Abo
  • IT-Karriere:

"Mein Kopf gehört mir": 100 Prominente gegen die Piratenpartei

"Partei der Diebe" nennt Hans-Hermann Tiedje, Ex-Bild-Zeitungs-Chefredakteur, die Piratenpartei, deren Mitglieder ein "ziemlich nutzloses Dasein" führten. Auch Sabine Leutheusser-Schnarrenberger beteiligt sich an der Kampagne "Mein Kopf gehört mir" im Handelsblatt.

Artikel veröffentlicht am ,
Kampagne: "Mein Kopf gehört mir"
Kampagne: "Mein Kopf gehört mir" (Bild: Handelsblatt/Screenshot: Golem.de)

Im Handelsblatt protestieren 100 Schriftsteller, Unternehmer, Künstler und Politiker gegen die Piratenpartei und das illegale Kopieren im Internet. Die Kampagne "Mein Kopf gehört mir" ist auf dem Titelblatt der Wirtschaftszeitung und reicht im redaktionellen Teil der Printausgabe von den Seiten 60 bis 73.

Stellenmarkt
  1. Ober Scharrer Gruppe GmbH, Fürth bei Nürnberg
  2. LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Bingen am Rhein (Großraum Mainz)

Im Zentrum der Kritik der 100 Prominenten steht eine Aussage im Programm der Piratenpartei: "Wir sind der Überzeugung, dass die nichtkommerzielle Vervielfältigung und Nutzung von Werken als natürlich betrachtet werden sollte und die Interessen der Urheber entgegen anders lautenden Behauptungen von bestimmten Interessengruppen nicht negativ tangiert."

An der Kampagne im Handelsblatt nimmt Sabine Leutheusser-Schnarrenberger teil, die sich mit den Worten zitieren lässt: "Die Piraten blenden die wirtschaftlichen Wirkungsmechanismen in der digitalen Welt aus. Sie verstehen das Internet der frühen Neunziger als Blaupause für das Urheberrecht im 21. Jahrhundert. Das Netz ist kein eigener Raum, der nach seiner eigenen Logik tickt."

Hans-Hermann Tiedje, Ex-Bild-Zeitungs-Chefredakteur und Medienmanager, macht die massivsten Aussagen: "Wer im Internet klaut, der stiehlt! So einfach ist das. Die Piraten könnten ihr bisher ziemlich nutzloses Dasein sinnvoll entwickeln, wenn sie ihren Anhängern einen belastbaren Eigentumsbegriff vermitteln würden. Andernfalls werden sie sehr schnell einen neuen Namen bekommen: Partei der Diebe."

Die Schauspielerin Franka Potente trägt die Aussage bei: "Auch im Youtube-Zeitalter gilt: Ohne Urheberrechte gibt es in Film und Fernsehen keine Qualität. Deshalb sind sie unverzichtbar."

Der Publizist Ulrich Wickert erinnert an den Leser, der seinem Kriminalroman "Die Wüstenkönigin" das dramatische Ende nehmen und ihm ein Happy End verpassen wollte. "Nein, oh Graus! Mein Werk gehört mir. Und der Staat hat die Pflicht, mein Recht zu schützen", fordert Wickert.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 1,72€
  3. (-75%) 3,75€
  4. 4,32€

Ankerplatte 17. Apr 2012

Ein schönes Lied zur Doppelzüngigkeit der Piraten: Ich bin Pirat

Der Spatz 10. Apr 2012

Dann bist du wohl nicht so alt wie ich. Heutzutage sind die Grünen - jedenfalls die in...

derdiedas 10. Apr 2012

Ich zahle 9.99¤ an Spotify - damit ist das was ich an Musik höre rechtlich abgedeckt...

iLoveApple 10. Apr 2012

Warum das? So nen Programm wie die FDP? Was ist besser eins haben und eh nichts davon...

L_Starkiller 10. Apr 2012

Ich finde es nicht ganz so einfach. Ich sehe ein, dass eine Datei, die kopiert wird...


Folgen Sie uns
       


Zenbook Pro Duo - Hands on

Braucht man das? Gut aussehen tut das Zenbook Pro Duo jedenfalls.

Zenbook Pro Duo - Hands on Video aufrufen
LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

    •  /