Mehrfamilienhäuser: Deutsche Glasfaser geht in größere Städte

Deutsche Glasfaser hat zusammen mit zwei Partnern ein Konzept entwickelt, um die Inhouseverkabelung in Mehrfamilienhäusern günstig zu erledigen. FTTH soll so auch in große Städte kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Mehrfamilienhäuser: Inhouseverkabelung ist eine große Herausforderung.
Mehrfamilienhäuser: Inhouseverkabelung ist eine große Herausforderung. (Bild: Deutsche Glasfaser)

Deutsche Glasfaser wird zusammen mit zwei Partnern für Inhouseverkabelung auch für Mehrfamilienhäuser einen Ausbau mit FTTH (Fiber To The Home) anbieten. Das gab das Unternehmen am 18. August 2020 bekannt. Der Netzbetreiber konzentriert sich bisher vor allem auf die Provinz und auf Außenbezirke großer Ballungsräume. Die Partner für den Ausbau sind die Unternehmen Westkabel aus Wesel in Nordrhein-Westfalen und Varia3 aus Bad Salzungen in Thüringen.

Stellenmarkt
  1. Spezialist*in (m/w/d) Informationssicherheit für Projekte der Entwicklungszusammenarbeit
    Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  2. IT Service Manager (m/w/d)
    Gasunie Deutschland Transport Services GmbH, Hannover, Schneiderkrug
Detailsuche

"Ein ausgeklügeltes Gesamtkonzept zur Erschließung von Mehrfamilienhäusern mit Glasfaser in unseren Projektgebieten ermöglicht uns nun auch den Schritt in größere Städte", sagte Stephan Zimmermann, Geschäftsführer Wholesale & Bau von Deutsche Glasfaser.

Ab dem ersten Kundenvertrag sei für Häuser mit bis zu 12 Wohneinheiten die Anschlussvorbereitung - inklusive Leerrohrarbeiten im Gebäude - kostenlos für Eigentümer und Mieter.

In allen Projekten von Deutsche Glasfaser, die sich aktuell in der Vermarktung befinden, können Besitzer von Mehrfamilienhäusern ab 5 Wohneinheiten ihre Immobilie auf den Anschluss an das Glasfasernetz vorbereiten lassen. Zu einem späteren Zeitpunkt könnten weitere Anschlüsse im Mehrfamilienhaus per Plug and Play aktiviert werden.

Golem Akademie
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2021, Virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    13.–16. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

"Dieses Vorgehen betrifft bundesweit ausschließlich Gebiete, in denen wir uns aktuell mit einer Nachfragebündelung engagieren - und natürlich künftige neue Projekte", sagte Unternehmenssprecher Dennis Slobodian.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitcoin und Co.
Kryptowährungen stürzen ab

Bitcoin, Ether und andere Kryptowährungen haben ein schlechtes Wochenende hinter sich. Bitcoin liegt fast 20 Prozent unter dem Wert der Vorwoche.

Bitcoin und Co.: Kryptowährungen stürzen ab
Artikel
  1. Virtueller Netzbetreiber: Lycamobile ist in Deutschland insolvent
    Virtueller Netzbetreiber
    Lycamobile ist in Deutschland insolvent

    Lycamobile im Netz von Vodafone ist pleite. Der Versuch, über eine Tochter in Irland keine Umsatzsteuer in Deutschland zu zahlen, ist gescheitert.

  2. Arbeiten bei SAP: Nur die Gassi-App geht grad nicht
    Arbeiten bei SAP
    Nur die Gassi-App geht grad nicht

    SAP bietet seinen Mitarbeitern einiges. Manchen mag das zu viel sein, aber die geringe Fluktuation spricht für das Softwareunternehmen.
    Von Elke Wittich

  3. VATM: Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten
    VATM
    Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten

    Die beiden großen Telekommunikationsverbände VATM und Breko sind hinsichtlich einer Spaltung der Bundesnetzagentur gespalten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional Werkzeug und Zubehör • Corsair Virtuoso RGB Wireless Gaming-Headset 187,03€ • Noiseblocker NB-e-Loop X B14-P ARGB 24,90€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • Alternate (u. a. Patriot Viper VPN100 2 TB SSD 191,90€) [Werbung]
    •  /