Mehr Programme: Vodafone Kabel muss Preise für HD-Einspeisung senken

Vodafone Kabel musste die Preise für die HD-Einspeisung ändern, damit sie auch kleineren Anbietern offensteht. Das HD-Angebot dürfte damit wachsen, hat die Kommission für Zulassung und Aufsicht der Medienanstalten (ZAK) durchgesetzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Technik bei Vodafone
Technik bei Vodafone (Bild: Vodafone)

Vodafone Kabel Deutschland musste die Preise für die Einspeisung von HD-Programmen senken. Das geht aus einer Stellungnahme der Kommission für Zulassung und Aufsicht der Medienanstalten (ZAK) vor, die am 21. Juni 2016 veröffentlicht wurde. Vodafone Kabel Deutschland habe sein CPS-Modell (Coins per subscriber) für die verschlüsselte HD-Einspeisung nachgebessert, um Chancengleichheit für kleinere Anbieter zu erreichen.

Stellenmarkt
  1. VBA-Entwickler und IDV-Koordinator (m/w/d)
    L-Bank, Karlsruhe
  2. (Senior) Technical Consultant (m/w/d) Network Solutions
    Controlware GmbH, Dietzenbach bei Frankfurt am Main
Detailsuche

Der Vorsitzende der ZAK Siegfried Schneider erklärte: "Die neuen Konditionen sehen für weniger reichweitenstarke Programmanbieter eine deutlich geringere Eintrittsschwelle vor. Dadurch eröffnet sich auch für kleinere Programme der Zugang zum CPS-Modell und die Chance auf eine wirtschaftliche HD-Verbreitung." Damit dürfte das HD-Angebot bei Vodafone Kabel wachsen.

Weitere Auflagen für Vodafone Kabel

Die neuen Konditionen seien allen Programmanbietern unaufgefordert und freiwillig anzubieten, betonte die Kommission. Bis Mitte 2018 soll Vodafone Kabel Deutschland über die weitere Entwicklung des CPS-Modells berichten, vor allem mit Blick auf weniger reichweitenstarke Sender, lauten die Auflagen der ZAK.

Vergangenes Jahr hatte die Kommission die Einspeiseverträge der großen Plattformbetreiber zur verschlüsselten Verbreitung des entgeltpflichtigen HD-Empfangs privater Programme überprüft. Bei Kabel Deutschland ergab die rechtliche Prüfung, dass kleine Anbieter "unbillig behindert" würden. Daher hatte die ZAK den TV-Kabelnetzbetreiber aufgefordert, die Zugangskonditionen zur HD-Verbreitung abzuändern. Dem sei Vodafone Kabel jetzt nachgekommen.

Vodafone hatte den TV-Kabelnetzbetreiber für 10,7 Milliarden Euro übernommen, um einen eigenen Zugang zum Festnetz zu bekommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mikromobilität
Im Rhein liegen Hunderte E-Scooter

Sie aus dem Wasser holen zu lassen ist zumindest einem Vermieter der E-Scooter zu teuer.

Mikromobilität: Im Rhein liegen Hunderte E-Scooter
Artikel
  1. Suchmaschinen: Huawei könnte bei Google-Konkurrent Qwant einsteigen
    Suchmaschinen
    Huawei könnte bei Google-Konkurrent Qwant einsteigen

    Die französische Suchmaschine Qwant macht weiterhin mehr Verluste als Umsatz. Das Geld von Huawei kann sie daher dringend gebrauchen.

  2. Elon Musk: Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien
    Elon Musk
    Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien

    Seit Mitte 2020 trennt sich Elon Musk nach und nach von seinen Immobilien. Nun verkauft er sein letztes Anwesen - eine Villa in Kalifornien.

  3. IBM Quantum System One: Europas erster Quantencomputer läuft
    IBM Quantum System One
    Europas erster Quantencomputer läuft

    Mit 27 Qubits ist das Quantum System One von IBM auch der leistungsstärkste Quantencomputer in Europa; er steht in Stuttgart.

Anonymer Nutzer 09. Jul 2016

Da du das telefonisch abgeschlossen hast, hast du alle Vertragsdetails zu Vertragsbeginn...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial MX500 500GB 48,99€ • Amazon-Geräte günstiger • WD Black SN850 500GB PCIe 4.0 89€ • Apple iPhone 12 mini 64GB Rot 589€ • Far Cry 6 + Steelbook PS5 69,99€ • E3-Aktion: Xbox-Spiele bei MM günstiger • Amazon Music Ultd. 6 Mon. gratis bei Kauf eines Echo Dot (4. Gen.) [Werbung]
    •  /