Megaretrieval.com: EFF und Carpathia wollen Megaupload-Daten retten

Die EFF sucht zusammen mit dem Megaupload-Provider Carpathia Nutzer des Filehosters, die befürchten, ihre auf den Megaupload-Servern gespeicherten Daten zu verlieren. So soll herausgefunden werden, wie groß der durch die US-Behörden angerichtete Schaden ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Dotcom-Mansion - Wohnsitz von Megaupload-Gründer Kim Schmitz
Dotcom-Mansion - Wohnsitz von Megaupload-Gründer Kim Schmitz (Bild: Sandra Mu / Getty Images)

Der geschlossene Filehoster Megaupload wurde auch in legaler Art und Weise genutzt, um dort Daten zu speichern und beispielsweise Urlaubsfotos und Familienvideos zu verteilen. Mit der Schließung von Megaupload stehen solche Daten nicht mehr zur Verfügung und könnten gelöscht werden. Damit würden die US-Behörden unschuldige Nutzer schaden. Die Frage ist jedoch, welches Ausmaß das hätte.

Stellenmarkt
  1. IT Security Specialist (m/w/d)
    Amprion GmbH, Dortmund
  2. Digital Transformation Manager (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld
Detailsuche

Um das herauszufinden haben sich die US-Bürgerrechtsorganisation Electronic Frontier Foundation (EFF) und der Provider Carpathia, dem viele Megaupload-Server gehören, zusammengeschlossen und die Seite Megaretrieval.com gestartet. Sie sucht nach US-Nutzern, die befürchten, durch die Löschung der Megaupload-Server den Zugriff auf ihre Daten zu verlieren.

Auf Basis der so gesammelten Fakten will die EFF über ein weiteres Vorgehen entscheiden. Carpathia unterstützt das Ansinnen der EFF, Nutzern den Zugriff auf ihre legitimen Daten zu verschaffen und macht deutlich, dass es derzeit keine Pläne gibt, die auf den Megaupload-Servern gespeicherten Daten zu löschen. Sollte sich dies ändern, will Carpathia die Nutzer mindestens sieben Tage vorher darüber informieren.

Allerdings hat Carpathia keinen Zugriff auf die Inhalte der Megaupload-Server. Vielmehr geht es darum, den betroffenen Nutzern rechtlichen Beistand zu geben, so dass diese ihre Rechte durchsetzen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


MistelMistel 03. Feb 2012

Und die restlichen Bürger dieser Welt sind den machenschaften des FBI schutzlos ausgeliefert?

Yeeeeeeeeha 02. Feb 2012

Ja, hast du: "als FREE-User gibt es halt immer einschränkungen. Ob das jetzt unlesbare...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krypto-Gaming
Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben

Die Gamesbranche wehrt sich bislang vehement gegen jedes neue Blockchain-Projekt. Manager und Entwickler erklären warum.
Von Daniel Ziegener

Krypto-Gaming: Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben
Artikel
  1. Mojo Lens: Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse
    Mojo Lens
    Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse

    Ein winziges Micro-LED-Display, ein Funkmodem, ein Akku - und kein Kabel: Der Chef von Mojo Lens hat seine AR-Kontaktlinse im Auge getragen.

  2. Ouca Bikes: E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder
    Ouca Bikes
    E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder

    Ouca Bikes hat ein elektrisches Lastenrad vorgestellt, das eine Zuladung von rund 250 kg transportieren kann. Das E-Bike fährt auf drei Rädern.

  3. Bill Nelson: Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm
    Bill Nelson
    Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm

    Gibt es Streit um den Mond? Nasa-Chef Bill Nelson fürchtet, dass China den Trabanten als militärischen Außenposten für sich haben möchte.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (G.Skill Trident Z Neo 32 GB DDR4-3600 149€ und Patriot P300 512 GB M.2 39€) • Alternate (Acer Nitro QHD/165 Hz 246,89€, Acer Predator X28 UHD/155 Hz 1.105,99€) • Samsung GU75AU7179 699€ • Kingston A400 480 GB 39,99€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti für 1.700€ [Werbung]
    •  /