Abo
  • Services:

Mek Gaming PC: Zotac plant kleinen Pico-PC und Einstieg in den Spielemarkt

Mit einem Mek genannten Tower-Rechner für Spieler will Zotac bald auch den Markt für dedizierte Spielerechner abdecken. Er ist recht klein, zusätzlich gibt es noch einen PC im Hosentaschenformat.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Pico-Rechner kann leider nicht per USB Typ C versorgt werden.
Der Pico-Rechner kann leider nicht per USB Typ C versorgt werden. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Der Hardwarehersteller Zotac hat auf der IT-Messe Computex 2017 seinen Gaming-PC Mek vorgestellt. Das noch als Prototyp gezeigte Gerät soll insbesondere Spieler ansprechen und kommt in zwei Gehäusefarben sowie mit einer manipulierbaren Beleuchtung. Allerdings ist das Design noch nicht final, wie uns Zotac sagte. Für das Unternehmen, das für seine besonders kleinen Rechner bekannt ist, ist es der Einstieg in den Markt der dedizierten Gaming-PCs.

  • Der Minirechner Pico PI225 ...  (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • ... bietet zwei USB-C-Schnittstellen (3.1 Gen 1). (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Eine Wandhalterung gibt es zum Einklicken. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Der Mek Gaming PC ... (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • ... ist für einen Spielerechner ... (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • ... ziemlich klein. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Zotac verbaut ein Mini-ITX-Board. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
Der Minirechner Pico PI225 ... (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. über eTec Consult GmbH, Region Frankfurt, Offenbach, Hanau
  2. Medion AG, Essen

Die Gehäuse des PCs ist, zumindest für Spielerechner, ziemlich klein, was auch die Erweiterbarkeit mit PCIe-Karten einschränkt: Es gibt kaum Platz dafür, zumal die Karten offenbar parallel zum Mainboard liegen. Das Mainboard ist ein Mini-ITX-Board, auf dem ein Prozessor der 65-Watt-Klasse steckt (Core i7-7700). Außerdem ist Platz für zwei DDR4-Speicherriegel, eine NVMe-SSD ist im M.2-Slot ebenfalls vorgesehen. Die Grafikkarte ist Zotacs eigene GTX 1080 Mini. Ein 450-Watt-Netzteil versorgt die Komponenten.

Immerhin anschlussseitig sind keine Kompromisse zu erwarten. Zudem gibt es WLAN und die Rechner sind transportabel. An der Front befinden sich außerdem zwei USB-3.0-Anschlüsse sowie Klinkenbuchsen für ein Headset. Ein Verschlussmechanismus schützt vor Staub.

Einen Preis und ein Erscheinungsdatum gibt es noch nicht.

Kleiner Rechner fast ohne Schnittstellen

Noch kleiner ist der Rechner Zbox, Pico PI225, der so gut wie keine Schnittstellen hat. Er ist mit einem Intel N3350 ausgestattet, einem Atom-Zwei-Kerner ohne Hyperthreading, den Intel als Celeron vermarktet, und passt locker in die Hosentasche. Er hat 4 GByte RAM auf dem Board, aber nur 32 GByte eMMC-Speicher, was laut Zotac an der Windows-Home-Lizenz liegt. Immerhin gibt es einen Micro-SD-Kartenleser.

Weitere Erweiterungen sind über die zwei USB-Typ-C-Anschlüsse möglich. Einer davon wird allerdings als Monitorausgang (Displayport Alternate Mode) benötigt. Leider hat es Zotac versäumt, auch die Stromversorgung darüber zu ermöglichen, was eigentlich naheliegend ist.

Auch dieser Rechner ist bei Zotac noch nicht gelistet und ein genaues Erscheinungsdatum steht noch nicht fest.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Revenant, Spider-Man Homecoming, Jurassic World)
  2. (aktuell u. a. Intel NUC Kit 299€, ASUS ROG MAXIMUS XI HERO (WiFI) Call of Duty Black Ops 4...
  3. 3,79€
  4. (u. a. Shadow of the Tomb Raider Croft Edition 39,99€)

Dwalinn 08. Jun 2017

Meines erachten nach ist die Lizenz sogar kostenlos. Ein wunder das da überhaupt 4GB RAM...

Dwalinn 07. Jun 2017

Und ohne Akku... mit anderen Worten Dinge die so was teurer machen ohne im Stationären...


Folgen Sie uns
       


Far Cry New Dawn - Test

Far Cry New Dawn ist eine wesentlich rundere und damit spaßigere Version von Far Cry 5 - wenn man über den Ingame-Shop hinwegsieht.

Far Cry New Dawn - Test Video aufrufen
Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Android Q Google will den Zurück-Button abschaffen
  2. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  3. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


      •  /