Meizu 16: Meizu stellt weitere günstige Oberklasse-Smartphones vor

Mit dem Meizu 16 und der Plus-Variante hat der gleichnamige chinesische Hersteller wieder neue Smartphones mit leistungsstarker Hardware zu niedrigen Preisen vorgestellt. Das OLED-Display ist von Samsung, im Inneren kommt ein Snapdragon 845 zum Einsatz.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Meizu 16
Das neue Meizu 16 (Bild: Meizu/Screenshot: Golem.de)

Der chinesische Hersteller Meizu hat sein Android-Smartphone Meizu 16 vorgestellt. Das Gerät bietet sehr gute Hardware zu einem verhältnismäßig guten Preis: Die günstigste Version kostet 2.700 Yuan, umgerechnet 340 Euro.

Das Meizu 16 kommt in zwei Grundversionen auf den Markt: mit einem 6 Zoll großen Display sowie mit einem 6,5 Zoll großen Bildschirm. Technisch gleichen sich die beiden Modelle bis auf die Speicherausstattung. Die Displays stammen von Samsung und nutzen OLED-Technologie. Die Auflösung liegt jeweils bei 2.160 x 1.080 Pixeln, was zu Pixeldichten von 402 ppi beim Meizu 16 und 374 ppi beim größeren Meizu 16 Plus führt.

  • Das neue Meizu 16 (Bild: Meizu/Screenshot: Golem.de)
  • Das neue Meizu 16 (Bild: Meizu/Screenshot: Golem.de)
  • Das neue Meizu 16 (Bild: Meizu/Screenshot: Golem.de)
Das neue Meizu 16 (Bild: Meizu/Screenshot: Golem.de)

Die Displays haben äußerst schmale Ränder und das Format 2:1. Unterhalb des Display-Panels ist ein Fingerabdrucksensor eingebaut; Nutzer müssen ihren Finger also nur auf das Display legen, wie beispielsweise beim Porsche Design Mate RS von Huawei.

Im Inneren der Smartphones arbeitet Qualcomms Snapdragon 845, der Arbeitsspeicher ist je nach Ausstattungsvariante 6 oder 8 GByte groß. Der Flash-Speicher hat eine Größe von 64 oder 128 GByte beim Meizu 16 sowie 128 oder 256 GByte beim Meizu 16 Plus.

Bei beiden Modellen kommt eine Dual-Kamera mit Sony-Sensoren zum Einsatz. Mit dem 12-Megapixel- und 20-Megapixel-Sensor können Nutzer Porträtaufnahmen mit unscharfem Hintergrund machen, zudem soll ein verlustfreier dreifacher Zoom möglich sein. Die Frontkamera hat 20 Megapixel. Die Kamera-App soll dank AI-Funktionen Motive erkennen und die Aufnahmeparameter entsprechend einstellen. So deaktivieren die Smartphones etwa bei Erkennung eines Babys automatisch den Blitz.

Die Smartphones unterstützen WLAN nach 802.11ac sowie LTE, die für Deutschland wichtigen Frequenzbänder 7 und 20 fehlen allerdings. Bluetooth läuft in der Version 5.0, ein GPS-Empfänger mit Glonass-, Galileo- und Baidou-Unterstützung ist eingebaut.

Ausgeliefert werden beide Modelle mit Android 8 und dem Meizu-Fork Flyme OS. Das Meizu 16 kostet umgerechnet ab 340 Euro, das Plus-Modell knapp über 400 Euro. Offiziell werden die Geräte wohl nicht nach Deutschland kommen, aber wohl über Importhändler erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Suchmaschine
Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online

Microsoft will ChatGPT in die Suchmaschine Bing einbauen. Was uns erwartet, konnten einige Nutzer kurzfristig sehen.

Suchmaschine: Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online
Artikel
  1. Politische Ansichten auf Google Drive: Letzte Generation mit Datenschutz-GAU
    Politische Ansichten auf Google Drive
    Letzte Generation mit Datenschutz-GAU

    Die Aktivisten der Letzten Generation haben Daten von Unterstützern mitsamt politischer Meinung und Gefängnisbereitschaft ungeschützt auf Google Drive gelagert.

  2. Madison Square Garden: Gesichtserkennungs-Software weist unliebsame Besucher ab
    Madison Square Garden
    Gesichtserkennungs-Software weist unliebsame Besucher ab

    Im New Yorker Madison Square Garden kommt seit Jahren Gesichtserkennungs-Software zum Einsatz - mit unangenehmen Folgen für Kanzleimitarbeiter.

  3. Nach Prämiensenkung: Weniger Marktanteil für Elektroautos 2023 erwartet
    Nach Prämiensenkung
    Weniger Marktanteil für Elektroautos 2023 erwartet

    Die Förderprämien für Elektroautos wurden gesenkt, was nach Ansicht der Autohersteller zu einem Rückgang des Marktanteils führen wird.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Roccat Magma + Burst Pro 59€ • Roccat Vulcan 121 89,99€ • Gigabyte B650 Gaming X AX 185,99€ • Alternate: Toshiba MG10 20 TB 299€ • Alternate Weekend Sale • MindStar: Fastro MS200 SSD 2TB 95€ • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas, CPUs & Co. • RAM-Tiefstpreise • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /