• IT-Karriere:
  • Services:

Meizu Zero: Smartphone verzichtet ganz auf Tasten und Anschlüsse

Zero heißt das erste vorgestellte Smartphone, das ganz auf alle Tasten und Anschlüsse verzichtet. Der eingebaute Akku des Meizu-Smartphones wird drahtlos geladen und es gibt nicht einmal Lautsprecheröffnungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Zero-Smartphone ganz ohne Tasten und Anschlüsse
Zero-Smartphone ganz ohne Tasten und Anschlüsse (Bild: Meizu)

Der chinesische Hersteller Meizu hat ein sehr besonderes Smartphone vorgestellt. Das Zero getaufte Produkt verzichtet auf alle Tasten und Anschlüsse, die es sonst bei Smartphones gibt. Es gibt also keine USB-Buchse, keinen Kopfhöreranschluss, keinen Einschub für eine SIM-Karte und nicht einmal eine Ein-Aus-Taste oder Lautstärketasten. Das erlaubt ein Gehäusedesign ohne die geringsten Aus- oder Einbuchtungen. Nicht einmal Lautsprecheröffnungen sind vorhanden.

Stellenmarkt
  1. Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G., Stuttgart
  2. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden

Das Meizu Zero nutzt das Display, um darüber den Ton auszugeben. Nähere technische Angaben hat der Hersteller dazu nicht gemacht. Vermutlich werden dafür piezoelektrische Elemente verwendet. Im Gehäuse sind auf der Unterseite zwei Löcher für das Mikrofon, um darüber telefonieren zu können. Durch den Einsatz einer eSIM wurde auch auf einen Steckplatz für wechselbare SIM-Karten verzichtet. Somit gibt es auch keinen Steckplatz für Speicherkarten.

Zum Laden des fest eingebauten Akkus kommt drahtlose Ladetechnik zum Einsatz. Meizu verspricht, dass das drahtlose Laden mit einem selbst entwickelten Ladegerät mit bis zu 18 Watt möglich sein soll. Dadurch soll das Laden kaum länger dauern als mit kabelgebundenem Laden. Aufgrund einer fehlenden USB-Buchse ist es aber nicht möglich, kabelgebundene Daten mit anderen Geräten auszutauschen. Wer mit einem Kopfhörer oder einem Headset Musik hören möchte, muss ein Modell mit Bluetooth-Technik nutzen.

Besonders ungewohnt dürfte die Bedienung ganz ohne jede Taste sein. Mittels Bildschirmtasten will der Hersteller das Fehlen der Tasten kompensieren. Das Erfühlen der Lautstärketasten ist damit aber nicht mehr möglich. Das Gehäuse soll den IP68-Standard erfüllen und ist damit vor eindringendem Wasser geschützt.

  • Zero (Bild: Meizu)
  • Zero (Bild: Meizu)
  • Zero (Bild: Meizu)
  • Zero (Bild: Meizu)
  • Zero (Bild: Meizu)
  • Zero (Bild: Meizu)
Zero (Bild: Meizu)

Das Zero hat einen 6 Zoll großen Amoled-Bilschirm mit einer nicht genannten Auflösung. Im Display eingebettet befindet sich der Fingerabdrucksensor. Das Smartphone läuft mit Qualcomms Snapdragon 845, weitere technische Daten hat der Hersteller bislang nicht genannt.

Wann und zu welchem Preis Meizu das Zero-Smartphone auf den Markt bringt, ist noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,69€
  2. 29,49€

nasenweis 27. Jan 2019

Hm. Also ich hab ein Quicksetting "Drehen Sperren" - nutze ich immer im "liegen...

treysis 26. Jan 2019

Ich finds auch im Büro ziemlich komfortabel: kurz einhändig hochnehmen und Nachricht...

Anonymer Nutzer 25. Jan 2019

Richtig. Wasserkocher hast ja auch noch erwähnt. Bei mir isses noch Kaffeemaschine...

crazypsycho 25. Jan 2019

Kann ich nicht bestätigen, trotz täglichem Laden (oft sogar öfter) waren die Buchsen...

Gallantus 25. Jan 2019

Die Frage ist ob es wirklich hält was es verspricht. Mit IP 68 sollte es gegen dauerndes...


Folgen Sie uns
       


iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit

Beim iPhone 12 und 12 Pro hat sich Apple vom bisherigen Design verabschiedet - im Test überzeugen Verarbeitung, Kamera und Display.

iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit Video aufrufen
PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
PC-Hardware
Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
  2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


      •  /