Abo
  • Services:
Anzeige
Kim Dotcom am 24. September 2015 beim Gericht
Kim Dotcom am 24. September 2015 beim Gericht (Bild: Nigel Marple/Reuters)

Megaupload: Dotcom soll in die USA ausgeliefert werden

Kim Dotcom am 24. September 2015 beim Gericht
Kim Dotcom am 24. September 2015 beim Gericht (Bild: Nigel Marple/Reuters)

Kim Dotcom hat seinen Prozess um die Auslieferung in die USA erst einmal verloren. Doch er kam erneut auf Kaution frei und muss sich zweimal pro Woche bei der Polizei melden.

Megaupload-Gründer Kim Dotcom soll in die USA abgeschoben werden. Das hat das Gericht laut einem Bericht der Tageszeitung New Zealand Herald entschieden. Doch Dotcom kommt nicht in Abschiebehaft, Richter Nevin Dawson vom Auckland District Court genehmigte einen sofortigen Antrag auf Kaution.

Anzeige

Dotcom muss sich wie bisher zweimal pro Woche bei der lokalen Polizeistation melden. Dotcoms Anwalt Ira Rothken kündigte umgehend Berufung an. Sein neuseeländischer Anwalt Ron Mansfield erklärte der US-Wirtschaftszeitung Wall Street Journal, das Berufungsverfahren könne noch Jahre dauern. Neuseelands Justizministerin Amy Adams wird dann entscheiden, ob die Abschiebung tatsächlich vollzogen wird. Sie will jedoch den Ausgang des Berufungsverfahrens abwarten.

Auf dem Höhepunkt im Jahr 2010 habe der Sharehoster Megaupload auf Platz 13 der beliebtesten Websites weltweit gelegen und vier Prozent des globalen Traffics generiert, sagte Dawson. In diesem Jahr habe Dotcom durch Megaupload schätzungsweise 42 Millionen US-Dollar eingenommen. Mathias O. habe 9 Millionen US-Dollar erzielt, Bram van der K. 2 Millionen US-Dollar und Finn B. 400.000 US-Dollar. Das Geld sei hauptsächlich durch die Verbreitung illegaler Kopien von Filmen und Musik verdient worden.

Dotcom nicht mehr in seiner Villa

Unlängst gab Dotcom seine gemietete Villa auf und zog mit seinen fünf Kindern auf sein "Piratenschiff", wie er die Penthouse-Wohnung nennt. Er twitterte, dass er sich freue, mit seinen Kindern Weihnachten verbringen zu können. Es gebe "Wichtigeres als das Urheberrecht". Dem 41-Jährigen droht im Falle einer Abschiebung in die USA eine Strafe von maximal 20 Jahren wegen krimineller Geschäfte und Geldwäsche.


eye home zur Startseite
crazypsycho 28. Dez 2015

Für den Privatgebrauch aber irrelevant.

Rulf 28. Dez 2015

tut mir leid...da man bei der neuen rechtschreibung in der regel so schreibt wie man...

Garius 23. Dez 2015

M.M.n. ein weitläufig zu Unrecht verkannterTeil der Serie.

theonlyone 23. Dez 2015

Amerika hat viel mehr Probleme mit dem Kim und das schon länger. Die suchen einfach nach...

crazypsycho 23. Dez 2015

Sie sehen vor das DCMA-Anfragen bearbeitet werden. Und das wurde bei Megaupload getan...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling bei München
  2. Bureau Veritas Consumer Products Services Germany GmbH, Schwerin
  3. DATAGROUP Köln GmbH, Monheim am Rhein
  4. Stiftung Warentest, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,99€
  2. 246,94€

Folgen Sie uns
       


  1. Classic Factory

    Elextra, der Elektro-Supersportwagen aus der Schweiz

  2. Docsis 3.1

    AVM arbeitet an 10-GBit/s-Kabelrouter

  3. Upspin

    Google-Angestellte basteln an globalem File-Sharing-System

  4. Apple Park

    Apple bezieht das Raumschiff

  5. Google Cloud Platform

    Tesla-Grafik für maschinelles Lernen verfügbar

  6. Ryzen

    AMDs Achtkern-CPUs sind schneller als erwartet

  7. Deutsche Glasfaser

    Gemeinde erreicht Glasfaser-Quote am letzten Tag

  8. Suchmaschine

    Google macht angepasste Site Search dicht

  9. Hawkspex mobile

    Diese App macht das Smartphone zum Spektrometer

  10. Asus Tinker Board im Test

    Buntes Lotterielos rechnet schnell



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig
  3. Surface Ergonomic Keyboard Microsofts Neuauflage der Mantarochen-Tastatur

Hyperloop-Challenge: Der Kompressor macht den Unterschied
Hyperloop-Challenge
Der Kompressor macht den Unterschied
  1. Arrivo Die neuen alten Hyperlooper
  2. SpaceX Die Bayern hyperloopen am schnellsten und weitesten
  3. Hyperloop HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

Merkels NSA-Vernehmung: Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
Merkels NSA-Vernehmung
Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Begnadigung Danke, Chelsea Manning!
  3. Glasfaser Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

  1. Da muss man halt Geduld haben ...

    cicero | 20:37

  2. Re: Mondpreise

    Crossfire579 | 20:36

  3. Re: Offtopic: > 700 Kommentare. Gab es das hier...

    rugel | 20:35

  4. Re: Mit iGPU oder ohne?

    Crossfire579 | 20:32

  5. Re: einverstanden !

    ckerazor | 20:32


  1. 18:05

  2. 16:33

  3. 16:23

  4. 16:12

  5. 15:04

  6. 15:01

  7. 14:16

  8. 13:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel