• IT-Karriere:
  • Services:

Megabots: Die Macher des Riesen-Mechs sind bankrott

Das Duell USA vs. Japan sollte mit seinen riesigen Kampfrobotern eigentlich zu einem Spektakel und nicht zu einem Debakel werden: Das Startup Megabots ist bankrott. Der Mech steht auf Ebay zum Verkauf - derzeit für weit unter Wert.

Artikel veröffentlicht am ,
Eagle Prime hat bereits einen Kampf gesehen.
Eagle Prime hat bereits einen Kampf gesehen. (Bild: Megabots)

Das Startup Megabots hat kein Geld mehr und muss Insolvenz anmelden. "Wir haben uns vor drei Jahren ein Darlehen geholt und wir können die Zinsraten darauf nicht mehr bezahlen. Deshalb verkaufen wir die Anlagen des Unternehmens, um der Bank so viel Geld wie möglich zurückzuzahlen und dann ein Insolvenzverfahren einzuleiten", sagt Mitgründer Matt Oehrlein dem US-Blog Techcrunch.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt
  2. ADLON Intelligent Solutions GmbH, Ulm, Ravensburg

Zum Besitz des Startups gehört der 15 Tonnen schwere Roboter Eagle Prime, der gegen eine ähnliche japanische Konstruktion angetreten ist - das war vor etwa zwei Jahren. Derzeit läuft auf Ebay die Auktion des Mechs. Bisher wurden 50.400 US-Dollar geboten. Gekostet hat das Projekt etwa 2,5 Millionen US-Dollar. Der Kaufpreis beinhaltet nicht die Lieferkosten, die sich auf mehrere Tausend US-Dollar belaufen.

Laut der Auktionsbeschreibung funktioniert der Roboter einwandfrei. Betrieben wird er mit einem 430-PS-Benzinmotor. Außerdem sollte er eher auf ebenen Strecken verwendet werden - auf glattem Betonboden statt auf lockerer Erde. Auch mit dem Dauerbetrieb sind die Hersteller ehrlich: Fahrer sollten sich darauf einstellen, alle vier Stunden ein Wasserleck zu beheben, da große Teile des Systems auf Hydraulik beruhen. Dem Auktionsgewinner werden CAD-Dateien des Projekts und Quellcode zur Verfügung gestellt.

Ursprünglich hatten die Entwickler geplant, eine Geschäftsidee um die Kämpfe mit Riesenrobotern zu konstruieren. Das Geld dafür stammte ursprünglich aus Crowdfunding. Allerdings habe sich das offensichtlich nicht rentiert. Der Kampf USA vs. Japan könnte ein Grund für den Misserfolg sein: Zum einen waren beide Roboter zu träge, um ein spannend anzuschauendes Duell zu bestreiten. Zum anderen wurde der Kampf unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 419,00€ (Bestpreis!)

Bouncy 27. Sep 2019 / Themenstart

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Boston-Dynamics-Roboter-Atlas-kann-Handstand-und...

BoMbY 25. Sep 2019 / Themenstart

Ich schätze mit einem deutlich größeren Budget sollte man heute einen deutlich besseren...

Apfelbaum 25. Sep 2019 / Themenstart

Oder diese kleinen ferngesteuerten Mechs mit Flex, Flammenwerfer, Hammer, etc. ansehen...

Elgareth 25. Sep 2019 / Themenstart

Naja, sollte halt BattleBots in groß werden denk ich mal :-D Mit Zuschauern...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor

Rund 20 Jahre Erfahrung als Manager und Mitglied der Geschäftsleitung im internationalen Kontext sowie als Berater sind die Basis seiner Trainings. Der Diplom-Ingenieur Stefan Bayer hat als Mitarbeiter der ersten Stunde bei Amazon.de den Servicegedanken in der kompletten Supply Chain in Deutschland entscheidend mitgeprägt und bis zu 4.500 Menschen geführt. Er ist als Trainer und Coach spezialisiert auf die Begleitung von Führungskräften und Management-Teams sowie auf prozessorientierte Trainings.

Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor Video aufrufen
Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

    •  /