Abo
  • Services:
Anzeige
Festplatte der MG04-Serie
Festplatte der MG04-Serie (Bild: Toshiba)

Mehr Kapazität: Erste 6-TByte-Festplatten von Toshiba

Festplatte der MG04-Serie
Festplatte der MG04-Serie (Bild: Toshiba)

Bis zu 6 statt 4 TByte: Toshibas neue Festplatten der MG04-Serie im 3,5-Zoll-Format bieten deutlich mehr Speicherplatz als ihre Vorgänger. Auch die Transferrate steigt, selbst bei den kleineren Modellen.

Anzeige

Nach Western Digital und Seagate hat auch Toshiba Festplatten mit 5 und 6 TByte Kapazität vorgestellt. Die neue MG04-Serie bietet somit bis zu 50 Prozent mehr Speicherplatz als die bisherige MG03-Reihe. Außerdem übertragen die neuen Festplatten mehr Daten pro Sekunde.

Die Laufwerke im 3,5-Zoll-Format gibt es wahlweise mit SATA-6-GBit/s- oder SAS-6-/12-GBit/s-Schnittstelle, die bis zu sechs Plattern in der MG04-Serie rotieren mit den üblichen 7.200 Umdrehungen pro Minute. Je nach Modell sichern die Festplatten 6, 5, 4, 3 und 2 TByte. Die zweitkleinste Version ist nur mit SATA-6-GBit/s-Anschluss verfügbar, bei den SAS-6-GBit/s-Modellen fehlt die 6-TByte-Variante.

Allen MG04 gemein ist der 128 statt zuvor 64 MByte fassende DRAM-Cache, was einer der Gründe dafür ist, dass die maximal erreichten Transferraten steigen. Das 4-TByte-Modell der MG03-Serie kommt auf bis zu 165 MByte pro Sekunde, der MG04-Nachfolger mit gleicher Kapazität soll bis zu 185 MByte pro Sekunde liefern. Das 6-TByte-Modell schafft 205 MByte pro Sekunde.

Interessanterweise soll die maximale Leistungsaufnahme der MG04-Serie wie bei der MG03-Reihe bei 11,3 Watt liegen. Im Leerlauf sollen es 6 Watt sein. PCIe-Flash-Laufwerke mit 8 TByte sind zwar viel schneller als Festplatten, nehmen allerdings bis zu 50 Watt auf.

Als Anwendungsfeld für die neuen MG04-Festplatten nennt Toshiba unternehmenskritische Server- und Storage-Systeme. Muster der Laufwerke sollen im ersten Quartal 2015 ausgeliefert werden. Die größten lieferbaren Festplatten bieten Seagate (Archive mit 8 TByte) und die WD-Tochter HGST (Helioseal mit 8 TByte). Ab 2015 sollen die mit Helium gefüllten HGST-Laufwerke sogar 10 TByte liefern.


eye home zur Startseite
feierabend 19. Dez 2014

Die im Artikel genannte Festplatte hat 6 Terrabyte (6000000000000 Bytes, ein Kilobyte...

Neuro-Chef 18. Dez 2014

Also kein Helium- oder HAMR-Unfug? Das wäre erfreulich :-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Giesecke & Devrient GmbH, München
  2. KES-Softwareentwicklung, Pforzheim (Home-Office möglich)
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. QSC AG, Köln


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 35,99€
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Große Pläne

    SpaceX soll 2018 zwei Weltraumtouristen um den Mond fliegen

  2. Festnetz

    O2 will in Deutschland letzte Meile per Funk überwinden

  3. Robocar

    Roborace präsentiert Roboterboliden

  4. Code.mil

    US-Militär sucht nach Lizenz für externe Code-Beiträge

  5. Project Zero

    Erneut ungepatchter Microsoft-Bug veröffentlicht

  6. Twitch

    Videostreamer verdienen am Spieleverkauf

  7. Neuer Mobilfunk

    Telekom-Chef nennt 5G-Ausbau "sehr teuer"

  8. Luftfahrt

    Nasa testet Überschallpassagierflugzeug im Windkanal

  9. Lenovo

    Moto Mod macht Moto Z zum Spiele-Handheld

  10. Alternatives Betriebssystem

    Jolla will Sailfish OS auf Sony-Smartphones bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nintendo Switch eingeschaltet: Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld
Nintendo Switch eingeschaltet
Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld
  1. Nintendo Interner Speicher von Switch offenbar schon jetzt zu klein
  2. Hybridkonsole Leak zeigt Menüs der Nintendo Switch
  3. Hybridkonsole Hardware-Details von Nintendo Switch geleakt

Watch 2 im Hands on: Huaweis neue Smartwatch soll bis zu 21 Tage lang durchhalten
Watch 2 im Hands on
Huaweis neue Smartwatch soll bis zu 21 Tage lang durchhalten
  1. Lenovo-Tab-4-Serie Lenovos neue Android-Tablets kosten ab 180 Euro
  2. Yoga 520 und 720 USB-C und Kaby Lake für Lenovos Falt-Notebooks
  3. Alcatel A5 LED im Hands on Wenn die Smartphone-Rückseite wild blinkt

Asus Tinker Board im Test: Buntes Lotterielos rechnet schnell
Asus Tinker Board im Test
Buntes Lotterielos rechnet schnell
  1. Tinker-Board Asus bringt Raspberry-Pi-Klon
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint

  1. Re: Ich tippe auf...

    xProcyonx | 04:27

  2. Re: Zur Verwendung als Festnetzersatz...

    Spaghetticode | 04:06

  3. Re: 90 Tage sind auch genug Zeit

    Technik Schaf | 04:04

  4. Re: In Deutschland machen sich die Provider...

    Moe479 | 02:54

  5. Re: "Selber Schuld"

    Dadie | 02:35


  1. 00:29

  2. 18:18

  3. 17:56

  4. 17:38

  5. 17:21

  6. 17:06

  7. 16:32

  8. 16:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel