• IT-Karriere:
  • Services:

Mehrfamilienhäuser: Deutsche Glasfaser geht in größere Städte

Deutsche Glasfaser hat zusammen mit zwei Partnern ein Konzept entwickelt, um die Inhouseverkabelung in Mehrfamilienhäusern günstig zu erledigen. FTTH soll so auch in große Städte kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Mehrfamilienhäuser: Inhouseverkabelung ist eine große Herausforderung.
Mehrfamilienhäuser: Inhouseverkabelung ist eine große Herausforderung. (Bild: Deutsche Glasfaser)

Deutsche Glasfaser wird zusammen mit zwei Partnern für Inhouseverkabelung auch für Mehrfamilienhäuser einen Ausbau mit FTTH (Fiber To The Home) anbieten. Das gab das Unternehmen am 18. August 2020 bekannt. Der Netzbetreiber konzentriert sich bisher vor allem auf die Provinz und auf Außenbezirke großer Ballungsräume. Die Partner für den Ausbau sind die Unternehmen Westkabel aus Wesel in Nordrhein-Westfalen und Varia3 aus Bad Salzungen in Thüringen.

Stellenmarkt
  1. DGUV - Deutsche gesetzliche Unfallversicherung e. V., Sankt Augustin
  2. dSPACE GmbH, Böblingen

"Ein ausgeklügeltes Gesamtkonzept zur Erschließung von Mehrfamilienhäusern mit Glasfaser in unseren Projektgebieten ermöglicht uns nun auch den Schritt in größere Städte", sagte Stephan Zimmermann, Geschäftsführer Wholesale & Bau von Deutsche Glasfaser.

Ab dem ersten Kundenvertrag sei für Häuser mit bis zu 12 Wohneinheiten die Anschlussvorbereitung - inklusive Leerrohrarbeiten im Gebäude - kostenlos für Eigentümer und Mieter.

In allen Projekten von Deutsche Glasfaser, die sich aktuell in der Vermarktung befinden, können Besitzer von Mehrfamilienhäusern ab 5 Wohneinheiten ihre Immobilie auf den Anschluss an das Glasfasernetz vorbereiten lassen. Zu einem späteren Zeitpunkt könnten weitere Anschlüsse im Mehrfamilienhaus per Plug and Play aktiviert werden.

"Dieses Vorgehen betrifft bundesweit ausschließlich Gebiete, in denen wir uns aktuell mit einer Nachfragebündelung engagieren - und natürlich künftige neue Projekte", sagte Unternehmenssprecher Dennis Slobodian.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,99€
  2. (u. a. Star Wars: The Force Unleashed - Ultimate Sith Edition für 4,20€, Star Wars: Knights of...
  3. 16,99€

senf.dazu 26. Aug 2020 / Themenstart

Die Hausbegehung hatten sie sich bei mir auch gespart. Und auch einen halben Tag oder ein...

Faksimile 25. Aug 2020 / Themenstart

Da die DG mindestens 2 Fasern pro WE rechnet und das "grösste" Anschlusskabel, das ich...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Core i7-1185G7 (Tiger Lake) im Test: Gut gebrüllt, Intel
Core i7-1185G7 (Tiger Lake) im Test
Gut gebrüllt, Intel

Dank vier äußerst schneller CPU-Kerne und überraschend flotter iGPU gibt Tiger Lake verglichen zu AMDs Ryzen 4000 eine gute Figur ab.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Tiger Lake Überblick zu Intels 11th-Gen-Laptops
  2. Project Athena 2.0 Evo-Ultrabooks gibt es nur mit Windows 10
  3. Ultrabook-Chip Das kann Intels Tiger Lake

Verkehrswende: Zaubertechnologie statt Citybahn
Verkehrswende
Zaubertechnologie statt Citybahn

In Wiesbaden wird um den Bau einer Straßenbahn gestritten, eine Bürgerinitiative kämpft mit sehr kuriosen Argumenten dagegen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Fernbus Roadjet mit zwei WLANs und Maskenerkennung gegen Flixbus
  2. Mobilität Wie sinnvoll sind synthetische Kraftstoffe?

Java 15: Sealed Classes - Code-Smell oder moderne Erweiterung?
Java 15
Sealed Classes - Code-Smell oder moderne Erweiterung?

Was bringt das Preview Feature aus Java 15, wie wird es benutzt und bricht das nicht das Prinzip der Kapselung?
Eine Analyse von Boris Mayer

  1. Java JDK 15 geht mit neuen Features in die General Availability
  2. Java Nicht die Bohne veraltet
  3. JDK Oracle will "Schmerzen" von Java beheben

    •  /