Abo
  • Services:
Anzeige
Das Meizu M1 Note wird bald auch international angeboten.
Das Meizu M1 Note wird bald auch international angeboten. (Bild: Meizu)

Meizu: M1 Note ist bald auch international erhältlich

Das Meizu M1 Note wird bald auch international angeboten.
Das Meizu M1 Note wird bald auch international angeboten. (Bild: Meizu)

Meizus günstiges Android-Smartphone M1 Note dürfte bald auch in Deutschland erhältlich sein: Im internationalen Online-Shop ist es jetzt angekündigt worden. Spannend wird der Preis werden - in China kostet das Preis-Leistungs-Wunder umgerechnet nur 130 Euro.

Anzeige

Das M1 Note von Meizu wird bald auch außerhalb Chinas erhältlich sein. Im internationalen Online-Shop des Händlers wird das Android-Smartphone bereits angekündigt, wie die Seite Meizunews.com bemerkt hat. Einen genauen Zeitpunkt nennt der Hersteller jedoch nicht, es heißt lediglich "bald erhältlich".

  • Das Meizu M1 Note (Bild: Meizu)
  • Das Meizu M1 Note (Bild: Meizu)
  • Das Meizu M1 Note (Bild: Meizu)
  • Das Meizu M1 Note (Bild: Meizu)
Das Meizu M1 Note (Bild: Meizu)

Das M1 Note wird in China für umgerechnet nur 130 Euro angeboten - was angesichts der Ausstattung ein sehr niedriger Preis ist. Das Gerät kommt mit einem Igzo-Display von Sharp, das eine Größe von 5,5 Zoll und eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln hat. Das ergibt eine hohe Pixeldichte von 400 ppi, was Bildschirminhalte scharf darstellen lassen dürfte. Mit 450 cd/qm soll der Bildschirm zudem recht hell sein.

64-Bit-Prozessor und 2 GByte Arbeitsspeicher

Im Inneren des M1 Note arbeitet ein 64-Bit-Prozessor von Mediatek (MT6752), dessen acht A53-Kerne mit 1,7 GHz getaktet sind. Der Arbeitsspeicher ist 2 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher hat wahlweise 16 oder 32 GByte.

Die Kamera auf der Rückseite hat 13 Megapixel, die Auslöseverzögerung soll sehr gering sein. Die Frontkamera hat 5 Megapixel und dürfte sich daher auch gut für Selbstporträts eignen. Das M1 Note unterstützt neben GSM und UMTS auch LTE, der Nutzer kann zwei SIM-Karten nutzen. WLAN beherrscht das Gerät nach 802.11a/b/g/n. Bluetooth läuft in der Version 4.0 LE. Ein GPS-Empfänger ist eingebaut.

Ähnlichkeiten zum iPhone 5C

Äußerlich ähnelt das M1 Note stark dem iPhone 5C. Das Kunststoff-Gehäuse zeigt deutliche Parallelen zum Apple-Smartphone, außerdem erscheint das Meizu-Gerät in vergleichbaren Farben.

Einen Preis für den internationalen Verkauf hat Meizu in seinem Online-Shop noch nicht bekanntgegeben. Erfahrungsgemäß dürfte der internationale Preis aber über den in China verlangten 130 Euro liegen.


eye home zur Startseite
Jasmin26 16. Mär 2015

ich seh kein konzeptionelles problem, im gegenteil. ein problem stellt primär die...

Der Held vom... 15. Mär 2015

Doch, kann man. Selbst die höchstmöglichste Umsatz- bzw. Gewerbesteuer in China ist noch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. macom GmbH, München
  2. Daimler AG, Germersheim
  3. Paco, Eschweiler
  4. W&W Informatik GmbH, Ludwigsburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 8,58€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  2. 39,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 44,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Chipping

    Firma versieht Mitarbeiter mit Microchips

  2. Elektroautos

    Bayern startet Förderprogramm für Ladesäulen

  3. Elektrorennserie

    Mercedes Benz steigt in die Formel E ein

  4. Ronny Verhelst

    Tele-Columbus-Chef geht nach Hause

  5. Alphabet

    Googles Gewinn geht wegen EU-Strafe zurück

  6. Microsoft

    Nächste Hololens nutzt Deep-Learning-Kerne

  7. Schwerin

    Livestream-Mitschnitt des Stadtrats kostet 250.000 Euro

  8. Linux-Distributionen

    Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar

  9. Porsche Design

    Huaweis Porsche-Smartwatch kostet 800 Euro

  10. Smartphone

    Neues Huawei Y6 für 150 Euro bei Aldi erhältlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken
  2. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  3. IETF Wie TLS abgehört werden könnte

Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

  1. Da habe ich gelesen,

    yeti | 08:46

  2. Re: Wie viel Menschen klicken auf Werbung?

    TrollNo1 | 08:45

  3. Re: Und die Blende?

    happymeal | 08:39

  4. Re: Verabschiedung aus DTM

    ad (Golem.de) | 08:38

  5. Re: Eine Beleidigung für echte Fotografen

    gs2 | 08:36


  1. 08:47

  2. 08:05

  3. 07:29

  4. 23:54

  5. 22:48

  6. 16:37

  7. 16:20

  8. 15:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel