArcherV | 20:13

  2. leider wurde mein kommentra wieder mal gelöscht...

    bonum | 20:12

  3. Re: The Orville

    Hotohori | 20:10

  4. Re: Aus dem Arcor-Debakel nichts gelernt...

    zenker_bln | 20:09

  5. Re: Neukunden

    genussge | 20:09


  1. 19:13

  2. 18:36

  3. 17:20

  4. 17:00

  5. 16:44

  6. 16:33

  7. 16:02

  8. 15:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel